Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Geleitet wird das Enthusiastenorchester von einem Profi © Alte Oper Frankfurt/Salar Baygan
Foto: Geleitet wird das Enthusiastenorchester von einem Profi © Alte Oper Frankfurt/Salar Baygan

Amateure und Profis

Enthusiastenorchester in der Alten Oper Frankfurt

Mit dem Enthusiastenorchester bringen Amateure und Profis am 9. Juni gemeinsam Werke von Strauss, Bizet und Saint-Saëns in die Alte Oper Frankfurt. Schüler, Studierende und Rentner sind mit dabei.
Lampenfieber ist vorprogrammiert: Beim Konzert in der Alten Oper stehen nicht wie gewohnt ausschließlich Profimusiker auf der Bühne, sondern vor allem Amateure. Endlich können sie zeigen, was sie können, eigentlich war ihr Konzert schon für Februar 2022 geplant gewesen – die Pandemie machte einen dicken Strich durch die Rechnung. Doch wahre Enthusiasten kann nichts erschüttern und so führen sie nun eben im Juni 2024 im Großen Saal das Festliche Präludium op. 61 von Richard Strauss für Orchester und Orgel, vier populäre Nummern aus den beiden Carmen-Suiten des französischen Komponisten Georges Bizet sowie die Sinfonie Nr. 3 c-Moll seines Landsmanns Camille Saint-Saëns, die so genannte „Orgelsinfonie“, auf.

Enthusiastenorchester: Die Leitung übernimmt ein Profi

Die Leitung hat der 57-jährige Michael Sanderling übernommen, Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters. Auch der Orgelpart bei den Werken von Strauss und Saint-Saëns liegt in Profihänden, es spielt die lettische Organistin Iveta Apkalna, seit 2017 Titularorganistin der Elbphilharmonie in Hamburg und eine der führenden Instrumentalsolistinnen weltweit. Auch für die Pulte der Stimmführer wurden Profis engagiert.

Enthusiastenorchester: Die Laien sind deutlich in der Überzahl

Doch die Laien sind deutlich in der Überzahl. 500 Menschen hatten sich zu Beginn des Projekts im Jahr 2021 für einen Platz im Enthusiastenorchester beworben, Voraussetzung war die Beherrschung eines gängigen Orchesterinstruments auf fortgeschrittenem Niveau. 130 von ihnen wurden angenommen. Sie alle eint die Liebe zur Musik, ansonsten ist es eine bunte Mischung geworden: Die Altersspanne reicht von 14 bis 79 Jahren, Schüler und Studierende sind ebenso dabei wie Rentner sowie Lehrer, Juristen, Handwerker und Ingenieure. Die meisten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wohnen in der Rhein-Main-Region, aber auch aus Frankreich, Spanien, Italien, Polen, der Ukraine, Portugal und Großbritannien sind Laienmusiker vertreten.

Info
Enthusiastenorchester, Klassik, Ffm: Alte Oper, Opernplatz 1, 9.6., 17 Uhr, Eintritt: 15-30 €
 
4. Juni 2024, 09.22 Uhr
Sabine Maurer
 
Sabine Maurer
Die gebürtige Hessin studierte BWL, mit dem Diplom in der Tasche machte sie zunächst ein Volontariat und sich danach als Journalistin selbstständig. Seit Frühjahr 2024 für die Klassikseiten im JOURNAL verantwortlich. – Mehr von Sabine Maurer >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Statt Afrikanischem Kulturfestival
Erstes Africa Diaspora Festival im Rebstockpark
Ende Juli findet im Frankfurter Rebstockpark zum ersten Mal das Africa Diaspora Festival statt. Ursprünglich sollte dieses Jahr das 17. Afrikanische Kulturfestival gefeiert werden.
Text: Sina Claßen / Foto: Die „Talking Drummerin“ Ayansike © Africa Diaspora Festival
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
19. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Escape The Fate
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • As in Hell
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Jazz Jam Session
    Jazzkeller | 21.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Geneva Lewis
    Casals Forum | 19.15 Uhr
  • Soul Chain
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Akkordeon-Ensemble Frankfurt
    St. Thomas | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sonne / Luft
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Shout Aloud
    Bockenheimer Depot | 20.00 Uhr
  • Aris Fioretos
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Selma Selman
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 19.00 Uhr
  • Neue Stimmen: Deutsches Kino seit 2000
    DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum | 11.00 Uhr
  • Andrea Grützner
    Schierke Seinecke | 15.00 Uhr
Kinder
  • Der gestiefelte Kater
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 15.00 Uhr
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • TechnoThek
    Bibliothekszentrum Nordweststadt | 15.00 Uhr
und sonst
  • Sunset X Skyline-Tour
    Primus-Linie | 21.30 Uhr
  • Die Gegenwart des Exils – Friedman fragt: Gesicht zeigen?!
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 19.00 Uhr
  • Kindertransporte aus Frankfurt am Main – Lebenswege von geretteten Kindern
    Hochbunker | 19.00 Uhr
Freie Stellen