Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
Hans Romanov eröffnet Club im Bahnhofsviertel
 

Hans Romanov eröffnet Club im Bahnhofsviertel

0

Zurück zu den Wurzeln

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Immer freitags und samstags verwandelt der legendäre Klubmacher Hans Romanov die Black Russian Bar in den Tanzklub Eros_49. Am Samstag startet die Party in der Elbestraße.
Unglaublich aber wahr: Hans Romanov wird 60 Jahre alt. Das allein wäre schon ein Grund zu feiern, aber der gebürtige Berliner wäre nicht er selbst, wenn er nicht immer noch Lust hätte, neue Klubs aufzumachen. Klub mit K, das ist sein Markenzeichen. Am Samstag kehrt er als Klubmacher zurück ins Bahnhofsviertel, wo vor 30 Jahren sein unermüdliches Party-Schaffen begann. Viele erinnern sich noch ans Maxim in der Karlsstraße. Gar nicht weit entfernt, in der Elbestraße 49, hat Romanov sein neues Domizil gefunden, in dem er von Samstag an immer freitags und samstags zu Partys einlädt. Ganz typisch für den Hobbyruderer und Yachtklubbetreiber ist die freundliche Übernahme einer schon bestehenden Location. Wo also mitten im Rotlichtmilieu normalerweise im Black Russian gefeiert wird, lädt Romanov an zwei Tagen in der Woche ein in den Klub EROS_49. Schön rot und plüschig ist das intime Ambiente.

400 Quadratmeter ist die Location groß, im Flur wird Kunst ausgestellt werden und ansonsten wird ein buntes Repertoire an Musik gespielt mit stündlichen wechselnden DJs /Sven Anders, Konrad, Dan Bay, Krystyna, Sweetoliver,...). Jazz, Soul, Beat, Electro, alles nur nicht Mainstream. Der Eintritt inklusive Getränk wird 10 Euro kosten. Und am Samstag werden am 22 Uhr die Korken knallen, weil Hans Romanov dann auch neben seinem Klubdebüt auch noch Geburtstag feiern kann.

>> Bahnhofsviertel: Eros_49, Elbestraße 49, Samstag ab 22 Uhr
 
15. Dezember 2017, 10.31 Uhr
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Big City Beats Las Vegas Edition
0
World Club Dome findet als Livestream statt
Big City Beats World Club Dome kann dieses Jahr nicht wie gewohnt mit 25 000 Besucherinnen und Besuchern in der Commerzbank-Arena stattfinden. Doch die Veranstalter haben sich mit Livestreams und einem Drive-in in Mannheim eine Alternative überlegt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Big City Beats
 
 
Neuer Club von Ardi Goldman
1
Fortuna Irgendwo erzählt Geschichten
Gerüchte gab es schon lange, jetzt stellt Ardi Goldman seine Pläne vor. Schon bald soll der neue Club Fortuna Irgendwo das Frankfurter Nachtleben neu erfinden. – Weiterlesen >>
Text: Jens Prewo / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Ein Projekt wird seit Jahren zerredet: Das Museum of Modern Electronic Music (MOMEM). Wir haben uns mit dem Vordenker des in Gründung befindlichen Museums getroffen, um in Erinnerung zu rufen, was der Stadt entgehen könnte. – Weiterlesen >>
Text: Jens Prewo / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Frankfurter Buchmesse
0
Von der Party zur Party
Die Frankfurter Buchmesse ist in vollem Gang und die ganze Stadt feiert mit. Tagsüber auf der Messe, nachts laden Mousonturm und Atelier Frankfurt zu besonderen Partys ein – ganz im Zeichen des Ehrengastes Norwegen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/Sarthak Navjivan
 
 
Partyreihe „High“
0
Party mit Ausblick
Am Freitag öffnet das Leonardo Royal Hotel seine Türen für die Partyreihe „High“. Neben einem Dance-Mix aus House, Soul, EDM, Hip-Hop und Club-Classics, punktet die Location auch durch ihre Aussicht. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Stadtevents
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  20