Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kinder
Startseite Alle NachrichtenKinder
Einweihung Spielplatz Hessenplatz in Bockenheim
 

Einweihung Spielplatz Hessenplatz in Bockenheim

1

Neugestalteter Spielplatz für Bockenheimer Kinder

Foto: Stadt Frankfurt
Foto: Stadt Frankfurt
In Bockenheim wurde am vergangenen Donnerstag der Spielplatz am Hessenplatz nach aufwendigen Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Kinder aller Altersbereiche finden dort nun ein abwechslungsreiches Angebot an Spielmöglichkeiten.
Zusammen mit der Bockenheimer Kinderbeauftragten, Annette Passarge, und dem Ortsvorsteher des Ortsbeirates 2, Axel Kaufmann, eröffnete das Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am vergangenen Donnerstag, den 13. Juni, den neu gestalteten Spielplatz Hessenplatz. Zahlreiche Kinder und Jugendliche sowie Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils kamen zur feierlichen Einweihung. In den vergangenen Monaten war der Spielplatz aufwendig saniert und aufgewertet worden. 2100 Quadratmeter Spielplatzfläche wurden fast komplett neu bebaut. Im Zentrum des Platzes ist eine Spiellandschaft entstanden, am Rand ein Kleinkinderbereich sowie ein Spielbereich und Aufenthaltsflächen für Jugendliche. Für größere Kinder gibt es altersgerechte Spielmöglichkeiten, wie beispielsweise Schaukeln sowie eine Asphaltfläche mit Streetballkorb und eine Tischtennisplatte. Kleinkinder können sich in einem Bereich mit verschiedenen Sandspielmöglichkeiten austoben, zum Beispiel in einer „Küche“, die Kinder im Rollstuhl über einen Holzsteg erreichen können. Die Kosten der Arbeiten belaufen sich insgesamt auf 410 000 Euro.

Kaufmann betonte in seiner Rede den Bedarf an Spielplätzen in dem Viertel. Die umliegenden Kitas seien auf eine Außenanlage angewiesen. Außerdem überlege man aktuell, da die Zahl der Kinder in diesem Teil Bockenheims sehr stark ansteigen würde, zwei Grundschulen parallel zu betreiben. Kaufmann dankte allen am Umbau des Spielplatzes beteiligten Personen für ihre Arbeit. Die Renovierungsarbeiten am Hessenplatz in Bockenheim hatten am 14. Januar dieses Jahres begonnen. Dank eines guten Zeitmanagements und einer erfolgreichen Zusammenarbeit habe man sie pünktlich abschließen können. Die Bockenheimer Kinderbeauftragte Passarge eröffnete offiziell den Spielplatz und gab ihn zum Spielen für die Kinder frei. „Dieser Spielplatz wird den Stadtteil sicherlich über einen langen Zeitraum hinweg bereichern und kann abenteuerlustige und sportbegeisterte Kinder aller Altersgruppen einiges bieten. Die Kinder freuen sich darauf, auf ihm zu spielen.“ Die rege Beteiligung der Kinder bei der Eröffnungsfeier sprach in jedem Fall dafür.
 
14. Juni 2019, 11.47 Uhr
Julia Heßler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Imke Haberland am 13.9.2019, 10:39 Uhr:
Leider ist hier mal wieder Geld zum Fenster rausgeworfen worden. Ich kenne den alten Hessenplatz gut, habe einen 11-jährigen Sohn und eine 2-jährige Tochter, derentwegen ich sehr gespannt auf die Neueröffnung war. Der alte Hessenplatz war alt, der Steinboden überholungsbedürftig, aber alles dort hatte seinen Sinn.

Fakt ist, dass nun bis auf den neuen Spielturm in der Mitte nichts Neues hinzugekommen ist. Die Grundflächen wurden erneuert, das ist natürlich hübsch. Auf dem roten Belag rutschen die Kinder mit ihren Rädchen aber ständig aus, weil Sand und Steine darauf liegen.

Die Spielgeräte wurden letztlich nur an neue Plätze verteilt und das leider auch so, dass die Kleinkindschaukeln und die Sandkiste im Sommer nun in der prallen Sonne stehen. Hier wurde offensichtlich zu wenig nachgedacht. Die alten heißgeliebten Wipptiere wurden bis auf eine kleine unpraktische Wippe, die nun mitten im winzigen Sandkasten steht, ersatzlos entfernt. Ebenso das tolle große Klettergerüst, das für Kinder ab ca. 4 Jahren großartig und einzigartig in Bockenheim war. Stattdessen steht da nun ein sehr großer Turm anstelle des vormals Kleineren, der für kleine und mittelgroße Kinder recht gefährlich ist, viele versuchen schon mit 3 Jahren entsprechend ihrem Klettertrieb hoch zu kommen. Ich habe schon von diversen Abstürzen gehört. Der Turm ist gefährlich hoch, man kann als Erwachsener nebenstehend nicht mehr recht eingreifen.

Sowohl die zwei Schaukeln als auch die zwei Kleinkindschaukeln gab es zuvor auch schon, ebenso die alte Großwippe, der Sandspielturm und die Kleinkindrutsche. Nichts Neues, alles nur an neuem Platz. Warum wurden nicht zwei weitere Kleinkindschaukeln angeschafft? Der Hessenplatz ist ein solche zentraler und voller Treffpunkt Bockenheimer Eltern mit Kindern, man weiß und sieht doch, wenn man sich auch nur einen Nachmittag dort hinsetzt, dass die Kinder an den Schaukeln Schlange stehen und das schon seit Jahren!

Gänzlich mißlungen finde ich auch die Sandkistengestaltung. Es wurde mit zwar hübschen Naturplastersteinen eine abgerundete Kante geschaffen. Diese ist aus zwei Gründen aber unglaublich unpraktisch. Zum Einen ist es zu flach, um als Kleinkindeltern sich darauf zu setzen, zum anderen kommen die kleinen Kinder nicht alleine hoch oder runter, sie rutschen ab und fallen auf den Hintern oder Bauch.

Ich frage mich ernsthaft, was genau hier 410.000 Euro gekostet hat. Wahrscheinlich hauptsächlich das schwere Gerät, das zum Umsetzen und Entfernen der Spielgeräte monatelang auf dem Hessenplatz stand.

Und weiter frage ich mich, warum nicht besser recherchiert und geplant wird, bevor es zu einer solch mißglückten Umgestaltung kommt? Nun ja, nun ist er da der "neue" Hessenplatz. Leider sehr enttäuschend.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kinder
 
 
Mit pauschalen Ausgleichszahlungen will das Land die Kommunen bei ausbleibenden Kita-Beiträgen unterstützen. Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) fordert klare Richtlinien für Kitas und Horte. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: unsplash
 
 
Das Hamburger Indie-Label Tapete Records, bekannt durch CDs von Fehlfarben, Lloyd Cole und Robert Forster, hat mit „Hits für Kids“ überraschend ganz neue Kinderlieder produziert – mit tatkräftiger Unterstützung aus Wiesbaden und Taunusstein. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Esther Bangert
 
 
Kurse für Kinder
0
Fit fürs Homeschooling
Die Corona-Krise hat es gezeigt: Die Digitalisierung spielt von Tag zu Tag eine größere Rolle – vor allem im Alltag von Kindern. Das Frankfurter Start-up „D-Champs“ hat ein breites Kursangebot entwickelt, mit denen es unter anderem auch fit fürs Homeschooling machen will. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: D-Champs
 
 
 
Geschenkeaktion für bedürftige Kinder
0
5000 Geschenke für bedürftige Kinder
Wunschkarte mitnehmen, Geschenk kaufen und damit an der Aktion „Ihr Weihnachtsgeschenk für Frankfurter Kinder“ teilnehmen. Seit 25 Jahren verteilt das Frankfurter Kinderbüro Geschenke an bedürftige Kinder, in diesem Jahr steht die Überraschung im Vordergrund. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frankfurter Kinderbüro
 
 
Der 20. November ist der Internationale Tag der Kinderrechte. Parallel dazu feiert auch das Recht auf gewaltfreie Erziehung 20-jähriges Jubiläum. Ein Thema, das durch die Corona-Krise wichtiger denn je erscheint. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  42