eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Frankfurter Stadtevents
Foto: Frankfurter Stadtevents

Marché de Nuit

Nächtliches Shoppen im Zoo

Am 9. Oktober findet erneut der sogenannte Marché de Nuit im Zoo Gesellschaftshaus statt. Dabei haben Ausstellerinnen und Aussteller die Möglichkeit, bis Mitternacht ihre Produkte auf mehr als 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und auf zwei Ebenen zu präsentieren.
Wenn abends Licht im Zoo Gesellschaftshaus brennt, kündigt das in der Regel eine Aufführung im Fritz Rémond Theater an, welches dort seinen Sitz hat. In regelmäßigen Abständen sind es jedoch auch Shoppingfans, die dort auf ihre Kosten kommen: und zwar dann, wenn der sogenannte Marché de Nuit stattfindet. Auf dem Nachtmarkt, der bereits vor sieben Jahren Premiere feierte, haben Ausstellerinnen und Aussteller die Möglichkeit, bis Mitternacht ihre Produkte anzubieten. Am 9. Oktober findet die nächste Ausgabe statt.

Auf mehr als 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und auf zwei Ebenen präsentieren und verkaufen Designer:innen, Künstler:innen und weitere Kreative allerlei Produkte aus den Bereichen Mode, Dekoration, Fotokunst und Wohnen. Darüber hinaus finden Besucherinnen und Besucher Accessoires, Kleidung, Papeterie, Schmuck und Kindersachen. Für eine kulinarische Pause zwischendurch ist durch Essensstände und Foodtrucks sowie eine Bar gesorgt. Für die Musik soll ebenfalls mit DJ Pascal Rueck (you fm) gesorgt werden

Gerade während der Pandemie sei es wichtig, kleine und unabhängige lokale Händler:innen zu unterstützen heißt es vonseiten der Veranstaltenden: „Sie brauchen unseren Support derzeit dringend.“ Das Hygienekonzept des Nachtmarkts sieht vor, dass Genesene, Geimpfte oder aktuell Getestete Zutritt erhalten. Darüber hinaus herrscht die Maskenpflicht in den Innenräumen des Gesellschaftshauses sowie eine Begrenzung der Besucherzahl durch im Vorfeld limitierte Tickets.

Besucherinnen und Besucher, die danach nicht mehr den Heimweg antreten möchten, können ein „Shop- & Sleep-Paket“ im Vier-Sterne-Superior Hotel „INNSIDE by Melia Frankfurt Ostend“ buchen. Das Special beinhaltet Übernachtung und Frühstück für zwei Personen.

Marché de Nuit, Zoo Gesellschaftshaus, Bernhard-Grzimek-Allee 1, Samstag,
9. Oktober, 16–24 Uhr, Eintritt: 6 Euro, Weitere Informationen zu Standbuchung und Tickets gibt es hier.
 
30. September 2021, 11.29 Uhr
mad
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping-News
„Camille Cassin“
Qualität statt Quantität
Camille Cassin hat ihr Hobby zum Business gemacht und stellt nun seit Juli 2021 in ihrem gleichnamigen Onlineshop ihre selbstentworfenen Schmuck-Kollektionen vor. Ihre Devise dabei lautet: Qualität vor Quantität.
Text: sfk / Foto: Camille Cassin
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
21. Mai 2022
Journal Kultur-Tipps
Nightlife
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Skyline Summer Cruise
    Primus-Linie | 20.15 Uhr
  • GurLZzz Party Frankfurt
    Orange Peel | 23.00 Uhr
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 21.45 Uhr
  • Melli redet mit
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.00 Uhr
  • 5. ABI Zukunft Frankfurt
    Eissporthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Gifted
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Hole in Space / Me, My non-Self and I
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Król Roger
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag
    Museum Angewandte Kunst | 10.00 Uhr
  • Goethe-Galerie
    Deutsches Romantik-Museum | 10.00 Uhr
Kinder
  • Die Zeit, die Stadt und Wir
    Schauspiel Frankfurt | 16.00 Uhr
  • 4. Teddybärenkonzert
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Aladin und die Wunderlampe
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 19.30 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tara Nome Doyle
    Mousonturm | 20.00 Uhr
  • The OhOhOhs
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Adam Green
    Batschkapp | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Wer hat meinen Vater umgebracht / Das Ende von Eddy
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Peter Hacks: Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Freie Stellen