eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: hr/Sascha Rheker
Foto: hr/Sascha Rheker

Die hr-Bigband 2022/23

Start in die neue Saison an der Weseler Werft

Für die neue Saison verspricht das Management der hr-Bigband wieder eine gute Mischung aus klassischem Repertoire und neuen Impulsen. Los geht es mit dem gemeinsamen Konzert mit dem hr-Sinfonieorchester am 25. August beim Europa Open Air am Main.
„Wir freuen uns darauf, Sie wiederzusehen.“ Mit dieser schlichten Botschaft richten sich die siebzehn Musiker der hr-Bigband und das Management an seine Zuhörer und Zuhörerinnen. „Nach mehr als zwei Jahren Pandemie füllen sich die Konzertsäle endlich wieder und wir freuen uns auf viele tolle Programme und Gastsolist*innen aus aller Welt. Ob traditionell oder zeitgenössisch modern, ob für eingefleischte Jazzfans oder absolute Neulinge: Es ist für alle Zuhörer*innen etwas dabei.“

Wenn sich das hr-Sinfonieorchester nach zwei Jahren Pause erneut beim „Europa Open Air“ an der Weseler Werft am Mainufer, dieses Mal mit Werken von Frédéric Chopin, Claude Debussy und Mieczysław Weinberg unter der Leitung von Chefdirigent Alain Altinoglu und zusammen mit dem israelischen Pianisten Yoav Levanon präsentiert, ist auch die hr-Bigband mit von der Partie. „Am frühen Abend hat die hr-Bigband mit Kinga Głyk eine der gefragtesten E-Bassistinnen ihrer Heimat eingeladen. Vier Alben hat die 23-jährige Polin bereits veröffentlicht. Ihr aktuelles, ,Feelings’, gibts beim Europa Open Air im Big-Band-Gewand“, lässt der HR wissen.

Bevor die hr-Bigband dann in den Sendesaal des Hessischen Rundfunks zurückkehrt, wird man die „Glorreichen 17“ (so ein Buchtitel über den Klangkörper) auch im Rahmen des „Holidays“-Festivals am 4. September auf dem Gelände im Osthafen vor dem Kunstverein Familie Montez erleben. Dort erreicht man durchaus ein jüngeres, nicht nur Jazz-affines Publikum und spielt sein Rhythm Combination & Brass-Programm mit Musik des Bandleaders und Posaunisten Peter Herbolzheimer. Dort ist der Eintritt frei.

Mitte November nimmt „Das Pop-Abo“ seinen Lauf und die Bigband wagt sich unter der Leitung von Jörg Achim Keller am 16. September an den Soul von Joy Denalane ran, um mit der Sängerin in die Fußstapfen von Aretha Franklin, Stevie Wonder & Co zu treten. „Sonho Brasileiro“ ist der Abend mit dem Sänger und Gitarristen Pedro Martins am 14. Oktober überschrieben. Chefdirigent Jim McNeely hält große Stücke auf den sehr speziellen Singer/Songwriter, der dem Jazz so nahe steht wie seinen brasilianischen Wurzeln. Er hat seine Arrangements mit einer ordentlichen Prise brasilianischem Lebensgefühl gewürzt.

Pianistin Julia Hülsmann und Saxofonist Marius Neset sind weitere Gaststars, die ins Funkhaus am Dornbusch kommen – und das im Rahmen des 53. Deutschen Jazzfestivals Frankfurt, welches vom 6. bis 30. Oktober stattfindet.

>> Europa Open Air, 25.8., Einlass an der Weseler Werft ist um 16 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Beide Konzerte – sowohl von Sinfonieorchester als auch von der Bigband – werden zudem über Radio, Video-Livestream im Internet und Live im Fernsehen übertragen und können so mitverfolgt werden.
 
10. August 2022, 09.49 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Fabrik außer Haus
Attraktive Ausweichmöglichkeit
Ab Oktober wird die Fabrik im Mittleren Hasenpfad saniert. Das Programm findet deshalb außer Haus statt – unter anderem in der Alten Seilerei in Sachsenhausen auf dem Weg nach Oberrad. Zum ersten Konzert am 6. Oktober kommt Stoppok.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Tine Acke
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
3. Oktober 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Der diskrete Charme der Bourgeoisie
    Schauspiel Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Der Vorfall
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • Entre deux
    Staatstheater Darmstadt | 18.00 Uhr
Kunst
  • Aernout Mik
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Vor Dürer. Kupferstich wird Kunst
    Städel Museum | 10.00 Uhr
  • Aha?! Forschungswerkstatt
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • The Rake's Progress
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Casals Forum | 19.00 Uhr
  • La Cenerentola
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Oktoberfest
    Zeltpalast am Deutsche Bank Park | 10.30 Uhr
  • Fraport Skyliners – FC Bayern München
    Ballsporthalle | 17.30 Uhr
  • Mittelaltermarkt
    Brentanobad | 12.00 Uhr
Kinder
  • Türen auf mit der Maus
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 11.00 Uhr
  • Nichts als die Wahrheit
    Löwenhof | 16.00 Uhr
  • Apokalypse Resistance Training
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Kinder
  • Türen auf mit der Maus
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 11.00 Uhr
  • Nichts als die Wahrheit
    Löwenhof | 16.00 Uhr
  • Apokalypse Resistance Training
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Dr. Feelgood
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Danger Dan
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Orange Goblin, Slomosa und Sasquatch
    Schlachthof | 19.30 Uhr
Freie Stellen