Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
5. Deutscher Israelkongress
 

5. Deutscher Israelkongress

0

Deutsch-israelische Beziehungen

Foto: © Deutscher Israelkongress, Rafael Herlich
Foto: © Deutscher Israelkongress, Rafael Herlich
Am 25.11. findet im Congress Center der Messe Frankfurt der 5. Deutsche Israelkongress statt. Unter dem Motto „Israel – Nation of Nations“ steht die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel im Mittelpunkt.
Schirmherren der Veranstaltung sind S.E. Jeremy Issacharoff, Botschafter des Staates Israel in Deutschland, und Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Insgesamt finden sich dieses Jahr über 200 Organisationen und mehr als 3000 Teilnehmer verschiedener Länder zum Kongress ein und stellen zu Themen der israelischen Gesellschaft in Politik, Kultur, Wissenschaft, Religion und Wirtschaft aus.

Zu den Rednern beim Kongress gehören Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), der israelische Politiker Gilad Erden und Hillel Neuer von der Nichtregierungsorganisation UN Watch. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nimmt an dem Kongress teil. Daneben werden Ver¬tre¬ter von Beduinen, Christen, Drusen, Juden, Kurden und Muslimen aus Israel, den Palästinensischen Autonomiegebieten und weiteren Ländern des Nahen Ostens erwartet. Im Mittelpunkt stehen interkulturelle Begegnungen und Projekte, inhaltlich vor allem das multikulturelle Zusammenleben, Integration, das Thema Sicherheit und Strategien zur Bewältigung von Traumata.

Organisiert wird der 5. Deutsche Israelkongress von dem unabhängigen und parteiübergreifenden Verein ILI – I like Israel e.V., der sich seit seiner Gründung 2005 bemüht, über Israel in all seinen Facetten zu berichten und das Land abseits der schwelenden Konflikte mit den Nachbarn zu präsentieren. Darüber hinaus will der Verein Israel als einzige Demokratie der Region unterstützen und die Beziehung zu Deutschland fördern. Die Organisation finanziert sich bisher ausschließlich durch Spenden.

Am Vorabend der Veranstaltung lädt der Verein zur Frankfurt-Jerusalem-Party im Tower Room des Leonardo Royal Hotels an der Mailänder Straße.

>> 5. Deutscher Israelkonflikt “Israel – Nation of Nations”, 25.11., 10:00 bis 19:30 Uhr, Ludwig-Erhard-Anlage 1, Congress Center der Messe Frankfurt, 18 Euro (ermäßigt 12 Euro), www.israelkongress.de
 
16. November 2018
kal
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Jugendparlament in Planungsphase
0
„Die Jugend braucht eigene Strukturen“
Die Planungen für ein Jugendparlament in Frankfurt schreiten voran. Der StadtschülerInnenrat und der Frankfurter Jugendring gaben am vergangenen Freitag die Gründung eines Arbeitskreises bekannt, der Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche erarbeiten soll. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Julien Chamboncel (FJR) und Paul Harder (SSR) © David Wedmann, Frankfurter Jugendring
 
 
Nach dem antisemitischen Terroranschlag von Halle (Saale) meldet sich nun die Jüdische Gemeinde in Frankfurt zu Wort. Sie verurteilt mit deutlichen Worten die Versäumnisse der Politik im Umgang mit Antisemitismus in der Gesellschaft und fordert zum Handeln auf. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Stadt Frankfurt
 
 
Die CDU-geführte Landesregierung in Hessen meldet einen historisch niedrigen Unterrichtsausfall. Die Opposition widerspricht vehement und warnt vor einer Verschlechterung der Bildungsqualität. Sie werfen der Landesregierung Zahlenspielereien vor. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Pexels
 
 
 
Die AfD-Fraktion im Hessischen Landtag zweifelt an der Berechnung der Sitzverteilung nach der Landtagswahl im Herbst 2018 und erhebt nun Einspruch. Demnach stehe der Partei ein zusätzliches Landtagsmandat zu – die aktuellen Mehrheitsverhältnisse sind damit in Gefahr. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Peter Wolf
 
 
Hessen gegen Rechtsextremismus
0
Kein Platz für Menschenfeindlichkeit
In den vergangenen Monaten sorgten rechtsextremistische Vorfälle in Hessen immer wieder für Aufsehen in ganz Deutschland. Das Land Hessen will nun mit verschiedenen Maßnahmen gegen Rechtsextremismus vorgehen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  192