eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: TheaterGrueneSosse
Foto: TheaterGrueneSosse

Karfunkel 2018: Gleich zwei Preisträger

TheaterGrueneSosse und textXTND ausgezeichnet

Gleich zwei Preisträger gibt es beim diesjährigen Kinder- und Jugendtheaterpreis Karfunkel. Ausgezeichnet werden das TheaterGrueneSosse und textXTND für ihre Arbeit im Bereich Theater für junges Publikum.
Bei der neunten Vergabe des Frankfurter Kinder- und Jugendtheaterpreises Karfunkel werden gleich zwei Theater den Preis erhalten: das TheaterGrueneSosse und textXTND. „Mit dem diesjährigen Doppel-Karfunkel möchten wir verdiente Frankfurter Theaterkünstlerinnen und -künstler ehren, deren Arbeit einprägsam und von ganz eigenem Charakter ist“, sagt Kulturdezernentin und Jury-Vorsitzende Ina Hartwig.

Deshalb wird das TheaterGrueneSosse für seine Arbeit für junges Publikum und die Theaterarbeit mit Kindern ausgezeichnet. Oliver August und Marcel Daemgen werden als Gruppe textXTND für ihre musikalische Arbeit im Kinder- und Jugendtheater geehrt. „Das TheaterGrueneSosse und textXTND sind nicht nur fest verankert in der Frankfurter Theaterszene, sondern zudem national und international vernetzt, bekannt und geschätzt. Sie bereichern die Darstellenden Künste durch ihre Arbeit in ganz verschiedenen Facetten“, so Hartwig weiter. Dabei wird die Entscheidung nicht nur mit der langjährigen verdienstvollen Arbeit begründet, sondern auch mit beispielhaften Konzepten.

Das TheaterGrueneSosse überzeugte vor allem mit der übergreifenden Spielzeit-Thematik und den damit verbundenen künstlerischen Herangehensweisen. Besonders hebt die Jury das zu dem Theater zugehörige Goldfisch-Ensemble (Bild) hervor. Mit der Eigenproduktion „Zertrennt“ unter der Leitung von Detlef Köhler und Christiane Alfers bringt das Stück Trennungserfahrungen aus dem eigenen Umfeld auf die Bühne. „Eine so ernsthafte Theaterarbeit mit Kindern, die zugleich in einen Dialog mit dem künstlerischen Schaffen für Kinder gebracht wird, ist eine Seltenheit“, erläutert die Jury. „Ernste Themen, die im Alltag von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen eine Rolle spielen, werden poetisch, vieldeutig und spielerisch auf die Bühne gebracht. So wird Theaterkunst zum Anlass für einen Austausch zwischen Generationen“

Aus der vielfältigen Arbeit von textXTND würdigt die Jury besonders die Live-Hörtheater-Reihe „On Air“ in Kooperation mit dem Theaterhaus Frankfurt, denn der Name des Labels, welches ausgeschrieben für „Text extended“ steht, sei programmatisch: „‚Text extended‘, der erweiterte Text, die erweiterte Musik, sind ihre Aufgabe, ob sie Filmmusik komponieren, Hörspiele produzieren, sich dem deutschen Volkslied oder der Tradition der Avantgarde in ungewöhnlichen, Theorie und Praxis verbindenden Projekten widmen, live und aufgezeichnet“, erklärt die Jury. „So gelingt ihnen auch mit ‚On Air‘, gemeinsam und gleichberechtigt mit dem Theaterhaus-Ensemble und in der Regie von Rob Vriens, eine Klangwelt zu erschaffen, die Musik, Ton, Text auf einzigartige Weise verbindet.“

Das Preisgeld wird für die gleichberechtigte Vergabe an zwei Preisträger auf 15 000 Euro erhöht, so dass jedes Theater 7 500 Euro erhält. Zudem erhalten beide eine Preisfigur, die vom Frankfurter Künstler Andres Gundermann gestaltet wird.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, 6. März, während des Internationalen Theaterfestivals für junges Publikum Rhein-Main „Starke Stücke“ im Kaisersaal des Römers statt.
 
30. Januar 2018, 16.38 Uhr
ms
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kinder
Weihnachtsaktion
Genau das Richtige
Seit 26 Jahren organisiert das Frankfurter Kinderbüro die Weihnachtsaktion „Ihr Weihnachtsgeschenk für Frankfurter Kinder“. Ziel der Aktion ist es, Kindern in schwierigen Lebenssituationen an Weihnachten einen Wunsch zu erfüllen.
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: Jochen Günther Fotografie
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. November 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Das Geldmuseum
    Geldmuseum der Deutschen Bundesbank | 09.00 Uhr
  • Exil. Erfahrung und Zeugnis
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 10.00 Uhr
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Staatsorchester Darmstadt
    Staatstheater Darmstadt | 20.00 Uhr
  • Adventssingen
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
Kinder
  • Die Bremer Stadtmusikanten
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Hexenwerk
    Theater Moller-Haus | 19.00 Uhr
Kinder
  • Die Bremer Stadtmusikanten
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Die Weihnachtsgans Auguste
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Lost Places FFM - Die Führung hinter die Kulissen des alten Polizeipräsidiums
    Frankfurter Stadtevents | 16.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Dorothee Elmiger
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Monika Helfer und Michael Köhlmeier (abgesagt)
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Hexenwerk
    Theater Moller-Haus | 19.00 Uhr