Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © picture alliance / Foto Huebner | Foto Huebner
Foto: © picture alliance / Foto Huebner | Foto Huebner

Eintracht Frankfurt

Eintracht-Legende Bernd Hölzenbein ist tot

Eintracht Frankfurt trauert um Bernd Hölzenbein. Die Eintracht-Legende starb am Montag im Alter von 78 Jahren nach schwerer Krankheit.
Bernd Hölzenbein war einer der größten Spieler in der Geschichte von Eintracht Frankfurt. Der Weltmeister von 1974 verstarb am Montag (15. April) nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren im Kreis seiner Familie.

Betroffen zeigt sich Axel Hellmann: „Bernd Hölzenbein hat unsere Eintracht fast 60 Jahre maßgeblich geprägt. Er steht ebenso für die ‚Goldenen 1970er Jahre‘ wie für den Europapokalsieg 1980 und auch den ‚Fußball 2000‘, den unser Verein Anfang der 1990er Jahre gespielt hat und an dem er als Vizepräsident maßgeblichen Anteil hatte“, und weiter: „Wir verlieren mit Bernd Hölzenbein nicht nur eine der ganz großen Identifikationsfiguren unseres Vereins, sondern auch einen loyalen Mitarbeiter und einen liebenswerten Freund.“

Bernd Hölzenbein: Legende von Eintracht Frankfurt und Weltmeister


Hölzenbein kam 1966 zur Frankfurter Eintracht und spielte von 1967 bis 1981 532 Mal für die SGE. Er gewann mit der Mannschaft 1974, 1975 und 1981 den DFB-Pokal sowie 1980 den UEFA-Pokal. Seine 160 Bundesligatore sind bis heute Vereinsrekord. Bernd Hölzenbein war Ehrenspielführer von Eintracht Frankfurt. Ab 2004 war er sportlicher Berater und SGE-Chefscout, außerdem ein von Franz Beckenbauer ernannter Botschafter der Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Für die Nationalmannschaft spielte er von 1973 bis 1978 vierzigmal und erzielte fünf Tore. Sein erstes Turnier war die Fußball-WM 1974 in Deutschland, als er Weltmeister wurde: Im Finale holte er gegen die Niederlande (2:1) den Elfmeter heraus, der zum 1:1 durch Paul Breitner führte. Die Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien, wo Deutschland nach der Niederlage gegen Österreich in der zweiten Finalgruppe ausschied, war das letzte Turnier, an dem er für die Nationalelf teilnahm.

Nach Weltmeister Jürgen Grabowski, der am 10. März 2022 verstarb, und Bernd Nickel (27. Oktober 2021) verliert die Eintracht mit Bernd Hölzenbein ihr nächstes Idol.


Info
Erfolge:

Weltmeister 1974
Vize-Europameister 1976
UEFA-Pokal Sieger 1980 mit Eintracht Frankfurt
EC-HF der Pokalsieger 1976
Bundesliga-Dritter 1975
Bundesliga-Vierter 1974 und 1977
DFB-Pokalsieger 1974 mit Eintracht Frankfurt
DFB-Pokalsieger 1975 mit Eintracht Frankfurt
DFB-Pokalsieger 1981 mit Eintracht Frankfurt
 
16. April 2024, 15.20 Uhr
ktho
 
Katja Thorwarth
Die gebürtige Frankfurterin studierte an der Goethe-Uni Soziologie, Politik und Sozialpsychologie. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind Politik, politisches Feuilleton und Meinung. Seit März 2023 Leitung online beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Katja Thorwarth >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
Eintracht Frankfurt-SC Freiburg 4:2
Eintracht-Frauen: Europa, wir kommen …
Am Montagabend gewannen die Eintracht-Frauen 4:2 gegen den SC Freiburg. Der 3. Platz und somit die Teilnahme am Qualifikationsturnier für die Champions League ist ihnen nun nicht mehr zu nehmen.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Laura Freigang, die zweifache Torschützin © Detlef Kinsler
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen