Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Gier frisst: Vertrauen
 
Gier frisst: Vertrauen
0
Künstler stellt die Gesellschaft auf die Probe
Das Wort „Vertrauen“, gelegt aus tausenden Ein-Cent Stücken, ist ab Donnerstag unkommentiert und ungeschützt auf dem Platz vor der Katharinenkirche in der Innenstadt zu sehen: Ein Test der Moral.
„Vertrauen“ steht ab Donnerstag, 17. Juli, für zwei Wochen aus tausenden Ein-Cent-Stücken geschrieben. Zu sehen ist das Wort vor der Katharinenkirche auf der Zeil. Gelegt wird das Kunstwerk von dem Künstler Ralf Kopp, der mit dem Experiment „Gier frisst“ einen Versuch zum Umgang mit Geld in der Gesellschaft startet. Jeder Buchstabe ist etwa ein Meter tief und rund einen halben Meter breit. Theoretisch könnte Jeder einfach zugreifen und wäre um ein paar Euro reicher. Denn das Kunstwerk wird zwei Wochen lang ungeschützt dort liegen. Wie das Ergebnis aussehen soll, hat Kopp schon mal anhand einer Montage getestet.

Der Künstler Ralf Kopp ist gespannt auf die Reaktionen der Passanten: „Ich frage mich, was passiert, wenn Menschen Geld im öffentlichen Raum erblicken. Werden sie es aufheben oder sogar weiteres Geld dazu legen? Ist das Vertrauen größer als die Kraft des Geldes oder ist die Gier stärker?“ Der Künstler wird das Schicksal des Geldes verfolgen. Was er mit dem Ergebnis macht, wisse er noch nicht.

Frankfurt ist Startpunkt des Experiments. Als Bankenstadt ringe und werbe sie immer wieder um das Vertrauen in die Finanzmärkte. Viele weitere Städte sollen folgen. „Ich könnte mir vorstellen, das Wort 'Demokratie' mit Geldstücken vor den Bundestag zu legen“, sagt Kopp. Dann hieße das Projekt in Berlin: „Gier frisst: Demokratie“.

Begleitet wird die Aktion von einer Ausstellung in der Katharinenkirche, die weitere Kunstwerke zum Thema „Geld“ zeigt.

>> Gier frisst: Vertrauen, auf dem Platz vor der Katharinenkirche, an der Hauptwache, Eröffnung der Ausstellung und Start des Experiments ab dem 17. Juli, 12 Uhr.
16. Juli 2014
viz
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bridges – Musik verbindet
0
Unterstützer gesucht
Ein Jahr ist es her, dass das „Bridges – Musik verbindet“-Projekt zum ersten Mal durch die Medien geisterte. Jetzt kann man das musikalische Integrationsprojekt aus geflüchteten und beheimatete Musikern mit einem Fundraising unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Detlef Kinsler
 
 
Crowfunding-Kampagne fürs Kinder-Filmfestival
0
Unterstützung für Lucas-Filmfestival gesucht
Mitmachen und Engagement stehen beim Festival für junge Filmfans traditionell im Mittelpunkt. Für die Jubiläumsveranstaltung 2017 geht das Lucas-Team noch einen Schritt weiter: Per Crowdfunding können Festivalfreunde bei der Finanzierung der neuesten Ideen helfen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Sabine Imhof /Deutsches Filminstitut
 
 
Was unterscheidet Motorräder, Gorillas und Äpfel?
0
Science Slam in der Batschkapp
Beim Science Slam in der Batschkapp slammen junge Nachwuchswissenschaftler in zehnminütigen Beiträgen um die Gunst des Publikums. Dabei sind der Themenauswahl nun wirklich keine Grenzen gesetzt. – Weiterlesen >>
Text: Max Gerten / Foto: Veranstalter
 
 
 
Romy Gaines and friends im Oye:
0
„Ich wollte mehr die dreckige Welt sehen“
Am Dienstag erscheint unsere Story "Top 30 unter 30" – auf dem Cover ist Romy Gaines zu sehen. Gleich am Dienstagabend gibt die 23-jährige Sängerin bei einem Konzert im Oye einen ersten Eindruck ihrer Kunst. – Weiterlesen >>
Text: nil/dk / Foto: Harald Schröder
 
 
Wegen Entschärfung der Weltkriegsbombe
0
Städel und Liebieghaus ganztägig geschlossen
Das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung werden am Sonntag aufgrund der Entschärfung der Fliegerbombe am Holbeinsteg weiträumig abgesperrt sein. Daher bleiben beide Museen ganztägig geschlossen. – Weiterlesen >>
Text: mg / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  540 
 
 

Twitter Activity