Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
 

Hafenpark Quartier wächst

0

Neuer Büroturm im Ostend

Foto: Meixner Schlüter Wendt
Foto: Meixner Schlüter Wendt
Im Hafenpark Quartier wird ein 60 Meter hoher Büroturm entstehen: Das Frankfurter Architekturbüro Meixner Schlüter Wendt hat den Wettbewerb um das letzte Baufeld gewonnen. Die Fertigstellung ist für 2024/25 geplant.
Im Frankfurter Ostend, in unmittelbarer Nähe zur Europäischen Zentralbank, wird ein 60 Meter hoher Büroturm entstehen; entworfen ist er von Meixner Schlüter Wendt. Das Frankfurter Architekturbüro hat den Wettbewerb um das letzte Baufeld des sogenannten Hafenpark Quartiers im Ostend gewonnen. Auslober des internationalen Wettbewerbs mit neun Teilnehmern war die B&L Gruppe aus Hamburg.

Das Hafenpark Quartier liegt an der Hanauer Landstraße und setzt sich aus 600 Wohnungen sowie mehreren Hotels, Büro- und Einzelhandelsflächen und Kitas zusammen. Auf dem Baufeld Ost wurden bereits 316 Wohnungen fertiggestellt. Im Westen, dem zweiten Abschnitt des Quartiers, soll bis 2022 ein Hotel der Marke Scandic entstehen. Darüber hinaus sind zwei Wohntürme mit rund 290 Eigentumswohnungen geplant. Ein weiterer Hochhauskomplex an der Molenspitze wird das Quartier ergänzen: Dort soll der Hotelturm Waterfront entstehen, der zwei Hotelgruppen mit insgesamt mehr als 420 Zimmern umfasst. Das Architekturbüro Barkow Leibinger aus Berlin hatte vergangenes Jahr einen Wettbewerb um die Realisierung der Fläche gewonnen.

Neuer Büroturm markiert Eingang in das Quartier

Das neue, 17-geschossige Bürogebäude soll den Auftakt des Areals markieren. Auf einer Grundstücksfläche von rund 12 300 Quadratmetern sollen über 60 000 Quadratmeter oberirdische Bruttogrundfläche entstehen, darüber hinaus wird laut B&L Gruppe eine Garage mit über 800 Stellplätzen in drei Untergeschossen realisiert. Die Nutzung für das entstehende Gebäude im Baufeld Nord sind Büroflächen, im Erdgeschoss ist Platz für eine gastronomische Einheit vorgesehen, teilte die B&L Gruppe mit. Besonderes Highlight werden die Dachterrassenflächen mit Blick auf die Europäische Zentralbank (EZB) und die Skyline sein. Der Investor geht davon aus, 2021 den Bauantrag für das Projekt einreichen zu können. Die Fertigstellung und Eröffnung ist ab 2024/2025 geplant.

Die Entwürfe des Wettbewerbs werden ab Mittwoch, den 24. Juni, zwei Wochen lang im Atrium des Stadtplanungsamts ausgestellt. Die zwei dritten Plätze gingen an Holger Meyer Architekten aus Frankfurt sowie KCAP aus Rotterdam.
 
23. Juni 2020, 13.32 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Coronabedingt konnte das Richtfest für das Neubauprojekt in der Freiligrathstraße in Bornheim nicht in großer Runde stattfinden, dennoch steht der Rohbau. Im Erdgeschoss des Hauses wird eine inklusive Wohngemeinschaft einziehen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Sabine Antonius
 
 
Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Frankfurter Immobilienmarkt aus; das belegen die von der Stadt Frankfurt erhobenen Zahlen. Die Kaufpreise für Immobilien steigen dennoch weiter, wenn auch schwächer. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Pexels
 
 
Entwicklung des Schönhof-Viertels in Bockenheim
0
Stadt und Investoren unterzeichnen städtebaulichen Vertrag
In Bockenheim entstehen ab 2021 südlich der Rödelheimer Landstraße rund 2000 Wohnungen, mehrere Kitas, eine Schule und eine Parkanlage. Stadt, Nassauische Heimstätte/Wohnstadt und Instone Real Estate haben am Dienstag den städtebaulichen Vetrag unterschrieben. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Nassauische Heimstätte
 
 
 
Areal Altes Polizeipräsidium
1
Entwurf von Frankfurter Architekten gewinnt
Im Februar haben die Gerchgroup AG und die Stadt Frankfurt einen Realisierungswettbewerb für die Quartiersentwicklung am Alten Polizeipräsidium ausgeschrieben. Gewonnen hat nun der Entwurf eines Frankfurter Architekturbüros. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Meixner Schlüter Wendt Architekten
 
 
Am Donnerstag wurde der Grundstein für ein weiteres Wohnprojekt im Lyoner Quartier in Niederrad gelegt. Mit dem „Stadtwaldblick“ entstehen in dem Viertel bis zum kommenden Sommer 203 weitere Wohnungen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Sabine Antonius/© Nassauische Heimstätte
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  41 
 
Wohnen in Frankfurt
Unser Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" zeigt, wie man ohne Umwege und versteckte Kosten zur Traumimmobilie kommt. In dieser Rubrik finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.