eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/ronniechua
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/ronniechua

Ganztägige Verzögerungen erwartet

Verdi ruft Flughafenpersonal zum Streik auf

Zwei Tage vor Heiligabend ruft die Arbeitnehmergewerkschaft Verdi am Mittwoch Wisag-Mitarbeitende der Abfertigung am Frankfurter Flughafen zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Die Flughafenbetreiberin Fraport kündigte bereits Verzögerungen über den ganzen Tag hinweg an.
Die Arbeitnehmergewerkschaft Verdi hat die rund 600 Wisag-Mitarbeitenden der Abfertigung am Frankfurter Flughafen für Mittwoch, den 22. Dezember, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Demnach sollen die Mitarbeitenden von früh morgens um 4.30 Uhr bis um 23.59 Uhr ihre Arbeit niederlegen. Für viele Flugreisende könnte es damit kurz vor Weihnachten zu massiven Einschränkungen kommen. Die Flughafenbetreiberin Fraport kündigte bereits „ganztägige Verzögerungen“ an. Reisende sollten sich vor Reiseantritt bei ihren Fluggesellschaften informieren und ihren Flug gegebenenfalls online umbuchen, so die Fraport. Fluggäste der Lufthansa seien von dem Streik nicht betroffen.

Medienberichten zufolge fordert Verdi für die Wisag-Mitarbeitenden eine verkürzte Arbeitszeit um zweieinhalb Stunden auf 37,5 Stunden bei vollem Lohnausgleich sowie eine Lohnerhöhung von monatlich 90 Euro ab dem kommenden Jahr. Wisag-Verhandlungsführer Michael Richter erklärte in einer Stellungnahme am Dienstag, ein derartiger unangekündigter Streik kurz vor Heiligabend unterstreiche den „Realitätsverlust“ von Verdi. „Die gesamte Luftfahrt geht seit zwei Jahren durch eine beispiellose Krise. Alle Unternehmen der Branche schreiben tiefrote Zahlen“, so Richter. „In so einer Situation auf dem Rücken der Weihnachts-Urlauber zweistellige Lohnforderungen mit der Brechstange durchsetzen zu wollen, ist unverantwortlich und maßlos.“

In der jüngsten Verhandlungsrunde hatte die Wisag ihren Mitarbeitenden eine Lohnsteigerung von insgesamt 18 Prozent in den kommenden drei Jahren angeboten. Dies sei ein „enormer Kraftakt“ für das Unternehmen, so Michael Richter. „Mehr ist nicht zu stemmen, ohne die Arbeitsplätze zu gefährden.“ Erst im vergangenen Jahr hatte die Wisag über 200 Beschäftigten am Frankfurter Flughafen gekündigt. Bereits im Oktober forderten die rund 600 Mitarbeitenden mit einem Streik eine Lohnerhöhung ab dem kommenden Jahr. Wegen des Streiks waren mehr als 40 Flüge ausgefallen.

Welche Auswirkungen der Warnstreik auf den Flugverkehr am Mittwoch haben wird, ist noch unklar. Die Wisag kündigte an, auch trotz Streik Flüge abfertigen zu wollen. Angesichts der Kurzfristigkeit und der Feiertage seien die Möglichkeiten jedoch begrenzt.
 
21. Dezember 2021, 17.08 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Eine bundesweite Städteinitiative fordert einen neuen straßenverkehrsrechtlichen Rahmen, damit Städte eigenständig Tempolimits anordnen können. Auch Frankfurt schließt sich dieser Initiative an. Ein erster Schritt sei laut Mobilitätsdezernent Majer schon gemacht.
Text: sfk / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Babylon am Main – Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Der Palmengarten und die Stadtgeschichte
    Palmengarten | 18.00 Uhr
  • Frankfurter Naturkunden: Schafe
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Victor/Victoria
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Julius Schepansky und Mathis Kasper Stier
    Kulturzentrum Englische Kirche | 19.00 Uhr
  • Igra
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kunst
  • John Cage. Museumcircle
    Zollamt MMK | 10.00 Uhr
  • Slawomir Elsner
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Klaus Zylla
    Die Galerie | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mathias Tretter
    Theater Alte Mühle | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Lui Hill
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • HfMDK Jazzfest
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr