Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
Startseite Alle NachrichtenSport
Eintracht Frankfurt
 

Eintracht Frankfurt

0

Gedanken zur Transferperiode

„Tottenham beobachtet Sebastian Rode“ war eine Meldung über die sommerliche Transferperiode. Rode bleibt nun zum Glück. Doch es gab in den letzten Tagen echten Grund zur Sorge, meint Omid Nouripour in seiner Eintracht-Kolumne.
Hatte Tottenham nicht gerade seinen Spielmacher Modric für 35 Millionen nach Madrid abgegeben? Würden Sie mit dem frischen Geld nicht nach dem Jungstar der Eintracht werfen? Was würde der Verein dann tun? Muss man in einer solchen Situation nicht die 20 Millionen nehmen und damit gutes tun?
 
Wenige Stunden vor Schluss der Transferperiode hat Tottenham dann für überteuerte 28 Millionen Joao Moutinho aus Porto. Aufatmen also war dann angesagt, auch weil der Rest des Geldes heute für einen neuen Torwart draufgegangen ist. Ich erzähle diese Geschichte meiner Fußball-desinteressierten Frau, die wissen will, warum ich plötzlich so euphorisch klinge. Sie sagt schlicht: „Du hast sie nicht alle“. Damit meint sie nicht (nur) die Abhängigkeit meiner Gefühlsschwankungen an die Eintracht, sondern (auch), dass ich „weite Teile des Gehirns“, wie sie sagt, „mit Informationen vollstopfe, die kein Schwein braucht.“
 
Und es wird schlimmer: Wenn die Eintracht weiter so spielt wie gegen Leverkusen, dann muss ich mich nach langer Zeit wieder in echt mit dem Weltfußball beschäftigen. Das heißt nachts im Netz die erste argentinische Liga schauen, Malagas Transfer-Aktivitäten mit Argus-Augen beobachten, immer am Rechnen sein, ob die Konkurrenz gerade viel Geld hat oder nicht. Das fühlt sich fantastisch an! Denn das hiesse ja, unsere Eintracht ist auf dem Weg, ihren angestammten Platz als Herrscher der Fußball-Welt zu erlangen!
 
Vorher aber müssen die Adler in Hoffenheim ran, gegen unseren Ex-Kapitän Patrick Ochs, der auch heute zum SAP-Werksverein gewechselt ist. Da werden unsere Fans allein wegen Ochs schon mehr Emotionen in den Kraichgau bringen als ganz Hoffenheim in der Lage wäre. Ein Sieg da unten, und das Heimspiel gegen den HSV, das wir als EFC bundesAdler geschlossen besuchen werden, ist das emotional letzte Hindernis vor dem Gewinn des Weltpokals!
 
Obwohl, Moment! Hat Tottenham heute nicht auch noch van der Vaart für 13 Millionen nach Hamburg verkauft? Das heißt, sie haben wieder genug Geld (hätten sie auch so), um Rode zu werben. Ach, der steht auch noch bei 20 anderen Vereinen auf dem Einkaufszettel? Die nächste Transferperiode beginnt bereits in vier Monaten? Jetzt darf ich wieder grübeln...
 
1. September 2012, 00.21 Uhr
Omid Nouripour
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Die Teams des 1. FFC Frankfurt spielen ab dem 1. Juli unter dem Dach der Eintracht Frankfurt. Nach monatelanger Planung wurden am Dienstag die Verträge zwischen den beiden Sportvereinen unterschrieben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Eintracht Frankfurt
 
 
Der 1. FFC Frankfurt empfängt den SC Sand
0
Den positiven Lauf fortsetzen
Zwar dürfen keine Fans ins Stadion am Brentanobad, die Partie des 1. FFC Frankfurt gegen den SC Sand zum Re-Start der Frauen-Fußball-Bundesliga am Freitagabend wird aber live bei Eurosport im TV und online bei Magenta Sport gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Detlef Kinsler
 
 
Neustart in der Frauen-Bundesliga
0
Der Ball rollt wieder zu Pfingsten
Die Männer kicken seit dem letzten Wochenende wieder, jetzt steigen auch die Vereine der Frauen-Bundesliga in einer Woche wieder in den Spielbetrieb ein. Der 1. FFC Frankfurt empfängt dabei den SC Sand am Freitag, den 29. Mai. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Hessen unterstützt Präventions-Projekt
0
Gegen Gewalt im Fußball
Vergangenes Jahr kam es im hessischen Amateurfußball vermehrt zu gewalttätigen Angriffen auf Schiedsrichter. Um Gewalt und Aggressionen entgegenzuwirken, fördert die Hessische Landesregierung das Präventions-Projekt „Sicherheit im Fußball“ mit 90 000 Euro. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Die Vereine der Flyeralarm Frauen-Bundesliga haben sich deutlich für die Fortsetzung der Saison ausgesprochen. Wie die männlichen Kollegen trainieren sie und stehen in den Startlöchern. Eine Entscheidung könnte am 6. Mai fallen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  150 
 
Bundesadler-Blog
Hier schreibt Omid Nouripour, Mitglied des ersten Fußball-Fanclubs im Bundestag, über die Eintracht und alles was den Fußball bewegt.