eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Stefanie Kösling
Foto: Stefanie Kösling

OB-Wahl

CDU wählt Uwe Becker zum OB-Kandidaten

Uwe Becker wurde am Samstag auf dem CDU-Kreisparteitag mit deutlicher Mehrheit zum OB-Kandidaten für die Wahl im März gewählt. Auch über Beckers Nachfolge als Kreisvorsitzender wurde dabei abgestimmt: Das Amt übernimmt nun Nils Kößler.
Mit mehr als 93 Prozent wählten die CDU Frankfurt am Samstag auf ihrem Kreisparteitag Uwe Becker zum Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im März. Zum neuen Kreisvorsitzenden wurde Nils Kößler mit 88,5 Prozent der Stimmen gewählt. Damit bestätigten die Mitglieder den Vorschlag, den der Kreisvorstand Anfang November gemacht hatte.

Uwe Becker ist derzeit Europa-Staatssekretär für Hessen. Zuvor war er unter anderem als Dezernent für Soziales, Jugend und Sport, als Stadtkämmerer und von 2016 bis 2021 als Bürgermeister von Frankfurt tätig. „Die offene Drogenszene im Bahnhofsviertel muss beendet werden und wir brauchen endlich mehr Videoüberwachung und eine Waffenverbotszone. Darüber hinaus muss die Stabsstelle „Sauberes Frankfurt“ endlich wieder direkt beim Oberbürgermeister angesiedelt und wieder zur Chefsache werden“, forderte Becker in seiner Bewerbungsrede am Samstag.

Auch zu anderen Themen äußerte er sich: Seiner Ansicht nach dürfe eine „unverhältnismäßige Verdunkelung“ der Stadt aufgrund der Sparmaßnahmen die Stadt nicht zu einem „Angstort“ werden lassen. Zudem seien die Vorbereitung für zwei weitere Jahre Energiegeld wichtig sowie Erforschung und Einsatz neuer Energiequellen, besonders Geothermie. In Sachen Verkehrspolitik solle „die Attraktivität der unterschiedlichen Verkehrsmittel“ im Vordergrund stehen, nicht Bevormundung von beispielsweise Gewerbetreibenden oder Fußgängern.

Dem Wohnraumproblem wolle er mit einer Zusammenlegung in den Stadtteilen begegnen und für die Bildung brauche es einen sogenannten „Schulbooster“. Zudem wolle Becker einen besonderen Schwerpunkt auf die Wirtschaftspolitik setzen: „Die IAA muss wieder nach Frankfurt geholt werden und ich werde zusammen mit Ministerpräsident Boris Rhein dafür sorgen,“ sagte Becker.

Nils Kößler ist neuer Kreisvorsitzender

Beckers Nachfolge als Parteichef tritt Nils Kößler an, derzeit Vorsitzender der CDU-Fraktion im Römer. Er wolle die stetige Erneuerung und Modernisierung der Frankfurter CDU fortsetzen. Er heiße außerdem eine stärkere Transparenz der Parteifinanzen willkommen, weil somit auch ein besseres Sponsoring möglich sei. Die Fachausschüsse seien „der konzeptionelle Motor der Partei“ und sollen „bunter und vielfältiger werden“. Ebenfalls betonte er die Beteiligung der Mitglieder und sagte zu, Mitgliederbefragungen künftig stärker zu berücksichtigen.
 
28. November 2022, 13.14 Uhr
tig
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
Am 5. März wird in Frankfurt für sechs Jahre der neue Oberbürgermeister oder die neue Oberbürgermeisterin gewählt. Auf dem Wahlzettel stehen dieses Mal 20 Namen, Briefwahlunterlagen können ab dem 16. Januar beantragt werden. Das wichtigste zur Wahl auf einen Blick.
Text: tig / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. Februar 2023
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Onkel Wanja
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Der nackte Albatros
    Stalburg Theater | 20.00 Uhr
  • Der Menschenfeind (Le Misanthrope)
    Fritz Rémond Theater | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
  • Kommarunter
    Schlosskeller im Residenzschloss | 20.00 Uhr
  • Booze, Beer and Rock'n'Roll
    Alexander the Great | 20.00 Uhr
Kunst
  • Der Handschuh. Mehr als ein Mode-Accessoire
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • Van Gogh Alive
    Raumfabrik | 10.00 Uhr
  • Daniela Skwrna
    t-raum | 19.00 Uhr
Kinder
  • Unter uns. Unsichtbar?
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Theaterspielplatz
    Staatstheater Darmstadt | 15.30 Uhr
  • Am Hafen mit Vogel
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Kinder
  • Unter uns. Unsichtbar?
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Theaterspielplatz
    Staatstheater Darmstadt | 15.30 Uhr
  • Am Hafen mit Vogel
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Ulla Meinecke
    Neues Theater Höchst | 20.00 Uhr
  • Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Bernard Allison & Band
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Freie Stellen