Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
Startseite Alle NachrichtenWohnen in Frankfurt
Projekt von ABG und Hochtief
 

Projekt von ABG und Hochtief

0

Kartoffelministerium weicht Wohnraum

Die ABG Frankfurt Holding und Hochtief wollen an der Adickesallee 168 Wohnungen, 340 Studentenappartments und eine Kita errichten. Das Gelände liegt seit dem Wegzug eines Bundesministeriums brach.
Wo sich Adickesallee und Bertramstraße treffen, war bis vor einigen Jahren die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung untergebracht. Im Volksmund nannte man sie nur das "Kartoffelministerium". Seit es im Jahr 2005 nach Bonn gezogen ist, steht der Bürobau leer. Nun hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG Frankfurt Holding zusammen mit der Hochtief Projektentwicklung das Gelände erworben. In den nächsten zwei Jahren soll hier neuer Wohnraum entstehen.

Hochtief plant zur Adickesallee hin ein Gebäude für 340 Studentenappartments mit einer Größe von 22 bis 25 Quadratmetern pro Zimmer. Die ABG will nördlich davon vier Häuser errichten: Für 114 Eigentumswohnungen, 54 öffentlich geförderte Wohnungen und eine Kindertagesstätte mit 100 Plätzen. Der Preis für die Eigentumswohnungen soll etwa 4500 Euro pro Quadratmeter betragen. Laut ABG-Geschäftsführer Frank Junker ist das noch ein moderater Preis - gemessen an dem, was in der Nachbarschaft verlangt wird. Die ABG investiert nach eigenen Angaben 43 Millionen Euro in das Quartier; Hochtief will sich zur Investitionssumme nicht äußern, auch über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

"Wir wollen noch in diesem Jahr den Bauantrag stellen und Anfang 2015 mit dem Abriss beginnen", sagt Junker. Mitte 2017 soll das Projekt realisiert sein. Das Vorhaben ist abhängig vom neuen Bebauungsplan für das Quartier nördlich der Adickesallee, der noch nicht rechtskräftig ist. Östlich des Areals will die Frankfurt School of Finance and Management im Jahr 2017 an die Stelle der ehemaligen Oberfinanzdirektion ziehen. Dafür soll das Gebäude abgerissen und durch einen Neubau mit ähnlicher Kubatur ersetzt werden. Allein der Vorbau soll erhalten bleiben. Die private Hochschule plant ebenfalls ein Studentenwohnheim auf seinem Campus.
 
20. Mai 2014, 10.00 Uhr
Lukas Gedziorowski
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Die Stadt stellt zusammen mit Bund und Land rund 21 Millionen Euro für eine Aufwertung der Siedlung Ben-Gurion-Ring im Frankfurter Norden zur Verfügung. Damit sollen in enger Absprache mit den Bewohnerinnen und Bewohnern unterschiedliche Projekte realisiert werden. – Weiterlesen >>
Text: ffm/nre / Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
Der Deutschlandtrend der zunehmenden Verstädterung macht auch vor Hessen nicht Halt. Laut Prognose werden im Jahr 2040 insbesondere in Frankfurt deutlich mehr Menschen leben. Gegensätzlich verläuft die Entwicklung hingegen im ländlichen Raum. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: unsplash/Jan Philipp Thiele
 
 
Geplanter Stadtteil im Nordwesten
4
Neue Entwicklung bei der „Josefstadt“
Der geplante Stadtteil im Nordwesten Frankfurts, der Platz für 30 000 Menschen schaffen sollte, wird wohl in der geplanten Dimension nicht kommen. CDU, SPD und Grüne haben einen gemeinsamen Kriterienkatalog verabschiedet, der eine Bebauung westlich der A5 praktisch ausschließt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Untersuchungsgebiet in Frankfurt-Nordwest © Stadtplanungsamt Frankfurt
 
 
 
Die Planungen des viel diskutierten neuen Stadtteils im Nordwesten Frankfurts schreiten voran. Trotz Ungewissheit, ob das Projekt realisiert werden kann, findet am Donnerstag, den 28. November eine Informationsveranstaltung für alle Bürgerinnen und Bürger statt. – Weiterlesen >>
Text: ffm/nre/ez / Foto: Untersuchungsgebiet in Frankfurt-Nordwest © Stadtplanungsamt Frankfurt
 
 
Jury wählt Entwurf aus
0
Neuer Park im Schönhof-Viertel
Im Westen Frankfurts entsteht auf dem ehemaligen Siemens-Areal das Schönhof-Viertel. Ein Park soll das grüne Zentrum des neuen Viertels bilden. Die Jury hat nun einen Siegerentwurf gekürt. – Weiterlesen >>
Text: ahe/ffm / Foto: Visualisierung © 3D-Bilderfabrik Köln
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  39 
 
Wohnen in Frankfurt
Unser Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" zeigt, wie man ohne Umwege und versteckte Kosten zur Traumimmobilie kommt. In dieser Rubrik finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.