Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Wortfusion zum Tag der Deutschen Einheit
 

Wortfusion zum Tag der Deutschen Einheit

1

Broiler an der Paulskirche

Foto: Atelier Markgraph
Foto: Atelier Markgraph
Eine Woche lang wird die Paulskirche mit Worten umspielt, die Begriffe aus Ost und West verschmelzen lassen. Hinter der Aktion stehen der Künstler Peter Zizka und das Atelier Markgraph.
Kosmonaut. Brettsegeln. Goldi. Brontal.

Zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit wird die Frankfurter Paulskirche vom 28. September bis zum 4. Oktober medial inszeniert. Die Lichtinstallation "Wortfusion" des Frankfurter Konzeptkünstlers Peter Zizka und des Frankfurter Atelier Markgraph, in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Frankfurt, lässt auf der Fassade dieses Denkmals der deutschen Demokratie Begriffe aus Ost und West zu neuen Wortgebilden verschmelzen. Während der langen Zeit der deutsch-deutschen Trennung entwickelten sich unterschiedliche Begriffs- und Vorstellungswelten, die Eingang in den Sprachgebrauch fanden. "Der Ökonomisierung der Sprache, die sich in Westdeutschland über Maximierungsattribute artikulierte, stand eine funktionale Ausrichtung vieler Begriffe im Osten gegenüber", schreiben die Macher der Installation. Mit "Wortfusion"werde die Wiedervereinigung spielerisch vieldeutig nachvollziehbar und konstruiere dabei sprachliche Kuriositäten. "Durch die bewusst zurückhaltende typografische Interpretation ohne aufgeregte Event-Buntheit bleibt sie allgemeinverständlich und wahrt den Respekt vor dem Erreichten."
29. September 2015
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Guenter Lauker am 30.9.2015, 15:45 Uhr:
Auch das Unwort "FAKT" ist auch aus dem Osten "rübergemacht"!
Stammt aus dem RUSSISCHEN!
Alle sagen heute bei uns: "Das ist FAKT!"
ABER: Was sagte man denn früher dazu?
Weiß das noch JEMAND??
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zukunft des Caricatura Museums weiterhin unklar
0
Zu früh gefreut
Am Freitag deutete Jan Gerchow eine baldige Selbstständigkeit des Caricatura Museums an. Das Kulturdezernat widerspricht dieser Ankündigung jedoch. Offenbar möchte der Direktor des Historischen Museums eine schnelle Entscheidung von Kulturdezernentin Ina Hartwig erzwingen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Britta Frenz
 
 
„Moderne am Main“ im Museum Angewandte Kunst
0
Als Frankfurt sich neu erfand
Zwischen 1919 und 1933 erlebte Frankfurt einen nie dagewesenen Auf- und Umbruch. Aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs erschuf sich eine baulich, gestalterisch und kulturell moderne Großstadt, wie das Museum Angewandte Kunst in einer neuen Ausstellung zeigt. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen / Foto: Museum Angewandte Kunst
 
 
Neue Leiterin des Kulturamts
0
Sybille Linke übernimmt im Februar
Die neue Kulturamtsleiterin Sybille Linke wird ihren Posten Anfang Februar antreten. Dies wurde am Donnerstagnachmittag im Kulturausschuss bekanntgegeben. Die 58-Jährige verantwortete zuletzt den Fachbereich Kultur der Stadt Würzburg. – Weiterlesen >>
Text: rom/tm / Foto: privat
 
 
 
Schlüsselposition in der konzeptuellen Fotografie
0
Cindy Sherman erhält Max-Beckmann-Preis
Die Fotografin und bildende Künstlerin Cindy Sherman wird von der Stadt Frankfurt zur Preisträgerin des Max-Beckmann-Preises ernannt. Sie nehme eine Schlüsselposition in der konzeptuellen Fotografie ein, heißt es in der Begründung. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: picture alliance / REUTERS/ HERWIG PRAMMER
 
 
Eine Show bringt die Beatles zurück auf die Bühne
0
Please, Mr. Postman – The Beatles Show
Beatles-Fans aufgepasst: Am 26. Januar kommt der unverwechselbare Sound der legendären Band mit einer großen Live-Show in die Jahrhunderthalle. Das JOURNAL FRANKFURT verlost 3x2 Karten für die Veranstaltung. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Jahrhunderthalle Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  640 

Twitter Activity