eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: HappyCityKids
Foto: HappyCityKids

HappyCityKids Spieleteppiche

Frankfurt im Kinderzimmer

Mit ihren Spielteppichen bringt Sylvia Allwinn ein Stück Frankfurt direkt in das Kinderzimmer. Die Produkte zeichnen sich vor allem durch die Detailverliebtheit und den weichen Stoff aus.
In Frankfurt gibt es viel zu entdecken: den Dom, den Main, den Palmengarten, die Alte Oper und den Zoo darf man natürlich auch nicht vergessen, um nur einige zu nennen. Vor allem mit dem Auto sind diese Orte für Kinder schnell zu erreichen – aber man sollte aufpassen, das Tanken nicht zu vergessen! Das können die kleinen Autofahrer ganz bequem an der Tankstelle neben dem Polizeipräsidium. Und zur Dippemess ist es auf Rädern auch nicht weit. Die hat sogar das ganze Jahr über geöffnet auf dem Spieleteppich.





Sylvia Allwinn bringt mit ihrem neuen Produkt von der Marke „Happy City Kids“ Frankfurt direkt in das Kinderzimmer. Auf einer Fläche von 1,30 Meter auf 1,80 Meter sind alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Frankfurts für die Kleinen mit dem Auto erreichbar. Das besondere an Allwins Spieleteppichen ist nicht nur die Detailtreue der Zeichnungen, sondern auch der Stoff, aus dem sie gemacht sind: Wo die Rückseite herkömmlicher Spieleteppiche meist aus Silikon oder Latex besteht, war dies für Allwin ein großer Kritikpunkt in der Qualität. Für ihr eigenes Konzept hat sie sich Filz mit Anti-Rutsch-Noppen für hinten und einen weichen Velour-Stoff aus Polyester für die Vorderseite einfallen lassen. Das Ergebnis ist, dass der Teppich nicht bei jeder Bewegung wegrutscht, aber in seiner Gemütlichkeit trotzdem nichts einbüßt, sodass Kinder auch auf ihm verweilen wollen, ohne mit Autos zu spielen.





„Als ich damals nach Spieleteppichen für meine Kinder geschaut habe, habe ich nichts Passendes gefunden“, erläutert Allwinn den Ursprung ihrer Idee. "Zudem ist mir als Frankfurterin die Stadtverbundenheit wichtig, die ich Kindern auch auf spielerische Weise vermitteln möchte." In Zusammenarbeit mit ihrer eigenen Familie und Bekannten sammelte sie Impulse und Meinungen für einen Teppich, der allen gefällt. Seit Dezember verkauft sie ihre Spielteppiche über das Internet. Weil die Idee so gut ankommt, hat Allwinn noch eine Version für Köln in Planung, wo sie für einige Zeit gelebt hat.

Weitere Infos: www.happycitykids.de
 
7. Mai 2018, 11.56 Uhr
Martina Schumacher
 
Martina Schumacher
Jahrgang 1991, Studium der Germanistik an der Goethe-Universität, seit 2016 beim Journal Frankfurt – Mehr von Martina Schumacher >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kinder
Maßnahmenpaket „Frankfurt zaubert“
Spaß und Erholung für Kinder während der Pandemie
Das durch Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) entwickelte Maßnahmenpaket „Frankfurt zaubert“ soll die Corona-Folgen für Kinder bis zehn Jahre abmildern. In dessen Rahmen sind zahlreiche Angebote in Schulen, Kitas und weiteren Betreuungseinrichtungen geplant.
Text: Margaux Adam / Foto: AdobeStock/oksix
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
31. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt
    Frankfurter Kunstverein | 11.00 Uhr
  • Prehns Bilderparadies
    Historisches Museum | 11.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Altstadt reloaded – Das neue Herz der Stadt!
    Frankfurter Stadtevents | 16.00 Uhr
  • Rosemarie Nitribitt
    Frankfurter Stadtgeschichten | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Frida Gold
    Zitadelle | 20.00 Uhr
  • Feinstaub Open Air
    Das Bett | 17.00 Uhr
  • Stoppok
    Parkside Studios | 19.00 Uhr