eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: CA Immo
Foto: CA Immo

FernBus Terminal Frankfurt

FlixBus übernimmt Fernbusbahnhof

FlixBus übernimmt Anfang des kommenden Jahres den Fernbusbahnhof in Frankfurt. Die Station in der Mannheimer Straße soll zu diesem Anlass optimiert werden und mit rund sieben Millionen Euro fahrgastfreundlicher gestaltet werden.
Ab dem 1. Januar 2022 wird FlixBus den Betrieb des Fernbusbahnhofs Frankfurt unter dem neuen Namen „FernBus Terminal Frankfurt“ übernehmen. Der südlich vom Hauptbahnhof gelegene Fernbusbahnhof sei der erste von FlixBus selbst betriebene Bahnhof, heißt es in einer Mitteilung der Eigentümer CA Immo. Seit der Eröffnung im April 2019 befinde sich dieser übergangsweise im Betrieb durch FlixBus. „Wir konnten in den letzten Jahren bereits wertvolle Erfahrungen zu Betriebsabläufen sammeln und sind jetzt bereit, den ersten Fernbusbahnhof selbst zu betreiben“, sagt Fabian Stenger, Geschäftsführer von FlixBus DACH.

Man plane für das kommende Jahr, die Infrastruktur des Fernbusbahnhofs noch fahrgastfreundlicher zu gestalten. Dafür werde CA Immo ein Dach über den Busbahnhof errichten, das aus einer nachhaltigen Holzkonstruktion bestehen soll, teilt das Unternehmen mit. Zudem werde man auch das Serviceangebot für Reisende erweitern, einen Wartebereich mit WC-Anlage errichten, Anzeigen an die Bussteige anbringen und eine neue Software für ein effizienteres Slot-Management etablieren. Insgesamt plane CA Immo mit einem Investment von etwa sieben Millionen Euro für den Fernbusbahnhof. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun eine gute wirtschaftliche Grundlage für den Vollausbau und langfristigen Betrieb des für Frankfurt und seine Bürgerinnen und Bürger so wichtigen Fernbusbahnhof gefunden haben“, sagt Michael Morgan, Geschäftsführer von CA Immo Deutschland.
 
20. Dezember 2021, 12.18 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Multifunktionsstreifen, Lieferzonen und neue Fahrradabstellplätze: Am Montag, 22. August, beginnen die Umgestaltungsarbeiten des Grüneburgwegs. Gearbeitet wird in drei Abschnitten, den Anfang macht der Bereich zwischen Mitscherlichplatz und Reuterweg.
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
15. August 2022
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Abgelichtet: Stars in Frankfurt
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 11.00 Uhr
  • Marcel Reich-Ranicki
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 09.00 Uhr
  • Hochstapler – Schnüffler – Trunkenbolde
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Faust
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.15 Uhr
  • Geht si' des aus...?
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
und sonst
  • Apfelweinfestival
    Roßmarkt | 11.00 Uhr
  • 415. Bernemer Kerb
    Bornheim | 12.00 Uhr
  • Tierpfleger-Gespräch
    Opel-Zoo | 14.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Hypnotic Brass Ensemble
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
  • Ross Learmonth
    Batschkapp | 18.00 Uhr
  • Marvin Game
    Das Bett | 20.00 Uhr
Freie Stellen