Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
Startseite Alle Nachrichten
Wohnen in Frankfurt

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
 
2018 wurden in Hessen knapp 25 000 Wohnungen genehmigt – doch der Bedarf liegt bei 37 000. Der Mangel an Grundstücken und hohe Baukosten bremsen den Wohnungsbau, sagt die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungs- und Immobilienverbände Hessen (AWI). – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Demonstration der Anwohner im Nordend
0
Angst vor Luxussanierungen
Vergangenes Wochenende protestierten Mieterinnen und Mieter aus dem Stadtteil Nordend gegen die mangelhafte Umsetzung der Mileuschutzsatzung. Etwa 70 Protestierende hatten sich am Merianplatz versammelt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Römer-Koalition findet keine Einigung
0
Das Stadtentwicklungskonzept ist gescheitert
Seit Jahren wurde daran gearbeitet, nun ist es gescheitert: Das Stadtentwicklungskonzept wird nicht verabschiedet, weil die Römer-Koalition keine Einigung findet. Dafür ausschlaggebend ist der Pfingstberg, an dem die SPD einen neuen Stadtteil bauen will. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: nil
 
 
 
Wohngarantie für Mieter ab 70
0
Vonovia will ältere Mieter schützen
Deutschlands größter Vermieter Vonovia hat ein neues Geschäftsverständnis formuliert. Darin wird Mieterinnen und Mietern ab 70 Jahren eine Mietgarantie zugesprochen. Die Linke in Frankfurt sieht darin lediglich einen Versuch des Immobilienkonzerns, sein Image aufzuwerten. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Vonovia
 
 
Erste Sitzung des Consiliums „Frankfurt Nordwest“
4
Experten-Gremium für neuen Stadtteil
Am Freitag tagte erstmals das Consilium „Frankfurt Nordwest“. Das Experten-Gremium soll das Stadtplanungsamt bei der Entwicklung des neuen Stadtteils westlich der A5 unterstützen und Hinweise zu Verfahrensfragen geben. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: Untersuchungsgebiet in Frankfurt-Nordwest ©Stadtplanungsamt Frankfurt am Main
 
 
Neubauprojekt der WBG
0
Bezahlbares Wohnen im Ostend
Die Wohnbaugesellschaft in Frankfurt eG (WBG) entwickelt ein Quartier am Röderbergweg im Ostend. Nun wurde die Baugenehmigung für 14 neue bezahlbare Wohnungen erteilt. Dort standen bisher Garagen aus den 1950er-Jahren. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Wohnbaugenossenschaft in Frankfurt eG
 
 
Verkaufsstart der Wohnungen des One Forty West
1
Luxuswohnungen an der Senckenberganlage
Wo einst der AfE-Turm der Goethe-Uni stand, wird ein 140 Meter hoher Wohn- und Hotelturm gebaut. Nun hat der Verkauf der Eigentumswohnungen des One Forty Wests begonnen. Für eine 3-Zimmer-Wohnung werden knappe 1,9 Millionen Euro fällig. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Commerz Real
 
 
Wohnbaugenossenschaft baut in Schießhüttenstraße
0
Neuer Wohnraum in Fechenheim
In dem ehemaligen Fischerdorf Fechenheim wird neuer Wohnraum geschaffen. Die Wohnbaugenossenschaft saniert in der Schießhüttenstraße einen Altbau auf dem Grundstück des Evangelischen Regionalverbandes und schafft damit neue Wohnungen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: WBG
 
 
 
Spatenstich am Frankfurter Rebstock
0
Familienwohnungen statt Bürogebäude
Im nordöstlichen Teil des Rebstocks haben auf dem Areal zwischen der Leonardo-da-Vinci-Allee und Am Römerhof die Erschließungsarbeiten begonnen. Ursprüngllich war dort die Errichtung von Bürogebäuden vorgesehen, jetzt sollen dort Familienwohnungen entstehen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Ralf H. Pelkmann
 
 
Debatte über Enteignungen: Kritik an Robert Habeck
1
„Bauen, bauen, bauen“
Am Wochenende sagte der Bundesvorsitzende der Grünen Robert Habeck in einem Interview, dass Enteignungen grundsätzlich ein denkbares Mittel im Kampf gegen die Wohnungsnot seien. Der Vorstoß stößt auf Kritik – auch in Frankfurt, wo der Wohnraummangel besonders akut ist. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: red
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  36 
 
Wohnen in Frankfurt
Unser Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" zeigt, wie man ohne Umwege und versteckte Kosten zur Traumimmobilie kommt. In dieser Rubrik finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.