Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
Sachsenhausens Kult-Live-Musik-Kneipe schließt
 

Sachsenhausens Kult-Live-Musik-Kneipe schließt

0

Adieu, Spritzehaus!

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Das Entsetzen bei den Stammgästen und Fans des Spritzehaus ist groß: Der Musikclub wird Ende des Jahres schließen – nach 41 Jahren! Damit verliert Alt-Sachsenhausen eine kultige Institution.
Es gibt in Frankfurt Locations, die haben einen ganz besonderen Charme und es gibt mainstreamigen Einheitsbrei. Das Spritzehaus in der Großen Rittergasse 41 gehörte zu der ersten Gattung. Hier, in Alt-Sachsenhausen, konnte man gepflegt sein Bier und vor allen Dingen Live-Musik genießen, ohne das gleich als einen Konzertbesuch zu betrachten. Orte wie diese sind in Frankfurt selten geworden. Der Musikclub in der ehemaligen Feuerwache bietet Platz für rund 200 Gäste, die ganz nah dran sind am Geschehen auf der Live-Bühne. Hier trat schon Jazzlegende Joy Flemming auf und hier sind die Quietschboys daheim. Doch all das soll Ende des Jahres enden.

Der Wirt, Christoph Grote, schrieb auf Facebook: „Mit großem Bedauern müssen wir Euch darüber informieren, dass das Spritzehaus Ende Dezember 2018 seine Pforten schließt. Wir müssen den Konzertbetrieb nach 41 Jahren einstellen, da der Pachtvertrag für die Große Rittergasse leider nicht verlängert wird.“ Die Betroffenheit der Fans ist riesengroß, was sich in vielen mitfühlenden Kommentaren äußert. Doch Grotes Moral ist nicht gebrochen: „Wir wollen die Zeit bis dahin natürlich sinnvoll nutzen und Euch ein schönes Programm anbieten, bei dem möglichst viele Eurer Lieblingsbands noch einmal auftreten. Bitte unterstützt uns bei diesen "Abschiedskonzerten", durch zahlreiches Erscheinen“, vermeldet der 57-Jährige. Wer weiß, vielleicht findet sich auch noch eine neue Location.
3. September 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Wo treffen wir uns beim Museumsuferfest? Na klar, am Sachsenhäuser Mainufer! Dort gibt es Wein und Latinpop bei der Riojabühne, DJs und die Madhouse Flowers bei der Journalbühne und Elektro beim Museumsuferfest unter Freunden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: KCE
 
 
Riesenfeier im Waldstadion
0
160.000 Besucher beim World Club Dome
"The message is Feierei, Alder!" Dieser Ausspruch Sven Väths wäre auch ein schönes Motto für den World Club Dome gewesen. Dort gaben sich neben Väth etliche DJ-Größen die Ehre. Die Stimmung: ausgelassen. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Das Travolta schließt nach achteinhalb Jahren
1
"Danke Frankfurt für die schöne Zeit"
Clubmacher Dennis Smith will am Freitag- und Samstagabend noch einmal das Travolta öffnen, dann soll endgültig Schluss sein. Aber nicht lange, denn es hat sich ein geeigneter Nachmieter gefunden, der in den Räumen einen neuen Club eröffnen will. – Weiterlesen >>
Text: nil/ms / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Open Air & Indoor erwachsen feiern
0
Thirsty in der Copper Bar
Am Samstag verwandelt sich die Copper Bar in eine Event-Location für alle Partyfreudigen ab 30: Wenn im Erdgeschoss die Tische beiseite geschoben werden, wird auf einem großen Dancefloor zu coolen Beats von Dj Guillermo getanzt. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: kce
 
 
In weniger als zwei Wochen findet er wieder statt: der größte Club der Welt. Auf 25 Floors kommen ein Wochenende lang in der Commerzbank-Arena namhafte Künstler der elektronischen Musikszene aus aller Welt zusammen. Auch Hollywood-Stars haben sich angekündigt. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  17 

Twitter Activity