Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
 
Eine Studie von Forscher:innen der Frankfurter Uniklinik hat ergeben, dass es bei Corona-Positiven unabhängig vom Krankheitsverlauf zu langfristigen Herzschäden kommen kann. Die Schäden könnten auch nach Jahren noch zu einer Herzinsuffizienz führen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Waldemar Brandt/Unsplash
 
 
Public Service Fellowship-Preis
0
Auszeichnung für Familienforscherin
Sabine Andresen leitet den Arbeitsbereich Sozialforschung und Familienpädagogik an der Goethe-Universität und setzt sich für die Aufarbeitung von Gewalt an Kindern und Jugendlichen ein. Am Freitag wurde sie für ihr Engagement ausgezeichnet. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Uwe Dettmar
 
 
Um gemeinsam das Coronavirus zu erforschen, haben die drei hessischen Medizin-Universitäten in Frankfurt, Marburg und Gießen das „Pandemienetzwerk hessische Universitätsmedizin“ gegründet. Das Land Hessen stellt dafür 4,35 Millionen Euro zur Verfügung. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Hessens Hochschulen und Universitäten erhalten fast sechs Milliarden Euro: Zusätzlich zu den bereits seit 2008 laufenden Programmen wurde am Mittwoch das Hochschulbauprogramm „Heureka“ verabschiedet; von den 1,7 Milliarden Euro gehen 300 Millionen nach Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: pexels
 
 
In einem internationalen Forschungsprojekt haben Frankfurter Wissenschaftler:innen herausgefunden, dass ein Hemmstoff verhindern könnte, dass das Coronavirus in Wirtszellen eindringen kann. Ein ähnliches Spray kommt bereits in Russland zum Einsatz. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Unsplash
 
 
Ein unter Beteiligung der Universität Marburg entwickelter Impfstoff gegen das Covid-19-Virus wird demnächst in Hamburg an Probandinnen und Probanden getestet. Die erste Test-Impfung soll bereits Mitte Oktober stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
Die Universitätskliniken in Deutschland wollen sich besser vernetzen, um ihre Kompetenzen in der Corona-Forschung zu bündeln. Das Frankfurter Universitätsklinikum ist an acht von 13 Projekten beteiligt, an dreien in leitender Funktion. – Weiterlesen >>
Text: sie/red / Foto: Pexels
 
 
Forscherinnen und Forscher aus Frankfurt und Aachen haben nachgewiesen, dass Abwasserproben Aufschluss über Infektionszahlen in der Bevölkerung geben könnten. Die Methode kann den Behörden als Frühwarnsystem dienen. – Weiterlesen >>
Text: jwe/ez / Foto: Unsplash
 
 
 
In einer gemeinsamen Aktion sammeln Goethe-Universität und Universitätsklinikum seit März Gelder für die Forschung zur Corona-Pandemie. Das Ziel: Fünf Millionen Euro. Nach einer Großspende der Investmentbank Goldman Sachs wurden nun die ersten drei Millionen Euro erreicht. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Das Ergebnis einer nicht repräsentativen, hessischen Studie zeigt, dass die Zahl der unerkannten Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Main-Gebiet offenbar relativ gering ist. Getetstet wurden 1000 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Infraserv Höchst. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  33