Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Alte Oper Frankfurt

0

Neugestaltung des Pausenfoyers

Foto: Buero Wagner
Foto: Buero Wagner
Zeitgemäß und großzügig soll eines der zentralen Pausenfoyers in der Alten Oper im Sommer 2017 gestaltet werden. Die Entwürfe stammen vom jungen Münchner Architekturbüro Wagner.
Jährlich kommen rund 450.000 Menschen zu mehr als 400 Veranstaltungen in die Alte Oper Frankfurt. „Wir gestalten das Foyer in der Ebene zwei unseres Hauses um, damit sich unsere Besucher künftig noch wohler fühlen können,“ erklärt Intendant und Geschäftsführer Stephan Pauly. Durch das offenere Erscheinungsbild und die größere Fläche werde es zudem flexibler nutzbar, was auch der Multifunktionalität des Hauses dienen würde. Für alle Theaterliebhaber gibt es keinen Grund zur Sorge: Der Umbau wird in den Theaterferien realisiert und beeinflusst somit nicht den Spielbetrieb.

Die Entwürfe für das neue Pausenfoyer stammen vom vor vier Jahren gegründeten Münchner Architektur-Buero Wagner. „Es wird eine fantastische Aufgabe sein, die Neugestaltung des Pausenfoyers mitten im Herzen der Alten Oper zu realisieren, für so viele Menschen, und im Dialog mit der Architektur und der tollen Geschichte des Hauses!“, so Diplomingenieur Fabian A. Wagner. Für den Entwurf erhielt das Architektenteam bereits den ersten Preis des von der Alten Oper ausgerichteten Architekturwettbewerbs zur Neugestaltung des Foyers.

Die geplante Neugestaltung wird durch großzügige Förderung der Dr. Marschner Stiftung und der Cronstett- und der Hynspergischen evangelischen Stiftung ermöglicht. Die Spende für das Projekt beläuft sich auf insgesamt eine Millionen Euro. „Wir freuen uns sehr, mit diesem Projekt eine zukunftsorientierte und nachhaltige Maßnahme im kulturellen Bereich unserer Heimat zu ermöglichen“, betont York von Lesner, Mitglied der Administration der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung.
22. September 2016
Franziska Schmitt
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
Mit einer einzigartigen Sammlung zeigt das Historische Museum in seiner neuen Ausstellung, dass es sich lohnt, sich nicht nur mit den Meisterwerken, sondern auch mit den Meisterstücken zu beschäftigen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Historisches Museum Frankfurt, Fotograf: Horst Ziegenfusz
 
 
Literaturfest Textland
0
Made in Germany
Am Samstag, den 14. September, startet das Literaturfest „Textland“ in der Evangelischen Akademie. Es findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und setzt sich mit transkulturellen Einflüssen auf Literatur auseinander. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: © Uwe Burgemann
 
 
 
Projekt von „Über den Tellerrand e.V.“
0
Integration als Tandemprojekt
Das Integrationsprogramm „Volunteer Rockets“ des Vereins „Über den Tellerrand“ in Frankfurt geht in die zweite Runde. Gemeinsam mit Frankfurter*innen entwickeln Geflüchtete dabei in Tandems eigene Begegnungsprojekte. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Über den Tellerrand Frankfurt e.V.
 
 
Internationales Festival für junge Filmfans
0
Lucas Filmfestival geht in die 42. Runde
Vom 19. bis 26. September kommen filmvernarrte Kinder und Jugendliche in Frankfurt und Umgebung voll auf ihre Kosten. Denn dann läuft wieder das alljährliche Lucas Festival an. Dieses Jahr werden mehr als 60 Filme gezeigt, darunter 28 Deutschlandpremieren. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Sabine Imhof
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665