Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Der Eintritt zum Palmengarten wird kostspieliger © Adobe Stock/saiko3p
Foto: Der Eintritt zum Palmengarten wird kostspieliger © Adobe Stock/saiko3p

Frankfurt-Bockenheim

Eintritt für Palmengarten wird teurer

Der Eintrittspreis zum Palmengarten in Frankfurt wird erhört. Das sorgt für Kritik bei der Opposition im Römer, Umweltdezernentin Heilig verteidigt die Preiserhöhung.
Die Eintrittspreise für den Palmengarten in Bockenheim werden angepasst. Konkret bedeutet das eine Erhöhung des regulären Preises von sieben auf neun Euro ab Mitte April, wie es in einer entsprechenden Magistratsvorlage steht. Begründet wird dieser Schritt mit umfassenden Sanierungen und „massiv gestiegenen Betriebskosten“. Die Stadtverordneten müssen den neuen Preisen noch zustimmen.

Von den Erhöhungen betroffen sind auch andere Tickets: Rentnerinnen und Rentner zahlen künftig acht statt sechs Euro, Studierende müssen fünf statt drei Euro bezahlen. Allerdings müssen Kinder und Jugendliche keinen Eintritt bezahlen, ebenso wie Inhaber des Frankfurt Passes. Die Familienkarte entfällt, weil Kinder bis zum 18. Lebensjahr nun freien Eintritt haben.

Höhere Preise ab 15. April im Palmengarten: Römer-Opposition übt Kritik

In der gestrigen Stadtverordnetenversammlung sorgte die Preisplanung für Kritik bei der Opposition, wie die FR berichtet. Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Yannick Schwander nannte den Palmengarten einen „Lernort“, der nicht nur ein Freizeitvergnügen sei. Viele Menschen besäßen keinen Frankfurt Pass, weil ihr Einkommen nur knapp über der dafür geltenden Grenze liege.

Michael Müller von der Linkenfraktion beanstandete den „marginalen Betrag“, durch den der Haushalt wegen der erhöhten Preise entlastet würde. In der Vorlage wird der Betrag mit 375 000 Euro angegeben. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Die Grünen) hätte, wie die FR weiter berichtet, lieber auf eine Erhöhung verzichtet, aber anders könne das Budget in ihrem Dezernat nicht eingehalten werden. Die neue Preisstruktur sei weiterhin sozial aufgrund der Regelungen für Menschen mit Frankfurt Pass und Kinder.
 
22. März 2024, 10.30 Uhr
tig
 
Till Geginat
Jahrgang 1994, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt, seit November 2022 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Geginat >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
Gegenüber der Metzgerei Stürmer in der Niddastraße 37 sollte eine öffentliche Toilette entstehen, mittlerweile wurde das Modul abtransportiert. Ein verdrecktes Dixi-Klo bleibt zurück und sorgt für Verärgerung.
Text: Sina Claßen / Foto: Metzgermeisterin Jutta Ewen mit dem Toilettenhäuschen im Hintergrund © Harald Schröder
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
19. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Painting
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Nils Landgren Funk Unit
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Naturally 7
    Comoedienhaus Wilhelmsbad | 20.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • All Stars Night
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Semesterabschluss Party
    Schlosskeller im Residenzschloss | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Mikroorkéstra und Martynas Levickis
    Casals Forum | 20.00 Uhr
  • Paolo Oreni
    St. Thomas | 19.30 Uhr
  • City Light Symphony Orchestra
    Kurpark | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Nosferatu
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.45 Uhr
  • Super Stöffsche
    t-raum | 20.00 Uhr
  • Die Männerfalle
    Galli Theater Wiesbaden | 20.00 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Bibel ist divers – QR-Code Safari durch das BIMU
    Bibelhaus Erlebnis Museum | 10.00 Uhr
  • „Tausend Blumen um mich her...“
    Netuschil | 19.00 Uhr
Kinder
  • Pettersson und Findus
    Niddapark | 16.00 Uhr
  • Sterntaler
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 15.00 Uhr
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 11.00 Uhr
und sonst
  • Steinfurther Rosenfest
    Rosenmuseum Steinfurth | 11.00 Uhr
  • Der Frankfurter Kaiserdom
    Dommuseum Frankfurt | 15.00 Uhr
  • Goethe-Rundgang – Frankfurt mit den Augen Goethes sehen
    Frankfurter Stadtevents | 17.00 Uhr
Freie Stellen