eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: So soll der 124 Meter hohe Turm einmal aussehen. © Sparda-Bank Hessen
Foto: So soll der 124 Meter hohe Turm einmal aussehen. © Sparda-Bank Hessen

Neuer Messeeingang Süd

Baubeginn für Sparda-Bank Tower

124 Meter hoch, 36 Geschosse, ein Hotel und viel Fläche zur Selbstnutzung: Die Sparda-Bank Hessen baut einen Büro- und Hotelturm im Europaviertel samt Messeeingang Süd. Am Mittwoch hat der Bau mit einem symbolischen Spatenstich begonnen.
Aktuell hat die Sparda-Bank Hessen ihren Sitz in der Osloer Straße; in ein paar Jahren soll sich dies jedoch ändern. Denn mit einem symbolischen Spatenstich hat am Mittwoch an der Emser Brücke im Europaviertel der Bau des sogenannten „Sparda-Bank Towers“ begonnen. Diesen will die Sparda-Bank zum großen Teil selbst nutzen, darüber hinaus sind in dem 124 Meter hohen Turm auch ein Hotel sowie Flächen zur Vermietung vorgesehen.

Geplant ist, so heißt es vonseiten der Sparda-Bank, die ersten knapp 20 der insgesamt 36 oberirdischen Geschosse als Hotel zu nutzen, dafür habe man bereits die Atlantic Hotel-Gruppe gewinnen können. Darüber stehen Etagen mit Büroflächen zur Verfügung – zur Selbstnutzung sowie zur Vermietung. Im Erdgeschoss wiederum ist neben dem Foyer, Tagungs- und Mehrzweckräumen auch eine Filiale der Sparda-Bank geplant.

In einem weiteren Schritt soll auch ein neuer Messeeingang Süd entstehen, der direkt mit dem Hochhaus verbunden sein wird. In diesem Rahmen soll ein viergeschossiges Gebäude entstehen, dass von der Messe genutzt und von Süden auf das Gelände der Messe führen wird. Die Fertigstellung soll 2025 erfolgen.

Der Tower wird von der Bremer Gustav Zech Stiftung Management GmbH entwickelt und errichtet und wurde nun von der Sparda-Bank erworben. Der Entwurf des Gebäudekomplexes stammt von Cyrus Moser Architekten aus Frankfurt, die unter anderem auch für den Senckenbergturm oder den Tower 90 verantwortlich zeichnen.
 
3. Februar 2022, 12.17 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bauen & Wohnen
„ONE“ eröffnet
190 Meter über der Messe
Mit dem „ONE“ wurde am Donnerstag nach vier Jahren Bauzeit ein neues Hochhaus eröffnet. Verteilt auf 190 Metern finden sich ein Hotel, ein Coworking-Bereich sowie eine öffentlich zugängliche Skybar. Mit den Mietern sollen dort nur „grüne“ Mietverträge abgeschlossen werden.
Text: sfk / Foto: CA Immo/Klaus Helbig
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. Oktober 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Kabale und Liebe
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Blues Brothers
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Der süßeste Wahnsinn
    Willy–Brandt–Halle | 16.00 Uhr
Kunst
  • Korallenriff
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
  • PotzBlitz! Vom Fluch des Pharao bis zur Hate Speech
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Das Ende der Rache?
    Jüdisches Museum | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Zauberflöte
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Rigoletto
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Junge Talente der Cello Meisterkurse
    Casals Forum | 21.15 Uhr
Kinder
  • Emil und die Detektive
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
  • Blau
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 15.00 Uhr
  • See You
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Kinder
  • Emil und die Detektive
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
  • Blau
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 15.00 Uhr
  • See You
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Oktoberfest
    Zeltpalast am Deutsche Bank Park | 10.30 Uhr
  • Das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk
    Schloss Fasanerie | 10.00 Uhr
  • Mittelaltermarkt
    Brentanobad | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Ragawerk Record Release Party
    Titania | 20.00 Uhr
  • hr-Bigband
    Casals Forum | 11.00 Uhr
  • Jochen Diestelmeyer
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
Freie Stellen