Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Goethe Plakette 2019
 

Goethe Plakette 2019

0

Kulturpreis für Effi Rolfs und Bodo Kirchhoff

Foto: Tanja Leonhardt
Foto: Tanja Leonhardt
Der Magistrat wird voraussichtlich am Montag, den 17.12., beschließen, dass Effi Rolfs, die Direktorin des Theaters „Die Schmiere“, und der Schriftsteller Bodo Kirchhoff 2019 mit der Goetheplakette ausgezeichnet werden.
Seit 1932 wird die Goethe Plakette bereits verliehen. Zuletzt an den verstorbenen Grafiker und Maler Max Weinberg. Der Kulturpreis wird an Personen stets unter der Prämisse verliehen, dass diese durch ihr schöpferisches Wirken einer dem Andenken Goethes gewidmeten Ehrung würdig sind. Meist findet die Verleihung im Kaisersaal des Römers statt.

Voraussichtlich am kommenden Montag wird der Magistrat nun entscheiden, ob Effi Rolfs und Bodo Kirchhoff die neuen Preisträger 2019 werden. Die Jury des zuständigen Kuratoriums hatte die beiden Kandidaten zuvor dem Magistrat empfohlenen.

Der Vater Effi Rolfs, Rudolf, hatte das Theater „Die Schmiere“ 1950 in Frankfurt gegründet. Seine Tochter leitet das Theater, eines der ältesten Deutschlands, nun bereits seit 30 Jahren und soll für ihre Arbeit 2019 mit der Goethe Plakette ausgezeichnet werden.

Der zweite Kandidat der Jury, Bodo Kirchhoff, ist einer der aktuell renommiertesten deutschen Schriftsteller. Im Jahr 2016 hatte er für seine Novelle „Widerfahrnis“ bereits den Deutschen Buchpreis gewonnen, der alljährlich vor der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Römers verliehen wird. Für sein Gesamtwerk, zu dem unter anderem die Romane „Die Einsamkeit der Haut“ (1981) oder „Verlangen und Melancholie“ (2014) zählen, soll auch er 2019 mit der Goethe Plakette geehrt werden.
13. Dezember 2018
Karl Linsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Tamar Halperin im Mousonturm
0
Erik Satie als Konzeptionist und Visionär
Mit Michael Wollny begeisterte sie mit dem „Wunderkammer“-Projekt, mit Ehemann Andreas Scholl nahm sie „The Family Songbook“ auf, mit Guy Sternberg widmet sich Tamar Halperin einer zeitgemäßen Interpretation von Erik Satie. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Gregor Hohenberg
 
 
Seit elf Jahren wacht der bronzene Elch mit Trenchcoat und Hut nun schon vor dem Caricatura Museum für Komische Kunst. Am 19.9. kommt sein Schöpfer Hans Traxler zu einer Lesung in das Museum und gibt Einblicke in seine Kindheitserinnerungen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Caricatura Museum
 
 
Manfred Bründl feiert runden Geburtstag
0
Zwischen zeitgenössischem Mainstream und Avantgarde
Es war nicht der Hof von Weimar, der Manfred Bründl wie einst Goethe von Frankfurt nach Thüringen lockte. Der Bassist und Komponist folgte dem Ruf der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Zur Feier seines 60. Geburtstag kehrt er am 18.9. an den Main zurück. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Rücktritt von Philippe Pirotte
0
Rektor der Städelschule legt sein Amt nieder
Der Rektor der Hochschule für Bildende Künste-Städelschule Philippe Pirotte wird am 31. März 2020 sein Amt niederlegen. Dies verkündete die Kunsthochschule am heutigen Montag in einer Pressemitteilung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Diana Pfammatter
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665