Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Neues Saison-Programm vorgestellt
 

Neues Saison-Programm vorgestellt

0

Zeit für Experimente an der Alten Oper

Die Alte Oper stellt ein vielfältiges Jahresprogramm vom Queen-Musical bis zu Beethovens Streichquartett cis-Moll Opus 131 vor. Letzteres Werk steht im Zentrum des Musikfests – mit außergewöhnlichen Ideen.
Wie wichtig die Alte Oper in der Frankfurter Kulturlandschaft ist, zeigte schon das Podium bei der Pressekonferenz zum neuen Saison-Programm. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) war da und Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU), beide betonten, mit welcher Verve es das Haus schaffe, mit einem facettenreichen Programm ein Publikum quer durch die Frankfurter Bevölkerung zu locken. "Es ist ein Haus das allen offensteht", sagte Feldmann, der das Kinderprogramm Pegasus ebenso lobte, wie Fremdveranstaltungen wie die Euro Finance Week, die nicht zuletzt dafür sorgten, dass in der Stadt überhaupt Geld für ein breites Kulturprogramm da sei. Die Stadt gibt sieben Millionen Euro im Jahr, gut angelegtes Geld, meint der Kulturdezernent: "Das Gesamtbudget liegt bei 18 Millionen Euro, da wird viel Geld akquiriert", so Felix Semmelroth. Die Alte Oper werde manchmal verächtlich als Musentempel bezeichnet, "aber ein Musentempel, in dem – wie im letzten Jahr – 462.000 Menschen strömen, ist kein Tempel mehr."

Viele Besucher werden im Herbst erwartet, beim Musikfest steht ein Beethoven-Stück im Fokus, zwei Wochen lang wird sein Streichquartett cis-Moll Opus 131 gespielt. "Das Stück lehnte sich weit in die Moderne, es betrat damals Neuland", so Intendant Stephan Pauly. Nicht nur das Stück wird aufgeführt, auf historischen Instrumenten etwa oder mit einer Live-Video-Partitur, auch korrespondierende Stücke von Haydn und Mozart stehen auf dem Programm, Schauspiel-Intendant Oliver Reese inszeniert ein passendes Werk von John Cage, auch mit einer Lichtorgel wird experimentiert und einem Stück, das im gesamten Haus mit hunderten Amateur- und Profimusikern aufgeführt wird. Auch in vollkommener Dunkelheit lässt sich während der Musikwoche der Mozart-Saal erleben. Das weitere Programm ist ebenso vielfältig - wofür vielleicht am Besten spricht, dass an Weihnachten im großen Saal das Queen-Musical "We will rock you" aufgeführt wird – und im kleinen Saal das Stück "Räuber Hotzenplotz".

Karten für das Programm können vom 7. März an geordert werden.
 
6. März 2014, 12.14 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Fördermittel von Land und Bund gehe an den Notwendigkeiten der Kulturschaffenden vorbei, so der Landesverband professionelle darstellende Künste Hessen. In Frankfurt wurde bereits ein zusätzlicher Notfallfonds eingerichtet. Der stößt allerdings auf Kritik. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Vince Gaspar/Unsplash
 
 
Im April bleibt es still
0
Musik nur noch im Netz erleben
Ursprünglich waren für den Monat April zahlreiche Konzerte in und um Frankfurt geplant, die nun aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Corona-Krise abgesagt werden mussten. Einige Veranstalter haben bereits Ersatztermine festgelegt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Andrea Petrovicova
 
 
Die Idee war schnell geboren, jetzt wird sie auch realisiert. Die Musiker und Musikerinnen der hr-Bigband und des hr-Sinfonieorchesters starten am Mittwoch ihre regelmäßigen Konzert-Livestreams unter dem Motto „Stage@seven“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: hr/Dirk Ostermeier
 
 
 
Das Kulturdezernat richtet einen ergänzenden Notfallfonds für Kulturschaffende ein, deren Existenz durch die Corona-Pandemie bedroht ist. Insgesamt 200 000 Euro werden laut Kulturdezernentin Ina Hartwig bereitgestellt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684