Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kinder
Startseite Alle NachrichtenKinder
Internationaler Mädchentag
 

Internationaler Mädchentag

0

G!rl Power auf Frankfurts Straßen

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Am Donnerstag ist Internationaler Mädchentag. Viele Mädchen und junge Frauen fühlen sich an diesem Datum dazu berufen, auf die Straßen Frankfurts zu gehen, um für Gleichberechtigung und Respekt zu demonstrieren.
„Ich will, dass man meine Religion respektiert“, „Ich will, dass Menschen mich ernst nehmen“, „Ich will, dass man meine Grenzen respektiert“ – dies sind nur einige der zahlreichen Forderungen, die die Mädchen auf die blauen Karten vor sich geschrieben haben. Sie sitzen gemeinsam an einem Tisch und füllen Sprech blasen wie „Ich will ...“ und „Keinen Bock mehr auf...“ mit weiteren Forderungen aus. Beim „talk of g!rls“ haben sie sich versammelt, um über ihre Erfahrungen mit Diskriminierung zu sprechen. Denn auf die Frage, ob sie sich speziell als Frauen im Alltag diskriminiert fühlen, antworten sie einstimmig mit „Ja!“.

Einige der Mädchen erzählen, dass sie sich täglich mit Rassismus, Sexismus und Vorurteilen konfrontiert sehen, und zwar lediglich aus dem Grund, weil sie weiblich sind. So berichtet die 20-jährige Lejla von einem aufdringlichen Verehrer, der ihre Grenzen nicht respektieren wollte und die 13-jährige Anma von rassistischen Äußerungen bezüglich ihrer Hautfarbe. Trotz scheinbar erreichter Gleichberechtigung zeigen diese Erfahrungen, dass es immer noch genügend Anlässe gibt, zu demonstrieren. Den Internationalen Mädchentag am 11. Oktober nutzen die Mädchen deshalb, um in Frankfurt auf die Straße zu gehen und für ihre Rechte zu protestieren, denn auch sie wollen gewaltfrei und selbstbestimmt aufwachsen.

An diesem Tag verlangen sie lauthals nach Veränderungen, damit sie in ihren Erfahrungen, Stärken und Forderungen ernst genommen werden. Organisiert wird der Mädchentag seit 2012 von diversen Trägern und Einrichtungen der Mädchenarbeit und -politik in Frankfurt. Die Planung des Tags übernehmen die Mädchen und Frauen selbst, sie treffen sich in regelmäßigen Abständen beim „talk of g!rls“, um Inhalt, Ablauf und Ideen zu besprechen. Um 12 Uhr geht es am Goetheplatz mit dem großen „Walk of G!rls“ für Mädchenrechte los, bei dem jede Teilnehmerin ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Grl! Power“ trägt.

Alle Mädchen sind eingeladen, durch die Straßen Frankfurts zu ziehen und ihre Forderungen auf Plakate zu schreiben oder in ein Mikrofon zu rufen, während auf dem Weg spannende Aktionen stattfinden. Anschließend können alle Beteiligten ihre Wünsche und Forderungen auf Postkarten schreiben und sie an lila Luftballons gebunden in den Himmel aufsteigen lassen. Was auch in diesem Jahr nicht fehlen darf, ist der Song „Purple Balloons“, den alle Protestierende gemeinsam singen. Im Jugendhaus Heideplatz geht es nach dem „Walk of G!rls“ weiter mit Musik und Workshops. Dazu zählen Graffiti-, Fußball-, Gedichts-, Selbstverteidigungskurse und einiges mehr. Ein besonderes Highlight an dem Tag: Straßen werden nach berühmten Frauen umbenannt.

>> Internationaler Mädchentag, Ffm: Goetheplatz,
11.10., 12 Uhr
 
8. Oktober 2018, 15.52 Uhr
Martina Schumacher
 
Martina Schumacher
Jahrgang 1991, Studium der Germanistik an der Goethe-Universität, seit 2016 beim Journal Frankfurt – Mehr von Martina Schumacher >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kinder
 
 
Down-Syndrom Awareness Monat
0
Eins mehr als Du
Der Oktober ist der internationale Down-Syndrom Awareness Monat. Frederike S. ist Mutter von Lion, der vor zwei Jahren mit Trisomie 21 auf die Welt gekommen ist. Im Gespräch berichtet die 24-Jährige von ihren Erfahrungen als junge Mutter. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: privat
 
 
Grüne Soße Nachwuchswettbewerb
0
Auf Kräuterjagd durch Frankfurt
Parallel zum Grüne Soße Festival findet jährlich der Nachwuchswettbewerb „Grüne Soße macht Schule“ statt. Pandemiebedingt mussten die Veranstaltungstage im Frühjahr abgesagt werden, nun gibt es ein virtuelles Programm, bei dem Kinder auf Kräuterjagd gehen können. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Umbau Zoologisches Gesellschaftshaus
0
Konzept für Kinder- und Jugendtheater vorgestellt
Eine Bühne für das Rhein-Main-Gebiet mit internationaler Strahlkraft – so könnte das neue Kinder- und Jugendtheater im Zoologischen Gesellschaftshaus aussehen. Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) hat am Freitag ein erstes Betriebs- und Nutzungskonzept vorgestellt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Am kommenden Sonntag findet in ganz Deutschland der Weltkindertag statt, um auf die Rechte von Kindern aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Laufen, um Anschluss zu schaffen“ ruft der Kinderschutzbund Frankfurt zu einem virtuellen Spendenlauf auf. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Filmfestival für junges Publikum
0
Lucas Filmfestival erweitert sein Angebot
Lucas, das internationale Filmfestival für junges Publikum, findet in diesem Jahr vom 24. September bis zum 1. Oktober statt. Um möglichst viele Kinder und Jugendliche zu erreichen, werden die Filme sowohl im Kino als auch im Netz gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Sabine Imhof
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  42