Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
Startseite Alle NachrichtenWohnen in Frankfurt
Standortinitiative hat Verein gegründet
 

Standortinitiative hat Verein gegründet

0

Das macht SINN in der Bürostadt

Verschiedene Unternehmen haben sich zur Standortinitiative Neues Niederrad, kurz: SINN, zusammengeschlossen. Ihre Mission: Das Image der Bürostadt Niederrad zu polieren und den Umbruch des Viertels voranzutreiben.
Idee zu einer Standortinitiative entwickelt. Auch er beteuert, dass das gängige Cliché, in der Bürostadt stünde von 1 Million Quadratmeter Bürofläche ein Drittel leer, so nicht stimme. Jedenfalls sei die Bürostadt, die die Stadt mittlerweile als Lyoner Viertel bezeichnet, eine von rund 16 Hotspots in der Stadt, in der man eine nennenswerte Nachverdichtung plane. Mit dem Verein will Schwanenflug weitere Mitglieder einbinden, die sich mit ihren Vorstellungen für ein Quartier einbringen, über eine Website Interessenten über das Geschehen im Viertel informieren und mit einem Sommerfest in den Ferien und anderen Events für den Standort Niederrad werben. Dem Ortsbeirat wolle man sich auch vorstellen. Und wer beim Gedanken an die Bürostadt die Nase rümpft, weil einem da auch die Kläranlage in den Sinn kommt, dem kann Eckart von Schwanenflug nach einem Kontakt mit der Stadtentwässerung versichern, dass die müffelnde Klärstufe 2 bis Mitte 2015 eingehaust werden soll. Spätestens dann herrscht in der Bürostadt Niederrad keine dicke Luft mehr, stattdessen weht dort nur noch der frische Wind des Umbruchs.

Im Bild zu sehen sind die SINN-Vereinsmitglieder, v.l.n.r.: Max Baum (MBI), David Roitman (Access Tower), Michael Henn (PDI), Mathias Düsterdick (PDI), Eckart von Schwanenflug, Ingrid Hempel (IHS), Steffen Just (Nestlé), Simona Mirceta (IHS) und Detlef Hans Franke (FuP).
 
2. Mai 2014
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Nassauische Heimstätte
0
Wohnungsbau for Future
Die Nassauische Heimstätte möchte bis 2050 klimaneutral werden. Dies wurde bereits Mitte September in einer Zielvereinbarung mit dem Land Hessen vereinbart. Durch die Maßnahme können etwa 1,8 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: nb
 
 
Stabsstelle Mieterschutz geht online
0
Unterstützung bei drohender Entmietung
Für von Verdrängung bedrohte Mietpersonen und Hausgemeinschaften in Frankfurt gibt es online jetzt Hilfe: Auf einer Website der Stabsstelle Mieterschutz kann man sich über Rechte und Möglichkeiten informieren und geeignete Kontakte für Probleme finden. – Weiterlesen >>
Text: Laura Genenz / Foto: Pexels
 
 
Planungsdezernent Josef bewilligt Fördergelder
0
30 Millionen für die Platensiedlung
Die Platensiedlung erstrahlt bald im neuen Glanz: Die Siedlung in Ginnheim wird verdichtet und modernisiert. Im Fokus steht mehr bezahlbarer Wohnraum. Nun hat Planungsdezernent Mike Josef (SPD) 30 Millionen Euro für das Projekt bewilligt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Planungsdezernent Mike Josef mit Geschäftsführer der ABG Frankfurt Holding, Frank Junker © Stadtplanungsamt Frankfurt
 
 
 
Fachtagung zum Thema Grund- und Wohnraumbesitz
0
Verpflichtet Eigentum zu bezahlbarem Wohnen?
Eigentum verpflichtet – am 26.9. findet eine interdisziplinäre Fachtagung an der Frankfurt University of Applied Sciences (FUAS) statt, die sich mit dem Spannungsfeld von Wohneigentum und Gemeineigentum auseinandersetzt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Kevin Rupp/Frankfurt UAS
 
 
Landesregierung stellt Pläne zum Mieterschutz vor
1
„Temporäre Lösung für die angespannte Wohnungsmarktsituation“
Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) hat am vergangenen Freitag die Pläne der Landesregierung zum Schutz von Mieterinnen und Mietern vorgestellt. Die CDU Frankfurt begrüßt die Pläne, Kritik gibt es von der SPD. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: red
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  38 
 
Wohnen in Frankfurt
Unser Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" zeigt, wie man ohne Umwege und versteckte Kosten zur Traumimmobilie kommt. In dieser Rubrik finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.