Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
 

Jury wählt Entwurf aus

0

Neuer Park im Schönhof-Viertel

Foto: Visualisierung © 3D-Bilderfabrik Köln
Foto: Visualisierung © 3D-Bilderfabrik Köln
Im Westen Frankfurts entsteht auf dem ehemaligen Siemens-Areal das Schönhof-Viertel. Ein Park soll das grüne Zentrum des neuen Viertels bilden. Die Jury hat nun einen Siegerentwurf gekürt.
Auf einer Fläche von rund 28 000 Quadratmetern soll in Bockenheim ein neuer Park entstehen. Dieser soll das grüne Zentrum des neu entstehenden Schönhof-Viertels, das von der Nassauischen Heimstätte und Instone Real Estate entwickelt wird, bilden. Insgesamt sollen auf dem Gelände über 2000 Wohnungen, eine neue Schule, mehrere Kitas sowie Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie entstehen. Mit der Auswahl des Parkentwurfes konnte ein weiterer Schritt in Richtung neues Stadtviertel gemacht werden. Das Park-Konzept wurde vom Architekturbüro Bierbaum Aichele ausgearbeitet und konnte die interdisziplinär besetzte Jury überzeugen. Einstimmig wurde der Vorschlag angenommen und setzte sich gegen die Entwürfe der Büros Die LandschaftsArchitekten, Sommerlaad Haase Kuhli und Ipach Mayerhofer durch.

Einer Empfehlung der Jury nach, soll das Konzept jedoch weiter angepasst werden. Einerseits sollen die Oberflächen des neuen Stadtplatzes in einem wärmeren Farbton gestaltet werden, andererseits soll geprüft werden, ob im westlichen Teil des Parks nach dem Vorbild des Cafés im Holzhausenpark auch ein kleines, mobiles Gebäude errichtet werden kann. An der weiteren Planung wird sich eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe der Stadt beteiligen.

Im Rahmen dessen zeigte sich Planungsdezernent Mike Josef (SPD) angetan vom bisherigen Konzept: „Es ist mir wichtig, dass wir im neuen Schönhof-Viertel eine lebendige Mitte mit vielfältigen Angeboten schaffen. Der neue Park bietet verschiedene Spiel- und Sportflächen, aber auch ruhigere Räume und Treffpunkte für die Nachbarschaft.“ Er befürworte es, dass der Stadtplatz und der Park auch als Schulhof genutzt werden sollen. Auch Sylvia Weber (SPD), Dezernentin für Integration und Bildung, fand lobende Worte für den Entwurf: „Er ist vom Kind aus gedacht, schafft vielfältige Spiel- und Freizeitmöglichkeiten und macht Natur in der Stadt erlebbar. Besonders gut gefällt mir das grüne Klassenzimmer.“

Rosemarie Heilig (Bündnis 90/ Die Grünen), Dezernentin für Umwelt und Frauen, hob die Relevanz von Grünflächen für eine nachhaltige Stadtentwicklung hervor und betonte: „Sie sorgen für klimatische Entlastung und erhöhen die Lebensqualität. Gleichzeitig werden die Anforderungen an das Grün in der Stadt immer vielfältiger. Dem Entwurf von Bierbaum.Aichele gelingt der Spagat aus den vielfältigen Nutzungsanforderungen hervorragend. Das Schönhof-Viertel wird einen quartiersprägenden Grünzug erhalten.“
 
19. November 2019, 10.31 Uhr
ahe/ffm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Hafenpark Quartier wächst
0
Neuer Büroturm im Ostend
Im Hafenpark Quartier wird ein 60 Meter hoher Büroturm entstehen: Das Frankfurter Architekturbüro Meixner Schlüter Wendt hat den Wettbewerb um das letzte Baufeld gewonnen. Die Fertigstellung ist für 2024/25 geplant. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Meixner Schlüter Wendt
 
 
Südlich des Rebstockparks sollen auf dem Gelände des Omnibusbetriebshofs der Frankfurter Verkehrsgesellschaft rund 2000 neue Wohnungen entstehen. Noch aber steht der neue Standort für das Busdepot nicht fest, eine Fläche in Rödelheim steht in Aussicht. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Institut für Stadtbaukunst
 
 
Genossenschaftliches Wohnprojekt
0
Über 50 neue Wohnungen in Niederrad
Der Rohbau nahe der ehemaligen Rennbahn steht: Das Wohnprojekt „BeTrift“ der Genossenschaft Wohngeno eG geht damit in die nächste Bauphase. Anfang 2021 soll das Gebäude, in dem 51 neue Wohnungen entstehen, bezugsfertig sein. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Wohngeno eG
 
 
 
Das höchste Wohngebäude Deutschlands
0
„Grand Tower“ ist bezugsfertig
Das Wohnhochhaus „Grand Tower“ im Europaviertel ist fertig. Im Juni können die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in die insgesamt 413 Eigentumswohnungen des größten Wohngebäude Deutschlands einziehen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Roman Gerike/ © Meriag
 
 
„Frankfurt Fairmieten“
0
Leichter bezahlbaren Wohnraum finden
Die Situation auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt ist und bleibt angespannt. Das neue Programm „Frankfurt Fairmieten“ soll Mieterinnen und Mietern mit mittleren Einkommen künftig dabei helfen, eine Wohnung des 2. Förderwegs zu finden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  40 
 
Wohnen in Frankfurt
Unser Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" zeigt, wie man ohne Umwege und versteckte Kosten zur Traumimmobilie kommt. In dieser Rubrik finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.