Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ausstellung im Städel
 

Ausstellung im Städel

0

Tizian und die Renaissance in Venedig

Wer sich für venezianische Malerei der Renaissance interessiert, ist ab dem 13. Februar in der Ausstellung „Tizian und die Renaissance“ im Städel gut aufgehoben. Diese besteht aus zwei Rundgängen, welche Gemälde des Malers Tizian, aber auch einige Werke seiner Zeitgenossen zeigen.
Tizian ist Gegenstand einer Ausstellung im Städel, die ab dem 13. Februar zu sehen sein wird. Neben Werken des bedeutenden Künstlers der venezianischen Kunstszene im 16. Jahrhundert werden auch einige Arbeiten seiner Zeitgenossen ausgestellt. Mit Gemälden wie „Ruhe auf der Flucht nach Ägypten“ von Paolo Veronese, das als Großformat gleich zu Beginn der Ausstellung platziert ist, werden den Besuchern der Ausstellung Einblicke in den Kunststiel der Renaissance ermöglicht. Denn „Ruhe auf der Flucht nach Ägypten“, ein Altarbild, gilt als Höhepunkt und Hauptwerk der venezianischen Renaissance.




Foto: Harald Schröder

Aber auch die mythologische Malerei, wie zum Beispiel „Tizians Knabe mit Hunden“ oder die realistischen Abbildungen von Idealbildnissen der Frau zu Zeiten des 16. Jahrhunderts kommen im ersten Teil der Ausstellung nicht zu kurz. Im zweiten Teil des Rundgangs werden venezianische Männerportraits, welche von Tizian elegant und lässig, aber auch kostbar gekleidet dargestellt werden sowie Gemälde mit Farb- und Lichteffekten vorgestellt. Im vorletzten und letzten Kapitel sind Tizians Männerakte, die die florentinische Kunst erörtern, sowie Bilder aus der Wirkungsgeschichte zu sehen. Das Besondere an dem letzten Teil der Ausstellung ist, dass die Betrachtenden der Bilder im Bild selbst zu Betrachteten werden.
7. Februar 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bürgerstiftung legt Memorandum vor
3
Eine neue Oper für Frankfurt
Im Dezember des vergangenen Jahres wurde die Gründung der Bürgerstiftung „Neue Oper Frankfurt“ bekannt. Der Kreis gut situierter Bürgerinnen und Bürger hat heute Mittag dem Magistrat ein Memorandum eingereicht. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Junger Jazz in Frankfurt
0
Eine Frage der Nachhaltigkeit
Das Contrast Trio und Max Clouth gehörten zu den Gewinnern des Frankfurter Jazzstipendiums in den vergangenen Jahren. Sie haben sicher profitiert von der Unterstützung und präsentieren im März ihre neuen Produktionen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Robert Zolles
 
 
Tag der Offenen Tür und Benefiz-Konzert
0
50 Jahre Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum
Das Deutsche Albert-Schweitzer-Zentrum feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Die Auftaktveranstaltung vergangenen Samstag bildeten ein Tag der Offenen Tür und ein Benefiz-Orgelkonzert. Über das Jahr verteilt sind zahlreiche weitere Veranstaltungen geplant. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Albert-Schweitzer-Zentrum
 
 
 
Feier zum 66. Geburtstag des Studierendenhauses
0
Festival der Selbstverwaltung
Am Samstag, den 23.2. findet im Studierendenhaus am Campus Bockenheim anlässlich des 66. Geburtstages des Hauses ein Fest statt. Das offene Haus der Kulturen zeigt, was in dem geplanten interdisziplinären Kulturzentrum passieren wird: Theater, Workshops, Diskussionen, Konzerte und Partys. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Offenes Haus der Kulturen
 
 
Chinesisches Filmfest Frankfurt
0
Cineastische Reisen in entlegene Provinzen
Seit drei Jahren findet das Chinesische Filmfest, das ursprünglich aus Düsseldorf kommt, auch in Frankfurt statt. Vom 21.2. bis 24.2. präsentiert Guang Hua Media wieder aktuelle Filme aus verschiedenen Genres im Cinestar Metropolis. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Chinesisches Filmfest
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  645