Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
 

Top of Frankfurt-Vernissage

11

Die 30 besten Fotos unseres Fotowettbewerbs werden ab Donnerstagabend im Trianon gezeigt

Foto: Ulrich Mattner
Foto: Ulrich Mattner
Das Journal Frankfurt suchte für den Fotowettbewerb „Top-of-Frankfurt“ die besten Fotos der Stadt. Es gab weit über 150 Einsendungen – hier sind die laut Jury 30 besten. Sie werden ab 12. April im Trianon gezeigt.
Das Trianon, einer der höchsten Türme Frankfurts, zeigt die 30 preisgekrönten Skylinefotos in der Empfangshalle (Mainzer Landstraße 16). Am 12. April 2018 um 17.30 Uhr wird Oberbürgermeister Peter Feldmann im Trianon zudem die Gewinner küren, die um eine Übernachtung in einer Skyline-Suite des Wyndham Grand Frankfurt, Karten für Bahnhofsviertel-Touren und Gutscheine für Gourmet-Menüs konkurrieren. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Neben dem Hauptgewinn werden neun weitere Preise verlost. Veranstalter ist neben dem JOURNAL FRANKFURT, dem Trianon, und dem Wyndham Grand Frankfurt auch der Frankfurter Fotograf und Tourguide Ulrich Mattner. Zur Jury gehörte auch Stefan Jäger, der Medienbeauftragte der Stadt Frankfurt.

Hier nun die Top 30 – in alphabetischer Reihenfolge, damit noch keine Rückschlüsse auf die Hauptgewinner gezogen werden können ;)

Simone Altmann


André Auth-Neumann


Felix Birke


Luzy Braun


Michael Bräuning


Sandro Capasso


Cecile Delabre Viou


deKnipser


Christoph Dusek


Rolf Eckel


Thomas Gessner


Mathias Geyl


Anita Glässner


Stefanie Heisler


Michael Joest


Sebastian König


Ralph Lear


Max Kling


Anja Lindtner


Dieter Maaß


Stefan Matthäus


Ferdinand Messerschmidt


Philipp Panni


Ralph Rosenberger


Kristian Sauer


Jydez Shyniiv


Ralf Spiegel


Daniel Walther


Ronald Wissler


Pierre Zilch



Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.
11. April 2018
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Martina Schoder am 13.4.2018, 12:53 Uhr:
Großartig, nur zu wenig Menschen in Frankfurt. Lebendige Bilder sind auch wichtig, nicht nur Architektur pur.
 
Christine Backhaus am 8.3.2018, 23:31 Uhr:
Einfach TOPPPP... so schön. Ich plädiere dafür, allen Nicht-Frankfurtern diese wunderschönen Fotos zugänglich zu machen.. wo doch immer noch viel zu viele Fremde denken, Frankfurt sieht überall wie Bahnhofsviertel vor 10 Jahren aus.. und selbst das avanciert zum mega hot spot....Mehr davon. Würde den Bildband gern kaufen
 
Sophiekles am 8.3.2018, 18:41 Uhr:
Viele sehr schöne Bilder, leider ein bisschen viel HDR und fast nur Hochhäuser drauf, als gäbs in Frankfurt nichts anderes sehenswertes, ein bisschen schade!
 
Ronald M. Filkas am 8.3.2018, 11:02 Uhr:
Donnerwetter, (fast) nur grandiose Fotos!
 
Thomas Gessner am 2.2.2018, 12:50 Uhr:
Hallo, ich bin´s wieder. Was gibt es Neues von der Jury?
 
Journal Frankfurt am 18.12.2017, 21:54 Uhr:
Thomas Gessner: Derzeit ist geplant bis spätestens Ende Januar eine Jury-Sitzung abzuhalten. Beste Grüße!
 
Thomas Gessner am 18.12.2017, 18:58 Uhr:
wann werden denn die Teilnehmer bekannt gegeben? Danke für ne´kurze Info
 
Journal Frankfurt am 27.11.2017, 12:06 Uhr:
Olaf Mill: chefredaktion at mmg.de – siehe auch oben im Text ;) LG!
 
Olaf Mill am 26.11.2017, 19:42 Uhr:
..und wohin mit den Fotos? Mailadresse?? Danke, Olaf Mill
 
Claudia Sölter am 5.10.2017, 23:09 Uhr:
Wie Claus Schellenberg – bitte spezifiziert die Teilnahmebedingungen!
Und wie wird ausgewählt bzw. wer kürt die Bilder?
Lieben Dank.
Claudia Sölter
 
Claus Schellenberg am 5.10.2017, 20:43 Uhr:
Schöne Idee!
Gibt es irgendwelche Richtlinien, wie z. B. Anzahl der Bilder, Dateigröße des Mails o. ä.?
Danke,
Claus Schellenberg
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Ausstellung im Institut für Stadtgeschichte
0
Das uns völlig unbekannte Bahnhofsviertel
Die Schau "Banker, Bordelle & Bohème" im Institut für Stadtgeschichte zeigt die wechselvolle Historie des Bahnhofsviertels, in dem einst der Galgen stand, ein Fesselballon aufstieg und Josephine Baker im Bananenrock auftrat. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Meyer-Wegelin/ Institut für Stadtgeschichte
 
 
Er bezeichnet sich als Chronist des Viertels – nun will Oskar Mahler selbst Geschichte schreiben: Sängerinnen und Sänger für einen Bahnhofsviertel-Chor hat er schon zusammen. Nun sucht er einen Chorleiter. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Büro Schramm für Gestaltung
 
 
Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres die Bier-Brezel in der Kaiserstraße schließen musste, ist nun die nächste Kultkneipe im Bahnhofsviertel betroffen: Die Terminus Klause hat dicht gemacht. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Die Partei
 
 
 
Neue Anlaufstelle in der Moselstraße
0
Nachtcafé soll Junkies von der Straße holen
Es gibt zahlreiche Hilfsangebote für Drogenabhängige in Frankfurt, aber ein harter Kern an Junkies wird damit nicht erreicht, was zu Konflikten mit Anwohnern führt. Ein Nachtcafé in der Moselstraße soll die Versorgungslücke schließen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Bier-Brezel-Wirt und Stammgäste sind verärgert
1
Telefonladen statt Kult-Kneipe
Die Bier-Brezel ist seit Dezember 2017 zu. Laut Eigentümer musste sie raus, weil man sich im Haus etwas „Hipperes“ wünsche. Nun befindet sich ein Telefonladen an Ort und Stelle. Im Viertel regt sich Unverständnis. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Mario Peninsi
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  11 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Twitter Activity