Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Gesangswettbewerb für jüdische Jugendliche
 

Gesangswettbewerb für jüdische Jugendliche

0

Jewrovision erstmals in Frankfurt

Foto: Zentralrat der Juden in Deutschland/Gregor Zielke
Foto: Zentralrat der Juden in Deutschland/Gregor Zielke
Die Jewrovision, der größte Tanz- und Gesangswettbewerb für jüdische Jugendliche in Europa, findet in diesem Jahr erstmals in Frankfurt statt. Am Samstag, den 2. Februar werden in der Festhalle rund 3.500 Gäste erwartet.
Wie beim Eurovision Song Contest wechselt der Austragungsort des Jewrovision – er findet in der Stadt des Gewinnerteams statt. Und da 2018 das Jugendzentrum Amichai der Jüdischen Gemeinde Frankfurt den Wettbewerb in Dresden gewinnen konnte, kommt der Tanz- und Gesangswettbewerb für jüdische Jugendliche nun nach Frankfurt. Die Veranstalter erwarten am 2. Februar in der Festhalle rund 3500 Gäste. In einer großen Show werden sich Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren einen Wettstreit um die beste Performance liefern. Sie covern bekannte Pop-Songs, allerdings mit eigenen Texten. Auch die Kostüme und die Choreografie werden von den Kindern und Jugendlichen selbst entworfen. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet Chai – das jüdische Wort für Leben.

Der beste Auftritt wird von einer Jury aus der Showbranche gekürt: Diese setzt sich unter anderem aus den TV-Stars und Moderatorinnen Sonya Kraus und Susan Sideropoulos und dem Gewinner der ersten DSDS-Staffel, Alexander Klaws, zusammen. Durch den Abend führt das Moderatoren-Duo Tamar Morali (Miss Internet 2018) und Ilja Cinciper von der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Zwei besondere künstlerische Highlights sind der Eröffnungsact, der von Jugendlichen gemeinsam mit den Frankfurtern Sinfonikern gestaltet wird, und der Auftritt der Eurovision Song Contest Gewinnerin 2018, Netta Barzilai.

Die Jewrovision wird seit 2002 in wechselnden Städten ausgerichtet. Die Show ist in eine dreitägige religiöse Jugendfreizeit eingebettet. Die Schirmherrschaft haben in diesem Jahr Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann übernommen.

>> Jewrovision, Westend, Festhalle Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, Eingang City, 2. Februar 2019, 20.45 Uhr, Eintritt 10 Euro, erm. 7 Euro
 
9. Januar 2019, 17.02 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
KREATIVE VERKAUFSAUSSTELLUNG
0
Design am Main in der Villa Metzler
Der Frankfurter Kunstgewerbeverein setzt auch in diesem Jahr die schöne Tradition fort, an einem Wochenende im November Designer*innen, Kunsthandwerker*innen und Künstler*innen aus dem In- und Ausland zu einer Verkaufsausstellung in die Historische Villa Metzler einzuladen. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: © UN_WEARABLE BY GÜZIN
 
 
Mehr als ein Dutzend Konzerte hatte das „50. Deutsche Jazzfestival“ im Oktober im Angebot. Aber die Jazzfans sind noch lange nicht gesättigt. Beim „4. Fabrik Jazzfestival“ in Sachsenhausen gibt es noch bis einschließlich Samstag eine Zugabe. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler/Norbert Krampf / Foto: Knut Aaserud
 
 
Städel Museum: Realistik und Abstraktion
0
Die Bewahrerin des freien Denkens
Die Ausstellung „Große Realistik und große Abstraktion“ im Städel Museum zeigt die Bedeutung und Autonomie, welche die Zeichnung im 20. Jahrhundert erhielt – einem Zeitalter, das von Umbrüchen und Neuentdeckungen geprägt war. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: © Städel Museum/Norbert Miguletz
 
 
 
Ein Blick hinter die Kulissen
0
Tag der offenen Tür bei Radio X
Am kommenden Samstag bietet sich die seltene Gelegenheit, hinter die Kulissen eines Radiosenders zu blicken: Radio X lädt von 12 bis 20 Uhr in seine Räume in Bockenheim ein und gewährt einen Einblick, wie Radio entsteht. – Weiterlesen >>
Text: nre/hes / Foto: Radio X
 
 
Crowdfunding für Kinosessel
0
Kult-Kino sucht Unterstützung
Das Kino Orfeo's Erben ist einer der lauschigsten Orte, um dem kalten Novemberwetter zu entfliehen. Damit das so bleibt, lassen die Betreiber nun die kultigen Lufthansa First-Class-Sitze restaurieren – und suchen dafür Unterstützung. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: Orfeo's Erben
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  672