Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer

Hans Romanov eröffnet Club im Bahnhofsviertel

Zurück zu den Wurzeln

Immer freitags und samstags verwandelt der legendäre Klubmacher Hans Romanov die Black Russian Bar in den Tanzklub Eros_49. Am Samstag startet die Party in der Elbestraße.
Unglaublich aber wahr: Hans Romanov wird 60 Jahre alt. Das allein wäre schon ein Grund zu feiern, aber der gebürtige Berliner wäre nicht er selbst, wenn er nicht immer noch Lust hätte, neue Klubs aufzumachen. Klub mit K, das ist sein Markenzeichen. Am Samstag kehrt er als Klubmacher zurück ins Bahnhofsviertel, wo vor 30 Jahren sein unermüdliches Party-Schaffen begann. Viele erinnern sich noch ans Maxim in der Karlsstraße. Gar nicht weit entfernt, in der Elbestraße 49, hat Romanov sein neues Domizil gefunden, in dem er von Samstag an immer freitags und samstags zu Partys einlädt. Ganz typisch für den Hobbyruderer und Yachtklubbetreiber ist die freundliche Übernahme einer schon bestehenden Location. Wo also mitten im Rotlichtmilieu normalerweise im Black Russian gefeiert wird, lädt Romanov an zwei Tagen in der Woche ein in den Klub EROS_49. Schön rot und plüschig ist das intime Ambiente.

400 Quadratmeter ist die Location groß, im Flur wird Kunst ausgestellt werden und ansonsten wird ein buntes Repertoire an Musik gespielt mit stündlichen wechselnden DJs /Sven Anders, Konrad, Dan Bay, Krystyna, Sweetoliver,...). Jazz, Soul, Beat, Electro, alles nur nicht Mainstream. Der Eintritt inklusive Getränk wird 10 Euro kosten. Und am Samstag werden am 22 Uhr die Korken knallen, weil Hans Romanov dann auch neben seinem Klubdebüt auch noch Geburtstag feiern kann.

>> Bahnhofsviertel: Eros_49, Elbestraße 49, Samstag ab 22 Uhr
 
15. Dezember 2017, 10.31 Uhr
Nicole Brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Downtown
Die BigCityBeats GmbH ist pleite, vergangene Woche wurde das Verfahren beim Frankfurter Amtsgericht eröffnet. Dank eines neuen Investors soll der World Club Dome im September trotzdem stattfinden.
Text: Sina Claßen / Foto: World Club Dome 2022 © Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
19. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Painting
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Nils Landgren Funk Unit
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Naturally 7
    Comoedienhaus Wilhelmsbad | 20.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • All Stars Night
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Semesterabschluss Party
    Schlosskeller im Residenzschloss | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Mikroorkéstra und Martynas Levickis
    Casals Forum | 20.00 Uhr
  • Paolo Oreni
    St. Thomas | 19.30 Uhr
  • City Light Symphony Orchestra
    Kurpark | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Nosferatu
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.45 Uhr
  • Super Stöffsche
    t-raum | 20.00 Uhr
  • Die Männerfalle
    Galli Theater Wiesbaden | 20.00 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Bibel ist divers – QR-Code Safari durch das BIMU
    Bibelhaus Erlebnis Museum | 10.00 Uhr
  • „Tausend Blumen um mich her...“
    Netuschil | 19.00 Uhr
Kinder
  • Pettersson und Findus
    Niddapark | 16.00 Uhr
  • Sterntaler
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 15.00 Uhr
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 11.00 Uhr
und sonst
  • Steinfurther Rosenfest
    Rosenmuseum Steinfurth | 11.00 Uhr
  • Der Frankfurter Kaiserdom
    Dommuseum Frankfurt | 15.00 Uhr
  • Goethe-Rundgang – Frankfurt mit den Augen Goethes sehen
    Frankfurter Stadtevents | 17.00 Uhr
Freie Stellen