eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/Birgit Reitz-Hofmann
Foto: AdobeStock/Birgit Reitz-Hofmann

ÖPNV

9-Euro-Monatsticket: Der Vorverkauf ist gestartet

Am Montag ist der Vorverkauf für das 9-Euro-Monatsticket gestartet. Im Juni, Juli und August können Nutzende bundesweit vergünstigt mit Bus und Bahn fahren. Doch wie bekommt man ein Ticket und was muss beachtet werden? Die wichtigsten Fakten in der Übersicht.
Was ist das 9-Euro-Ticket?
Am Montag ist der Vorverkauf des 9-Euro-Tickets gestartet. Es handelt sich dabei um eine Monatskarte. Drei Monate lang, im Juni, Juli und August, kann man mit dem Ticket im gesamten öffentlichen Verkehr und dem Regionalverkehr in Deutschland fahren. Wer das Ticket alle drei Monate nutzen will, zahlt entsprechend 27 Euro. „Eine Monatskarte in Frankfurt kostet etwa in Preisstufe 3 derzeit 94,50 Euro. Mit dem neuen Ticket spart man in drei Monaten also mehr als 256 Euro“, sagt der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Kaweh Mansoori (SPD).

Wer kann es nutzen?
Das Ticket können alle Menschen erwerben, die den öffentlichen Personennahverkehr nutzen wollen. Kinder unter 6 Jahren können kostenlos auf dem Ticket der Eltern fahren. Alle, die bereits ein bestehendes Abo haben, wie etwa eine Monats- oder Jahreskarte für die Bahn, bekommen die betroffenen Monate automatisch auf neun Euro abgesenkt. Eine entsprechende Benachrichtigung über die Verrechnung des Tickets sollen die Abonnement-Nutzenden zeitnah bekommen, heißt es vonseiten der Deutschen Bahn.

Was muss ich noch beachten?
Ausgenommen vom 9-Euro-Ticket ist der Fernverkehr mit Bus und Bahn, also mit ICE, IC, EC und Fernbus. Reisende mit dem Fahrrad müssen eine Fahrradkarte kaufen, sofern es keine andere Regelung im jeweiligen Zug gibt. Auch für Hunde kann grundsätzlich kein 9-Euro-Ticket erworben werden. Sie müssen, wie sonst üblich, gemäß der regulären Tarifbestimmungen, je nach Verbund gegebenenfalls mit einem separaten Ticket, mitgenommen werden.

Wie bekommt man eins?
Es kann in den Apps, online, an den Fahrkartenautomaten oder vor Ort bei den Nahverkehrsunternehmen erworben werden. Jeder Kaufende bekommt dabei ein personalisiertes Ticket. Es gilt immer jeweils bis zum Ende des Monats, in dem es gekauft wurde. Dementsprechend empfiehlt es sich das Ticket zu Monatsbeginn zu kaufen.
 
23. Mai 2022, 12.15 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Frankfurt gilt als wichtiger Knotenpunkt im Netz der Deutschen Bahn – und als stark belastet. Ändern soll dies in Zukunft der Fernbahntunnel, der den ICE-Verkehr beschleunigen und die Kapazität des Gleisnetzes erhöhen soll. Die Bahn gab nun Einblick in den Planungsstand.
Text: ez / Foto: Adobe Stock/christian.sommer.rs
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. Juni 2022
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr
  • Robin Hood
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Tiere die lügen
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • 50 Cent
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Marc Rebillet
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Mnozil Brass
    Alte Oper | 20.00 Uhr
und sonst
  • Opernplatzfest
    Opernplatz | 12.00 Uhr
  • Grüne Soße Festspiele
    Roßmarkt | 12.00 Uhr
  • Ladakh – Land der Götter und Mythen
    Literaturhaus/Kennedyhaus | 19.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Raphaela Gromes, Anneleen Lenaerts und Julian Riem
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Streicherkammermusik
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 19.30 Uhr
  • Sofia Pavone, Theodore Browne und Hedayet Jonas Deddikar
    Frankfurter Goethe-Haus | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Christian Brückner, Michael Wollny und Jan Wilm
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Der Postillon Live
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Freie Stellen