Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Vinokilo

0

„Kunst, Kultur, Kreativität und Inklusivität“

Foto: Lutz Wilke
Foto: Lutz Wilke
Vinokilo veranstaltet am 4.10. die Pop-Up Fashion Show „Soundofafishingboat x VinoKilo“. Dort können die Besucherinnen und Besucher gebrauchte Kleidung und Mode von regionalen Designerinnen und Designern bestaunen und kaufen. Musikalisch wird die Show von Neil Balser geleitet.
Der Gedanke an Nachhaltigkeit erhält zunehmend Einzug in die Gesellschaft. Insbesondere bei Lebensmitteln gibt es viele Ansätze, die den Gedanken der Nachhaltigkeit aufgreifen: Über verschiedene Plattformen oder sogenannte „Fair-Teiler“ werden Lebensmittel, die nicht mehr gebraucht werden verschenkt. Auch in den Supermärkten gibt es in den letzten Jahren eine stetige Veränderung im Sortiment. Auch das Angebot an Bio-Lebensmitteln wird zusehends größer. Aber Mode und Nachhaltigkeit, passt das überhaupt zusammen?- Ja. Wie genau das funktioniert, zeigt Vinokilo.

Das Unternehmen Vinokilo macht aus alt neu. Aus Kleidungsabfällen suchen sie Kleidungsstücke raus und bereiten diese wieder zu Vintagekleidung auf. Die Mode kann im Anschluss bei verschiedenen Pop-Up-Fashion-Veranstaltungen zum Kilopreis gekauft werden. Ihre Idee von Nachhaltigkeit wollen sie hinaus in die Welt tragen. „Wir wollen Europas größter Berührungspunkt für die Wiederverwendung von Gebrauchtkleidung werden und so das Publikum weltweit anregen, Gebrauchtkleidung als Alternative zu neu industrialisierter Kleidung aus erster Hand wahrzunehmen“, so Vinokilo.

Am kommenden Freitag findet die Pop-Up Fashion Show „Soundofafishingboat x VinoKilo“ im Kunstverein Familie Montez statt. Vinokilo ist es gelungen, den Künstler Neil Balser, samt seiner New Yorker Soundagentur Soundofafishingboat, ins Boot zu holen. Um den Bogen zwischen Nachhaltigkeit und Regionalität zu spannen , werden neben Musik und Second-Hand-Mode auch die Frankfurter Designerin Ricarda und das Modelabel „The Statement Thing“ aus Mainz sowie junge Designerinnen und Designer der Kunsthochschule Mainz ihre Mode präsentieren. „Wir wollen ein Pendant zu Fast Fashion aufzeigen, aber auch ursprüngliche Gedanken der Mode-Szene neu aufleben lassen: Kunst, Kultur, Kreativität und Inklusivität“, berichtet Vinokilo. Getreu dem Motto „See Now Buy Now” kann die präsentierte Mode auch direkt gekauft werden.

>>> Soundofafishingboat x VinoKilo/ Kunstverein Familie Montez, 4.10., 18.30- 23 Uhr/ www.popupfashionshow.com.
 
30. September 2019, 12.40 Uhr
rip
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping
 
 
Jährlicher Kunstsupermarkt
0
Kunst für den kleinen Geldbeutel
Kunst erschwinglich zu machen ist das Motto des Kunstsupermarktes, der bereits seit 21 Jahren in Frankfurt seine Türen in der Vorweihnachtszeit öffnet und mit originellen Geschenkideen aufwartet. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: Kunstsupermarkt
 
 
Ende Oktober hat auf der Goethestraße ein Stone Island-Store seine Pforten geöffnet. Das italienische Herren-Modelabel hat auf Frankfurts Luxus-Einkaufsstraße auf einer Fläche von 135 Quadratmetern sein viertes Geschäft in Deutschland eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: © Hartmut Nägele for Stone Island
 
 
Eröffnung Søstrene Grene
1
Dänisches Wohlfühl-Design
Frankfurt ist um ein kreatives Ladengeschäft reicher: Am heutigen Freitag eröffnet ein Søstrene Grene-Store auf der Zeil. Die dänische Einzelhandelskette bietet hyggelige Wohn- und Einrichtungsgegenstände an. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Søstrene Grene
 
 
 
Projekt „Frankfurt Secret“
0
Wo Frankfurts Schätze vergraben liegen
Frankfurt ist bunt, aufregend und ungewöhnlich. Die Stadt beherbergt viele kleine, spannende Geheimnisse. Das Projekt „Frankfurt Secret“ lädt nun mit einer eigens kreierten Schatzkarte auf eine Entdeckungstour durch die weniger bekannten Orte der Mainmetropole ein. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
In der Brauchbachstraße hat Frankfurts erster Beauty Concept Store eröffnet: Neben dekorativer Kosmetik und Hautpflege werden auch eine Auswahl an Düften, Kerzen, Haarpflege und Accessoires, von Marken, die es bisher nicht in Deutschland zu kaufen gab, angeboten. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Philokalist
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  61