eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/Birgit Reitz-Hofmann
Foto: AdobeStock/Birgit Reitz-Hofmann

9-Euro-Ticket

Al-Wazir will Nachfolge-Ticket bis Anfang 2023

Aktuell wird über ein Folgeangebot für das 9-Euro-Ticket diskutiert. Laut Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir könnte dieses Anfang Januar 2023 kommen und deutschlandweit gelten. Auch erste Preisvorschläge gibt es bereits.
Seit Wochen wird in den Verkehrsverbünden über ein Folgeangebot für das 9-Euro-Ticket diskutiert. Bei dem digitalen Treffen der Verkehrsminister haben sich die Länder dazu bereit erklärt, mit dem Bund über ein Nachfolgeticket zu verhandeln. Dieses soll möglichst Anfang Januar 2023 bundesweit gelten, sagte der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) am Montagabend dem Hessischen Rundfunk.

In den kommenden Tagen und Wochen soll es darum gehen, wie viel ein Nachfolgeticket kosten könnte. Dabei rede man von einer Spanne von 49 Euro bis 69 Euro sowie einer günstigeren Variante für Bedürftige, so Al-Wazir. Die vergünstigte Variante bewege sich dabei bei ungefähr 31 Euro. Darüber verhandeln die Verkehrsminister nun mit dem Bundesverkehrsministerium. Über einen entsprechenden Vorschlag wolle man sich bis Mitte Oktober und pünktlich vor der Verkehrsministerkonferenz in Bremen verständigen.
 
20. September 2022, 13.03 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Mehr als 70 000 Unterschriften hatte die Initiative „Verkehrswende Hessen“ für ein Volksbegehren gesammelt. Die hessische Landesregierung stufte nun das Volksbegehren als nicht verfassungskonform ein. Die Initiative erwägt rechtliche Schritte.
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
3. Oktober 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Der diskrete Charme der Bourgeoisie
    Schauspiel Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Der Vorfall
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • Entre deux
    Staatstheater Darmstadt | 18.00 Uhr
Kunst
  • Aernout Mik
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Vor Dürer. Kupferstich wird Kunst
    Städel Museum | 10.00 Uhr
  • Aha?! Forschungswerkstatt
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • The Rake's Progress
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Casals Forum | 19.00 Uhr
  • La Cenerentola
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Oktoberfest
    Zeltpalast am Deutsche Bank Park | 10.30 Uhr
  • Fraport Skyliners – FC Bayern München
    Ballsporthalle | 17.30 Uhr
  • Mittelaltermarkt
    Brentanobad | 12.00 Uhr
Kinder
  • Türen auf mit der Maus
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 11.00 Uhr
  • Nichts als die Wahrheit
    Löwenhof | 16.00 Uhr
  • Apokalypse Resistance Training
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Kinder
  • Türen auf mit der Maus
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 11.00 Uhr
  • Nichts als die Wahrheit
    Löwenhof | 16.00 Uhr
  • Apokalypse Resistance Training
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Dr. Feelgood
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Danger Dan
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Orange Goblin, Slomosa und Sasquatch
    Schlachthof | 19.30 Uhr
Freie Stellen