Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: ©  Armin Ritter
Foto: © Armin Ritter

Berliner Nächte

Im Tanzhaus West steigt DePulse

Aus Berlin kommen einige der interessantesten DJs in die Mainmetropole – so auch Marcel Sterling alias Mark DePulse. Am Samstag (1. Juni) legt er im Tanzhaus West im Frankfurter Gutleutviertel auf.
Man muss ihn nur mal angucken und schon kann man ahnen, wie ungefähr seine Musik läuft. Wo manche Techno-DJs einen ausgewaschenen schwarzen Hoodie tragen,
präsentiert sich Mark DePulse alias Marcel Sterling bunt wie zum Beispiel in diesem Testbild-Anzug. In Bezug auf die Musik heißt das, dass der Producer und DJ aus Leipzig gerne bunte Beats in seine Tracks mischt und auch gerne die große Bühne bespielt. 80er- und 90er-Jahre-Anklänge aus dem damaligen Techno sind dabei, er mixt sie aber auch mal mit Rockgitarren-Riffs – einer Sache, die noch nicht so lange angesagt ist. Und seine Tracks klingen immer groß. So wie er seine Musik durch die Verstärker des Tanzhauses West schleust, wird es irgendwie größer als sonst klingen. Das THW wird wie eine Riesenhalle wirken.

Meinhardt-Music: langen, treibende Beats, die sich in den Körper der Tanzenden hineinschlängeln

Auch sehr viel Spaß machen wird Tausendsassa Marcus Meinhardt. Er ist in Berlin langjähriger Kater-Blau-Resident und produziert mit seinem Label Heinz Music ständig neue Tracks. Stücke von ihm und anderen haben einen erstaunlich großen Katalog entstehen lassen. Marcus’ aktueller Release ist sein „Stockholm“-Remix mit Label-Mitstreiter Alar & Nobe, dieser trägt bereits die Katalognummer 122 auf Heinz Music. Die Meinhardt-Music, die er so gerne im Kater-Blau in Friedrichshain auflegt, besteht aus langen, treibenden Beats, die sich ganz allmählich in den Körper der Tanzenden hineinschlängeln, und dann richtig süchtig machen können. Mit so einem Set könnte man die ganze Nacht tanzen.

Berliner Nächte im Tanzhaus West: Diese Künstler machen die Crowd süchtig

Aber es werden in dieser Berliner Nacht auch noch zahlreiche andere Künstler die Crowd süchtig machen wie: Finca Amour, Andrale Bo Irion, Christian Bott, Eingrooven, Henner Montana, oLEa, Philipp Kietz. Wir merken: Die heißeste Phase des Jahres 2024 beginnt allmählich. Es werden dann im Laufe des Juni auch die ersten echten Open Airs über die Bühne gehen, und wir freuen uns ganz besonders darauf.

Info
Berliner Nächte, Techno/House, Ffm: Tanzhaus West, Gutleutstraße 294, 1.6., 23 Uhr
 
29. Mai 2024, 09.00 Uhr
Jens Prewo
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Downtown
Frankfurt Gateway Gardens
Surfen und Public Viewing im Ocean Club
In den Gateway Gardens nahe des Frankfurter Flughafens eröffnet ein neuer Beachclub samt künstlicher Surfwelle. Für die verbleibenden Spiele der Fußball-EM wird es dort ebenfalls Public Viewing geben.
Text: Sina Claßen / Foto: © Gateway Gardens Ocean Club
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Lil' Darkie
    Zoom | 20.00 Uhr
  • GENN
    Kulturclub schon schön | 20.00 Uhr
  • Nik West
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Nicole Seifert
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Mord im Orient-Expreß
    Kurtheater | 20.00 Uhr
  • Die acht Frauen
    Wasserburg | 20.15 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Arik Levy
    Galerie Scheffel | 14.00 Uhr
  • Automädchen & Pferdejungs
    Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum | 13.00 Uhr
Kinder
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Die Zauberflöte
    Stadttheater | 10.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
Freie Stellen