Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Gier frisst: Vertrauen
 
Gier frisst: Vertrauen
0
Künstler stellt die Gesellschaft auf die Probe
Foto: Ralf Kopp
Foto: Ralf Kopp
Das Wort "Vertrauen", gelegt aus tausenden Ein-Cent Stücken, ist ab Donnerstag unkommentiert und ungeschützt auf dem Platz vor der Katharinenkirche in der Innenstadt zu sehen: Ein Test der Moral.
"Vertrauen" steht ab Donnerstag, 17. Juli, für zwei Wochen aus tausenden Ein-Cent-Stücken geschrieben. Zu sehen ist das Wort vor der Katharinenkirche auf der Zeil. Gelegt wird das Kunstwerk von dem Künstler Ralf Kopp, der mit dem Experiment "Gier frisst" einen Versuch zum Umgang mit Geld in der Gesellschaft startet. Jeder Buchstabe ist etwa ein Meter tief und rund einen halben Meter breit. Theoretisch könnte Jeder einfach zugreifen und wäre um ein paar Euro reicher. Denn das Kunstwerk wird zwei Wochen lang ungeschützt dort liegen. Wie das Ergebnis aussehen soll, hat Kopp schon mal anhand einer Montage getestet.

Der Künstler Ralf Kopp ist gespannt auf die Reaktionen der Passanten: "Ich frage mich, was passiert, wenn Menschen Geld im öffentlichen Raum erblicken. Werden sie es aufheben oder sogar weiteres Geld dazu legen? Ist das Vertrauen größer als die Kraft des Geldes oder ist die Gier stärker?" Der Künstler wird das Schicksal des Geldes verfolgen. Was er mit dem Ergebnis macht, wisse er noch nicht.

Frankfurt ist Startpunkt des Experiments. Als Bankenstadt ringe und werbe sie immer wieder um das Vertrauen in die Finanzmärkte. Viele weitere Städte sollen folgen. "Ich könnte mir vorstellen, das Wort 'Demokratie' mit Geldstücken vor den Bundestag zu legen", sagt Kopp. Dann hieße das Projekt in Berlin: "Gier frisst: Demokratie".

Begleitet wird die Aktion von einer Ausstellung in der Katharinenkirche, die weitere Kunstwerke zum Thema "Geld" zeigt.

>> Gier frisst: Vertrauen, auf dem Platz vor der Katharinenkirche, an der Hauptwache, Eröffnung der Ausstellung und Start des Experiments ab dem 17. Juli, 12 Uhr.
16. Juli 2014
viz
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Am Freitag beginnt die Sommerwerft 2016 in Frankfurt. Das Theaterfestival startet mit einer vielseitigen Kulturparade, durch welche die Künstler öffentliche Plattformen für Kulturliebhaber fordern. – Weiterlesen >>
Text: jdk / Foto: Barbara Walzer
 
 
Kolumne von Ana Marija Milkovic
1
Gone with the Wind
Unsere Kolumnisten hat in solch einer turbulenten Zeit Fragen über Fragen. Da hilft auch ein Telefonat mit der Mutter nicht recht - es wirft nur noch mehr Fragen auf. Was wäre wenn und wieso weshalb warum? – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: Harald Schröder
 
 
Margarethe Kollmer im Privateoffspace
0
Rezept zum Papageien-Eintopf
Das Privateoffspace von Jean-Claude Yves Maier ist ein Raum der Ungewissheit: Befindet man sich jetzt in einer Wohnung oder doch eher in einer Galerie? Auch die darin ausgestellte Arbeit spielt mit solch einer Unsicherheit. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Tamara Marszalkowski
 
 
 
Die B3 Biennale des bewegten Bildes schafft eine Plattform für Künstler jeglicher Art um sich mithilfe von Projekten über die Zukunft des bewegten Bildes auszutauschen. Nun findet sie erstmals auch in China statt.
Weiterlesen >>
Text: Jenny Dück / Foto: Jenny Dück
 
 
So was nennt man wohl Familienbande. So fand Lotte Lindenberg Unterschlupf bei Libertine Lindenberg. Im Sachsenhausener Hotel, das als "Gästegemeinschaft" verstanden werden soll, finden nun im Tonstudio auch Konzerte statt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Elin Ivarsson
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  513 
 
 

Twitter Activity