Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
Von Frankfurt nach Offenbach
 

Von Frankfurt nach Offenbach

1

Hans Romanov wieder auf Fahrt

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Seit 30 Jahren mischt Hans Romanov die Frankfurter Partyszene auf. Ende März geht es im Yachtklub wieder los - in dieser Saison ohne Romanov. Er hat dafür neue Pläne in Offenbach: Eine Kooperation mit der Backschaft.
Der gebürtige Berliner Hans Romanov gehört seit den Achtzigerjahren zu den Frankfurter Partygrößen. Ende 2018 wurde bekannt, dass er nicht mehr beim Yachtklub dabei ist. Fast zeitgleich feierte er seinen 61. Geburtstag im Eros 49 in der Elbestraße. Tagsüber ist es ein Striplokal, abends veranstaltet er dort Partys. Im Gegensatz zu vielen seiner Weggefährten, die zur Belebung der Frankfurter Nachtszene durch diverse Neueröffnungen beigetragen haben, möchte der Hobbyruderer lieber bestehende Lokalitäten übernehmen. Die Trennung vom Yachtklub ist nicht das Aus für den König der Party-Subkultur und seine Projekte.

Sein neues Projekt ist eine Kooperation mit dem Offenbacher Schiffsrestaurant Backschaft. In unmittelbarer Nähe zu Frankfurt, in der Offenbacher Mainstraße, erlebt man auf dem Schiffsrestaurant den Main bei gehobener und internationaler Gastronomie völlig neu. Das Restaurantschiff war früher als Veranstaltungsdampfer durch Deutschland unterwegs und ist über 100 Jahre alt. Am 17. März soll das Wiener Duo „Station Rose“ für musikalische Unterstützung sorgen, wie die Frankfurter Rundschau berichtet.

Währenddessen soll der bisherige Yachtklub Ende März in die Sommersaison starten. Doch nicht mehr unter dem bisherigen Namen. Das will Romanov nicht zulassen. „Das ist mein Branding“, sagt er. „Den Yachtklub habe ich als Marke eintragen lassen.“ Eine Namensänderung des Boothaus an der Alten Brücke am Sachsenhäuser Ufer steht derzeit noch aus.
25. Februar 2019
srp
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
LaptopFFM LaptopFFM am 4.3.2019, 19:21 Uhr:
Wie jeder im Markenregister nachschauen kann ist die Eintragung der Marke Yachtklub für Boot mit Party abgelehnt worden... Hat der Hans wohl vergessen zu erwähnen :-)
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
7 – Party with a view
0
Den Frühlingsanfang feiern
Am kommenden Samstag, den 9. März wird mit der Partyreihe 7 – Party with a view der langersehnte Frühlingsanfang gefeiert. Das JOURNAL FRANKFURT verlost 2x3 Gästelistenplätze für die Party auf der 7. Etage des Leonhard’s. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: kce
 
 
Die 5. Jahreszeit hat begonnen – das bedeutet fünf Tage lang Ausnahmezustand. Wer über 30 ist und noch auf der Suche nach einer Party, bei der er richtig die Sau rauslassen kann, ist mit dem 30 Plus Faschingsspezial im Südbahnhof gut beraten. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: kce
 
 
Zeitvertreib zur Faschingszeit
0
So verbringt Frankfurt die närrischen Tage
Fünf Tage lang Ausnahmezustand – das gibt’s auch im Rhein-Main-Gebiet. Von kommendem Freitag bis Dienstag überrollt die fünfte Jahreszeit Frankfurt und Umgebung mit Partys, Umzügen und auch ein bisschen kölschem Flair. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Bürgerhaus Südbahnhof
 
 
 
Altbewährte Konzepte ziehen nicht mehr
6
Wieso sterben der Stadt Frankfurt die Clubs weg?
Vergangenes Jahr das Spritzehaus in Sachsenhausen und kürzlich erst das Final Destination im Holzgraben – in Frankfurt, so scheint es, macht ein Club nach dem anderen dicht. Woran das vielbeklagte Club-Sterben liegen könnte. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Gibson Club/Facebook
 
 
Partyreihen Thir(s)ty und High starten in 2019
0
Party ab 30 oder feiern in 100 Metern Höhe
Am kommenden Samstag, den 12. Januar, starten gleich zwei Partyreihen ins neue Jahr: Bei Thir(s)ty wird auch 2019 im Room „erwachsen gefeiert“. Und im 25. Stock des Leonardo Royal Hotels steigt die erste Skyline Party High des Jahres. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: kce
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  18