Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Greg Dobrzycki
Foto: © Greg Dobrzycki

Editorial 9/23

Visionen - Kann Frankfurt Green City?

Die September-Ausgabe ist erschienen und mit ihr das erste KI-generierte Titelbild auf einem Journal. Auch sonst geht es in dieser Ausgabe viel um Visionen und die Frage: Kann Frankfurt Green City? Das Editorial von Chefredakteurin Jasmin Schülke.
Ein vollbegrüntes Hochhaus vor der Frankfurter Skyline, üppige grüne Pflanzenteppiche, die über die Stadt wuchern – diese Ausgabe zeigt eine Zukunftsvision und ist zugleich eine Premiere: Zum ersten Mal ist ein JOURNAL-Titel erschienen, der mit einer KI generiert wurde (für alle, die tiefer einsteigen wollen: Midjourney heißt die Künstliche Intelligenz). KI ist Fluch und Segen zugleich, sagte eine Kollegin beim Anblick, und das trifft es genau. Wie einfach ist es geworden, ideale Welten zu schaffen wie zum Beispiel ein dschungelartiges Frankfurt. Der Fluch ist, dass KI-generierte Fotos nicht mehr so schnell entlarvt werden können. Instrumentalisierungen, Propaganda und Manipulation waren deshalb noch nie so einfach wie heute. Im März ging ein KI-Foto um die Welt, das Papst Franziskus in einer stylischen Daunenjacke zeigte. Das Foto mochte lustig sein, doch viele Menschen hielten es für echt. Warum sollte der Papst auch keine hippe Daunenjacke tragen? Ein weiteres KI-Foto zeigt Donald Trump, wie er von der Polizei verhaftet wird. Eine schöne Vorstellung, aber auch gefaked.

Wir Medien haben daher die Aufgabe, verantwortungsvoll mit diesen Möglichkeiten umzugehen und den Einsatz von KI transparent zu machen. Zudem steigt natürlich die Gefahr, irgendwann von einer KI ersetzt zu werden. KI kann viel, aber (noch) nicht alles. Nach wie vor setzen wir bei unseren Texten daher auf die Kompetenz unserer Redakteurinnen und Redakteure. Das, was sie jeden Monat für Sie recherchieren und schreiben, lässt sich glücklicherweise so schnell nicht ersetzen.

JOURNAL FRANKFURT im September: „Erste gute Ansätze in unserer Stadt“

Zum Thema unserer Titelstory. Unsere Sommer werden immer heißer, und auf Frankfurt kommen große Aufgaben zu. Was muss passieren, damit wir mit diesen Temperaturen zurecht kommen? Mit ein paar Sonnenschirmen oder Grünflächen allein ist es nicht getan. In Mekka zum Beispiel werden riesige Sonnensegel aufgespannt, in Kopenhagen fängt man Regenwasser in Zisternen auf, um damit die Grünanlagen zu gießen. Die Fassaden unserer Hochhäuser bieten jede Menge Fläche zur Begrünung, andere Städte machen es vor. Erste gute Ansätze gibt es auch in unserer Stadt. Im Europaviertel wird zum Beispiel eines der nachhaltigsten Bürogebäude in Deutschland gebaut, das großflächig begrünt werden wird, außerdem eine Photovoltaik-Fassade besitzt. Hier soll auch ein öffentlicher Park entstehen. Solche Projekte machen mich zuversichtlich, dass wir die Herausforderungen, die auf uns zukommen, meistern, im Kleinen wie im Großen. Alarmismus alleine hat noch nie etwas gebracht.
 
29. August 2023, 10.37 Uhr
Jasmin Schülke
 
Jasmin Schülke
Studium der Publizistik und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2021 Chefredakteurin beim Journal Frankfurt. – Mehr von Jasmin Schülke >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Meinung
Mit den Europawahlen und der Fußball-Europameisterschaft steht der Juni ganz im Zeichen von Europa. Ob der deutschen Fußball-Nationalmeisterschaft in diesem Jahr erneut ein Sommermärchen gelingt?
Text: Jasmin Schülke / Foto: © Greg Dobrzycki
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
28. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Anika Nilles
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
  • Nickelback
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Mitski
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Carmen
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Grigory Sokolov
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Magdalena Hinterdobler und Magnus Dietrich
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Birgitta Assheuer und Wolfram Koch
    Romanfabrik | 19.30 Uhr
  • Frank Goosen
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Philipp Mosetter
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Witold Riedel
    Heussenstamm. Raum für Kunst und Stadt | 19.00 Uhr
  • Ästhetik der Natur
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
Kinder
  • Brotbox
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Der Waschlappendieb
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Kunst-Werkstatt
    Museum Sinclair-Haus | 15.30 Uhr
und sonst
  • Tuesday Night Skating
    Hafenpark | 20.30 Uhr
  • 24. Japanisches Filmfestival Nippon Connection
    Mousonturm | 10.00 Uhr
  • 175 Jahre Paulskirche - Routen der Freiheit – Auf den Spuren der Demokratiebewegung in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
Freie Stellen