Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Lichtfestival im März
 

Lichtfestival im März

0

Frankfurter können Teil der Luminale werden

Foto: PhilippGeist_VGBildkunst Bonn 2018
Foto: PhilippGeist_VGBildkunst Bonn 2018
Der Künstler Philipp Geist verwandelt den Römerberg während der Luminale in eine begehbare Lichtinstallation – und spielt dabei mit Worten, die ihm alle Frankfurter ab sofort schicken können.
Eine begehbare Lichtinstallation plant Philipp Geist zur diesjährigen Luminale vom 18. bis 23. März. Mitten in der Innenstadt wird der Künstler aus Berlin nicht nur die Fassade des Römers illuminieren, sondern auch den Boden davor auf dem Römerberg. Damit werden die wandelnden Besucher buchstäblich ein Teil der Installation mit dem Namen „Frankfurt FADES“. Auf Nebelwänden sind dann jeden Abend zwischen 19 und 23 Uhr zusätzlich Wörter und Begriffe zu lesen, die Gedanken, Inspirationen, aber auch Vergänglichkeit symbolisieren sollen.

Welche Wörter während der Luminale projiziert werden, können die Frankfurter beeinflussen. Ab sofort und bis zum 10. März können alle Bürger Begriffe einsenden, per Mail an frankfurtfades@videogeist.de. Wichtig ist nur, dass sich die Worte mit den Themen Frankfurt, Römer, Zeil, Altstadt, Moderne oder Menschen befassen.

Philipp Geist nimmt nicht zum ersten Mal an der Luminale teil. Bereits 2010 setzte der Berliner die Dinosaurier-Skelette im Senckenberg Naturmuseum mit Licht und Farbe in Szene, zwei Jahre später illuminierte er den Campus Bockenheim und wurde dafür gar mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis ausgezeichnet.
13. Februar 2018
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Mit einem Festival wird die Ray Triennale eröffnet – es geht um zeitgenössische Fotografie und den Begriff der Extreme. Fündig geworden sind die Kuratoren gleich mehrerer Institutionen auf der ganzen Welt. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Martin Errichiello/ Filippo Menichetti
 
 
Die-Wette-Autorin Anne Carina Hashagen im Gespräch
0
"Ein leichter Eskapismus war mir immer schon zu eigen"
Hauptberuflich arbeitet Anne Carina Hashagen in einer Bank – doch nun ist sie wieder einmal unter die Buchautoren gegangen. "Die Wette" führt in eine mystische Kleinstadt des 19. Jahrhunderts. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Die „Naxos Hallenkonzerte“ feierten Premiere
0
Zwischen Melancholie und Ausgelassenheit
Wer wagt, gewinnt. Aber mal eben eine neue, ambitionierte Reihe starten und das als Matinee an einem Feiertag ... Doch beim ersten „Naxos Hallenkonzert“ am Sonntag gab es eine beachtliche Publikumsresonanz und ein tolles Programm dazu. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Nach 32 Jahren ist die Kunsthalle Schirn reif für ein paar Sanierungsarbeiten. Daher wird das Ausstellungshaus vom 1. Juni an geschlossen sein. Im September sollen die rund 5 Millionen Euro teuren Umbauarbeiten vollendet sein. – Weiterlesen >>
Text: nb/nil / Foto: Norbert Miguletz
 
 
Vertrag für Schwedler Straße verlängert
0
Künstlerhaus Atelierfrankfurt darf im Ostend bleiben
Das Atelierfrankfurt muss nicht aus seinem Gebäude in der Schwedlerstraße raus, wie der Magistrat am Freitag entschied. Im Ostend haben über 130 Ateliers für 200 Künstler und kleinere Firmen ihren Platz. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Mara Monetti
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  611 
 
 

Twitter Activity