Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Selina Spieß
Foto: © Selina Spieß

Offenbach

Neues Konzept für Wetter- und Klimawerkstatt

Die Wetter- und Klimawerkstatt in der Nachbarstadt von Frankfurt richtet sich neu aus. Unter anderem beginnt bald eine neue Dauerausstellung.
Bald weht ein neuer Wind in Offenbach: Die Wetter- und Klimawerkstatt an der Frankfurter Straße erhält ein neues Konzept, wird aber wie gewohnt ein Erlebnis- und Ausstellungsraum zum Mitmachen und Ausprobieren sein, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die Besucherinnen und Besucher brauchen also keine Furcht zu haben, dass es mit dem „Werken“ vorbei ist.

Neu ist auch der Name, der ab 30. November dieses Jahres mit der neuen Dauerausstellung gelten wird: „SCAPE° – Wetter. Klima. Mensch.“ Diese drei Themenfelder sollen in der noch interaktiveren Dauerausstellung im Fokus stehen, die außerdem in größeren Räumlichkeiten Platz findet. Wichtiges Anliegen von „Scapr“ ist die Vermittlung von Klimakompetenz, bei der es um Fragen geht wie: Welche Rolle haben wir als Menschen im Klimasystem?

„Scape“ leitet sich von dem gleichnamigen Wortbestandteil „-scape“ ab, der in der englischen Sprache relativ häufig vorkommt und Bereiche und Räume bezeichnet, die besonders sind, weil in ihnen Dinge wahrgenommen und erlebt werden können. Wie zum Beispiel „landscape“, „seascape“ und „cloudscape“ natürliche Landschaften und Phänomene bezeichnen, sind es bei „cityscape“ und „streetscape“ menschengemachte.

DWD kooperiert mit Offenbacher „Scape“

Weiterhin wird der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit der Institution kooperieren. „Offenbach und der DWD haben ihrer langjährigen Partnerschaft immer wieder mit neuen Projekten Schwung verliehen. So wurde 2005 der Wetterpark gegründet und Anfang 2021 folgte dann mitten in Fußgängerzone die Wetter- und Klimawerkstatt“, erklärt dessen Präsidentin Sarah Jones.

Bis zur Ausstellungseröffnung finden in den Räumen allerdings schon Veranstaltungen rund um die Themen Klima, Kunst und nachhaltige Alltagspraxis statt. So wird „Scape“ jeden zweiten Mittwoch bis Dezember ab 18 Uhr zur „Wetter Mi“. Bei Beats von DJ-Pult und mit Drinks können die Besucher dort selbst kreativ werden und sich mit anderen austauschen, wie aktiv eine nachhaltigere Zukunft gestaltet werden kann.

Info
Nähere Informationen zur Neustrukturierung zu „Scape“ inklusive der Eröffnung der neuen Dauerausstellung und dem Programm erfahren Sie hier.
 
11. Juni 2024, 09.15 Uhr
Till Geginat
 
Till Geginat
Jahrgang 1994, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt, seit November 2022 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Geginat >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Deutschland steht im Achtelfinale der Fußball-EM. Das DFF in Frankfurt hat ein Programm für die spielfreien Tage erstellt – und zeigt es in der Fan Zone.
Text: Till Geginat / Foto: Auf den Leinwänden in der Fan Zone können zwischendurch auch Filme gesehen werden © Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Lil' Darkie
    Zoom | 20.00 Uhr
  • GENN
    Kulturclub schon schön | 20.00 Uhr
  • Nik West
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Nicole Seifert
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Mord im Orient-Expreß
    Kurtheater | 20.00 Uhr
  • Die acht Frauen
    Wasserburg | 20.15 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Arik Levy
    Galerie Scheffel | 14.00 Uhr
  • Automädchen & Pferdejungs
    Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum | 13.00 Uhr
Kinder
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Die Zauberflöte
    Stadttheater | 10.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
Freie Stellen