eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/nevodka.com
Foto: AdobeStock/nevodka.com

Silvesterpartys 2022

Den Jahreswechsel in Frankfurt feiern

Nach zwei Jahren unter Corona-Bedingungen darf in diesem Jahr wieder uneingeschränkt an Silvester gefeiert werden. Angebote in Frankfurt gibt es viele. Von Silvester-Cruise auf dem Schiff bis hin zur Ü30-Party – eine Auswahl.
Ob Lockdown, Ausgangssperre oder die Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl an Personen – die vergangenen zwei Winter waren geprägt von den Beschränkungen rund um die Corona-Pandemie. Dementsprechend ruhiger fielen auch viele Silvesterpartys aus. In diesem Jahr darf jedoch wieder gefeiert werden: Für alle bis dato unentschlossenen haben wir eine Auswahl an Partys – und es gibt reichlich – vorbereitet.

Euphoria – Is it all a Dream?
Im Gibson Club findet dieses Jahr eine Silvesterparty unter dem Dresscode „Glamorous“ statt. Einlass ist ab 22 Uhr. Begleitet wird der Abend neben mehreren DJs von Trommlern und Tänzerinnen, die einen Abend „voller Euphorie, voller Magie, voller Glitter“ versprechen.
Frankfurt, Zeil 85-93, 22-5 Uhr, Einlass nur mit Ticket, VVK 65 € (inkl. Welcome Drink) / AK 70 €, Infos und Tickets gibt es hier.

Fckng Serious New Years Eve
Im Zoom wird mit elektronischer Musik ins neue Jahr gestartet. Ab 21 Uhr wartet ein prominentes Line-up rund um DJ Boris Brejcha, der seine „Fckng Serious“-Group aka Ann Clue, Deniz Bul, Moritz Hofbauer, Federico Gardenghi und Rampini dabei hat.
Frankfurt, Carl-Benz-Straße, 22-6 Uhr, Tickets ab 69 Euro, Infos gibt es hier

30 Plus Silvester
Auch ein Klassiker der Frankfurter Nachtlebens darf nicht fehlen: Die 30 Plus Party findet statt – zum Jahreswechsel im beeindruckenden Ambiente des Zoo Gesellschaftshauses. Dort wird zu Musik des DJ Teams rund um Gil und Saber und zu den besten Songs aus Pop, Rock und Disco getanzt. Alle ab 30 Jahren sind herzlich eingeladen, bis 21 Uhr wartet ein 2-für-1-Getränke-Special auf alle Gäste.
Frankfurt, Bernhard-Grzimek-Allee 1, ab 20 Uhr, Tickets ab 33 Euro, Infos dazu gibt es hier.

Die Batschkapp Silvester Party
In der Batschkapp gibt es eine Reise durch die Jahrzehnte, denn getreu dem Motto „Alles90er & andere Ohrwürmer“ wird ab 22 Uhr ein Best of der 80er, 90er, 2000er, 2010er und 2020er gespielt. Dazu wartet Essen zur Stärkung, 100 Liter Glühwein for free und ein Feuerwerk im Außenbereich auf alle Gäste.
Frankfurt, Gwinnerstraße 5, ab 22 Uhr, Tickets ab 19,80 Euro gibt es hier

Silvesterparty „Peaky Blinders“
Im Osten der Stadt, genauer gesagt im Fortuna Irgendwo, wird unter dem Motto und Dresscode „Peaky Blinders & Golden Twenties“ auf zwei Floors gefeiert. Darüber hinaus erhalten Gäste einen Welcome Drink und es wartet ein Champagner-Special, ein Indoor-Feuerwerk und „jede Menge TamTam“. Was das sein wird, erfährt man wohl nur vor Ort.
Frankfurt, Hanauer Landstraße 19, ab 22 Uhr, Tickets ab 39 Euro, AK 44 Euro. Infos gibt es auf der Website.

Silvester mit Jan Delay im Filmmuseum
Auch im Filmmuseum wird Silvester gefeiert und zwar mit Jan Delay, der seine DJ-Freunde wie Julian Smith, Big Yves und New Sound Order mitbringt. Der Sound wird breitgefächert sein: Von Hip-Hop bis Amapiano, Afrobeats, Afrohouse.
Frankfurt, Filmmuseum, Schaumainkai 41, Infos unter www.dff.film.de/veranstaltung/dudu-silvesterparty/

Silvester-Cruise
Einen besonderen Jahreswechsel ermöglicht die Primus-Linie. Denn dieser ist nicht nur auf dem Wasser, sondern ermöglicht auch einen freien Blick auf die Skyline und das Feuerwerk um Mitternacht. Abfahrt ist um 20 Uhr am Eisernen Steg. Zum All-inklusive-Preis kann man die Kreationen des Küchenchefs genießen, während die Dance Classics zum Tanzen einladen.
Frankfurt, Mainkai 36, 20-1 Uhr, Tickets ab 180 Euro unter www.primus-linie.de

Silvester-Party
Auch in Alt-Sachs wird das neue Jahr begrüßt – unter anderem im Dreikönigskeller. Dort wird ab 21 Uhr zu Mixed Music getanzt; der Einlass ist frei.
Frankfurt, Färberstraße 71, ab 21 Uhr, Infos dazu gibt es hier.

Éclat – Silvester
Auch im Bahnhofsviertel wird gefeiert: In der Pik Dame wird ab 20 Uhr freudig dem Jahreswechsel entgegengejubelt. Weitere Details sollen noch bekannt gegeben werden, das Motto „Éclat“ spricht vielleicht aber auch für sich.
Frankfurt, Pik Dame, Elbestraße 3, Infos unter www.pikdamefrankfurt.com

>> Eine Übersicht über alle kulinarischen Highlights am Silvesterabend – vom Surf 'n' Turf-Abend in zehn Akten bis zum Küchenparty im Leuchtendroter – finden Sie hier.
 
19. Dezember 2022, 13.06 Uhr
Helene Theil/Sina Eichhorn
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung zu Guido Reni feiert das Städel am ersten Februar-Wochenende unter dem Titel „Club Divine“. Das Programm erstreckt sich dabei von Einblicken in die Ausstellung über „Art Battles“ bis hin zu einer langen Tanznacht.
Text: sfk / Foto: © Städel Museum – Tetyana Lux
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. Februar 2023
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Onkel Wanja
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Der nackte Albatros
    Stalburg Theater | 20.00 Uhr
  • Der Menschenfeind (Le Misanthrope)
    Fritz Rémond Theater | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
  • Kommarunter
    Schlosskeller im Residenzschloss | 20.00 Uhr
  • Booze, Beer and Rock'n'Roll
    Alexander the Great | 20.00 Uhr
Kunst
  • Der Handschuh. Mehr als ein Mode-Accessoire
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • Van Gogh Alive
    Raumfabrik | 10.00 Uhr
  • Daniela Skwrna
    t-raum | 19.00 Uhr
Kinder
  • Unter uns. Unsichtbar?
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Theaterspielplatz
    Staatstheater Darmstadt | 15.30 Uhr
  • Am Hafen mit Vogel
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Kinder
  • Unter uns. Unsichtbar?
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Theaterspielplatz
    Staatstheater Darmstadt | 15.30 Uhr
  • Am Hafen mit Vogel
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Ulla Meinecke
    Neues Theater Höchst | 20.00 Uhr
  • Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Bernard Allison & Band
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Freie Stellen