eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/JulioH Photography
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/JulioH Photography

ÖPNV

Feiertage: RMV passt den Fahrplan an

Pünktlich zu den bevorstehenden Feiertagen soll es einige Änderungen im öffentlichen Nahverkehr geben. So werden Bus und Bahn teilweise umgeleitet oder eingestellt. Darüber hinaus können Fahrgäste an den Weihnachtstagen günstiger fahren.
Anlässlich der bevorstehenden Feiertage soll es einige Anpassungen und Änderungen im öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt geben. Wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mitteilt, werden einige Linien komplett eingestellt, während andere nur eingeschränkt fahren oder umgeleitet werden. Bereits ab dem kommenden Donnerstag gilt der Ferienfahrplan bis zum 6. Januar. An Heiligabend verkehren Bus und Bahn nach dem Samstagsfahrplan, an den beiden Weihnachtstagen nach dem Sonntagsfahrplan.

Einige Linien werden an Heiligabend ab 18 Uhr nicht mehr fahren, vereinzelt auch schon früher. So stellen etwa die U-Bahnlinien U9 sowie die Buslinien 40, 65 und 71 ihre Fahrten um 15 Uhr ein. Gegen 18 Uhr ziehen die Buslinien 25, 35, 38 und 69 nach. Die Buslinien 24 und 53 werden an Heiligabend gar nicht fahren. Außerdem entfallen die zusätzlichen Fahrten der Buslinie 29 zwischen Nieder-Eschbach und dem Gewerbegebiet von 15 bis 20.30 Uhr. Auf der Metrobuslinie M36 entfallen ab 20.15 Uhr die Kurzfahrten zwischen Eschenheimer Tor und Hainer Weg. Die Buslinie 30 fährt ab 14 Uhr nur zwischen Bad Vilbel und Friedberger Warte.

Anpassungen zum Stadtgeläut

Auch für das traditionelle Stadtgeläut soll es Anpassungen im Straßenverkehr geben. So werden die Straßenbahnen an Heiligabend zwischen 16 Uhr und 19 Uhr die Altstadtstrecke meiden. Die Linie 11 fährt nur zwischen Höchst Zuckschwerdtstraße und Hauptbahnhof. Außerdem wird sie von Fechenheim kommend bis zum Börneplatz fahren und von da an als Linie 12 über Konstablerwache und Bornheim Mitte zur Hugo-Junkers-Straße in Fechenheim zurückkehren. Die Linie 12 wird außerdem nur von Schwanheim bis zum Willy-Brandt-Platz fahren. Die innerstädtische Lücke im Nahverkehr kann durch die U-Bahn-Linien U4 und U5 sowie die S-Bahnen zwischen Hauptbahnhof und Konstablerwache geschlossen werden, teilt der RMV mit.

Geänderte Zeiten an Silvester

An Silvester fahren Busse und Bahnen mit wenigen Ausnahmen wie an Samstagen. Die Buslinien 25, 27, 30, 45, 48 und 64 stellen ihren Betrieb gegen 23 Uhr ein, auf der Buslinie M60 entfallen vier Fahrten rund um Mitternacht. Die Linie 24 wird an Silvester nicht fahren. Auch die Buslinie 53 wird pausieren. Vom 31. Dezember ab etwa 21.20 Uhr bis Sonntag, 1. Januar 1.30 Uhr, fahren keine Straßenbahnen über die Ignatz-Bubis-Brücke. Linie 18 wird südlich des Mains zwischen Südbahnhof und Louisa Bahnhof verkehren. Im Norden fährt sie vom Gravensteiner Platz über Konstablerwache und Zoo zum Ernst-May-Platz. Außerdem ersetzt sie dort die Pendelzüge der Linie 14. Die Buslinie M36 fährt bereits ab dem 29. Dezember ab 3.30 Uhr bis 3. Januar 14 Uhr nur zwischen Westbahnhof und Konstablerwache sowie zwischen Südbahnhof und Hainer Weg. Die Buslinie 30 fährt nur zwischen Bad Vilbel und Konstablerwache sowie Friedberger Warte.

Günstigere Tickets an Weihnachten

Die RMV bietet allen Fahrgästen zudem ein Weihnachtsangebot an: Unter dem Motto „Drei zum Preis von einem“ können Fahrgäste, die an Heiligabend eine Tages- oder Gruppenkarte kaufen, das Ticket bis zum 26. Dezember im gewählten Tarifgebiet nutzen. Das Angebot gilt für Kinder-, Erwachsenen- und Gruppentageskarten innerhalb des RMV-Gebiets. Weitere Informationen sowie einen ausführlichen Fahrplan gibt es online.
 
21. Dezember 2022, 11.00 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Die Deutsche Bahn bereitet den Ausbau der Nordmainischen S-Bahn zwischen Frankfurt-Ost und Hanau vor. Im Februar sollen die Rodungsarbeiten beginnen und ab April soll die Baufläche auf Kampfmittel untersucht werden. Die Hauptarbeiten starten voraussichtlich im Jahr 2024.
Text: sfk / Foto: Deutsche Bahn AG/Uwe Miethe
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. Februar 2023
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Onkel Wanja
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Der nackte Albatros
    Stalburg Theater | 20.00 Uhr
  • Der Menschenfeind (Le Misanthrope)
    Fritz Rémond Theater | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
  • Kommarunter
    Schlosskeller im Residenzschloss | 20.00 Uhr
  • Booze, Beer and Rock'n'Roll
    Alexander the Great | 20.00 Uhr
Kunst
  • Der Handschuh. Mehr als ein Mode-Accessoire
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • Van Gogh Alive
    Raumfabrik | 10.00 Uhr
  • Daniela Skwrna
    t-raum | 19.00 Uhr
Kinder
  • Unter uns. Unsichtbar?
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Theaterspielplatz
    Staatstheater Darmstadt | 15.30 Uhr
  • Am Hafen mit Vogel
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Kinder
  • Unter uns. Unsichtbar?
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Theaterspielplatz
    Staatstheater Darmstadt | 15.30 Uhr
  • Am Hafen mit Vogel
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Ulla Meinecke
    Neues Theater Höchst | 20.00 Uhr
  • Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Bernard Allison & Band
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Freie Stellen