eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Unsplash/Jonathan Borba
Foto: Unsplash/Jonathan Borba

Halloween-Partys

Frankfurt feiert Halloween

Mit Vampiren und Zombies zwischen den Spinnenweben feiern ist bald wieder möglich, denn Halloween steht vor der Tür. Eine breite Auswahl an Halloween-Partys wird es in diesem Jahr auch in Frankfurt geben.
Am 31. Oktober ist Halloween. Anlässlich des Gruselfests wird es eine Reihe von Veranstaltungen in den Clubs und Theatern der Stadt geben. Freunde des Feierns können am Abend zuvor auf diversen Halloween-Partys in den 31. Oktober reinfeiern.

Batschkapp

Am 30. Oktober feiert die Batschkapp zum sechsten Mal die „Monster Halloween Party“. Nachdem sie im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, kommt sie in diesem Jahr im vollen Umfang zurück. Die ersten Gäste werden mit „Scary Shots“ begrüßt. Mit Horror-Deko wird die Batschkapp zu einem düsteren Ort verwandelt. Zudem soll es „Süßes und Saures“ geben, wie es typisch für das Gruselfest aus den Staaten ist. Für die Musik sorgen die The Zoo DJs und werden den Abend mit Klängen aus den Nuller Jahren, den 90ern, Charts, House sowie Hip Hop füllen. Eintrittskarten können auf der Homepage erworben werden. Gekaufte Tickets für die Halloween-Party aus dem vergangenen Jahr sind für dieses Jahr noch gültig. Für die Party gilt die 2G-Regelung.

Pik Dame

Auch die Pik Dame feiert am 30. Oktober eine Halloween-Party in ihren Räumlichkeiten. Um sich den geladenen skurrilen Gästen sowie Artisten anzupassen, sollen alle Gäste verkleidet kommen. Wer sich dem Motto nicht anpasst, werde zur Not an der Eingangstür zur Dame vom Personal geschminkt. Auf zwei Floors sollen alle musikalischen Vorlieben bedient werden. DJ B-Day sorgt für Hip Hop und 90er-Klänge auf der oberen Etage. Im Keller sollen sich die Gäste durch elektronische Töne von DJ Saefts antreiben lassen. Der Eintritt zur Party ist frei und es gelten die 2G-Regeln.

Roomers

Auch das Roomers feiert am 30. Oktober das Horrorfests. Anders als bei den anderen Locations ist nicht nur für Trank gesorgt, sondern auch für Speis. Im Restaurant Burbank, das zur Roomers Group gehört und sich ebenfalls in den Räumlichkeiten auf der Gutleutstraße befindet, wird es für alle Gäste, die vorab reservieren, ein Halloween-Dinner geben. Dieses beginnt um 19 Uhr, für 110 Euro pro Person gibt es ein Menü mit den beliebtesten Gerichten. Im Anschluss darauf findet die Halloween-Party ab 21 Uhr in der Roomers Bar statt. Die DJs Maex, Nico Willius und Noe Fazi begleiten die Gästen durch den Abend mit Musik. Für 40 Euro können Eintrittskarten an der Abendkasse vor Ort gekauft werden. Um diejenigen, die ihrem Look den letzten Schliff verleihen möchten, wird sich zwischen 17 und 21 Uhr das Team der Catwalk Make-Up Artist School kümmern. Für die Veranstaltung gelten die 2G-Regeln.


Le Panther

Seit 15 Jahren gibt es die Halloween-Party „Tanz der Vampire“, dieses Jahr findet sie am 30. Oktober erstmalig im Le Panther statt. Anlässlich der Feierlichkeiten wird die Villa mit Spinnenweben durchzogen und mit vielen weiteren Grusel-Elementen dekoriert. Getanzt werden soll zu Musik jeglicher Musikrichtungen. Alle Gäste sollen in Vampirkostümen auftauchen – andere gruselige Kostümen sind auch gestattet. Die Party findet unter 2G-Bedingungen statt. Tickets gibt’s im Vorverkauf für zehn Euro und an der Abendkasse für zwölf Euro. Los geht es ab 22 Uhr.

MTW Club

Am Freitag, den 29. Oktober, veranstaltet auch der MTW Club eine Halloween-Party. Alle Gäste sollen im Look einer Fusion von Harry Potter und High School Musical erscheinen. Sounds aus den 2000er Jahren, den 90ern, 10er sowie Songs aus Teenie-Serien, Filmen und High School Musical werden für die musikalische Untermalung sorgen. Eine zusätzliche überdachte Außenterrasse und eine Retro-Gaming-Chillout-Area mit Nintendo 64 und Playstation 2 sollen zum Verweilen einladen. Für besonders gelungene Kostüme stellt das MTW viele Goodies und Überraschungen bereit. Die Party beginnt um 22.30 Uhr. Tickets sind für acht Euro an der Abendkasse erhältlich.

Galli Theater

Etwas weniger gruselig und jugendfrei geht es am Sonntag, den 31. Oktober, im Galli Theater weiter. Dort wird das Theaterstück „Norma und der Vampir“ aufgeführt. In dem Stück geht es um Norma Blum, eine junge Dame, die einen stressigen Tag hinter sich hat und in der Zeitung eine Warnung über Vampire, die nachts durch Frankfurt schleichen, liest. Nichtsdestotrotz öffnet sie das Fenster und ein Vampir tritt ein. Aufgeführt wird das Stück von den beiden Spielerinnen Yvonne Rennert und Jenny Seewald. Alle Gäste ab drei Jahren sind eingeladen. Die Tickets sind für sechs Euro für Kinder sowie neun Euro für Erwachsene auf der Homepage verfügbar. Das Stück wird sowohl um 11 Uhr, als auch um 16 Uhr aufgeführt.

Weitere Partys in der Stadt

Am 30. Oktober feiert die Pracht das Halloween-Fest mit vielen verschiedenen DJs. Beginn ist um 22 Uhr. Tickets gibt’s für rund 17 Euro online im Vorverkauf. Es gelten die 2G-Regeln. Auch im Karlson Club soll am selben Abend Halloween zelebriert werden. Der Club im Bahnhofsviertel öffnet ab 22 Uhr seine Türen. Nähere Information wurden noch nicht bekanntgegeben. Des Weiteren veranstaltet das Gibson eine Halloween-Party mit einem schaurigen Wald im Eingangsberiech, der ins „Haunted House“ führen soll. Neben Musik von den DJs soll es auch Live Acts und Walking Acts geben. Tische können über die Homepage reserviert werden. Es gelten die 2G-Regeln. Das Alt-Sachsenhausener Dough House feiert am 30. Oktober nicht nur Halloween, sondern auch seine Wiedereröffnung. Nähere Informationen zu der Party werde man demnächst in den sozialen Netzwerken bekanntgeben, heißt es vonseiten der Veranstalter . Auch im Zoom soll eine Halloween-Party stattfinden. Um 23 Uhr geht es los. Tickets können online für zwölf Euro im Vorverkauf erworben werden. Der Alternative Rock-Club The Cave möchte die Festlichkeiten gleich zwei Tage hintereinander begehen. Sowohl am 29. Oktober als auch am 30. Oktober veranstaltet der Club in der Brönnerstraße eine Halloween-Party. Um 22 Uhr soll es jeweils losgehen.
 
19. Oktober 2021, 11.14 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
Ab Dezember wird es eine neue Anlaufstelle für alle Freunde der elektronischen Musik geben. Das Tokonoma öffnet seine Türen im Bahnhofsviertel – mit einem besonderen Konzept, einer Menge Expertise und namhaften Künstler:innen der House-Musik.
Text: Sinem Koyuncu / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
5. Dezember 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Tierisch schön?
    Deutsches Ledermuseum | 11.00 Uhr
  • Crip Time
    Museum MMK | 10.00 Uhr
  • Paula Modersohn-Becker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Kinder
  • Wickie und die starken Männer
    Schauspiel Frankfurt | 14.00 Uhr
  • SonntagsFamilienWerkstatt
    Museum für Kommunikation | 11.15 Uhr
  • Rabauken und Trompeten
    Alte Oper | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Nacht vor Weihnachten
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Markus Bebek und Frank Hoffmann
    Festeburgkirche | 19.30 Uhr
  • Tristan und Isolde
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Erdmöbel
    Das Bett | 20.00 Uhr
  • Emirsian
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Shantel & Bucovina Club Orkestar
    Centralstation | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Wir sind keine Engel
    Fritz Rémond Theater | 18.00 Uhr
  • Mondphasen
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 18.00 Uhr
  • Eine unerwartete Freude
    Die Komödie | 18.00 Uhr
und sonst
  • Künstlerweihnachtsmarkt
    Römerhallen | 12.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Schloss Bad Homburg | 12.00 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Bayreuth Tigers
    Eissporthalle | 16.00 Uhr