Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wissen
 

Neue Campusmeile

0

Ein Haus der Wissenschaften

Foto: Kevin Ruppig
Foto: Kevin Ruppig
Die Planungen für die Campusmeile zwischen University of Applied Sciences und Goethe-Universität werden konkreter. Geplant ist neben einem Campusmeilenfest auch ein offenes „Haus der Wissenschaften“.
Bei den Planungen einer Campusmeile entlang des Alleenrings gibt es Fortschritte. Die Stadt Frankfurt und die vier beteiligten Bildungsinstitutionen einigten sich vergangene Woche auf erste konkrete Maßnahmen. Zunächst ist ein Campusmeilenfest geplant, bei dem sich die drei beteiligten Hochschulen, die Frankfurt University of Applied Sciences (FUAS), die Goethe-Universität und die Frankfurt School of Finance & Management sowie die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) präsentieren sollen.

Langfristig soll die Errichtung eines offenen „Hauses der Wissenschaften“ geprüft werden, „um der Campusmeile eine Mitte zu geben und Synergien zwischen den Einrichtungen zu nutzen“, erläutert Planungsdezernent Mike Josef (SPD). Dieses Haus soll nicht nur den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie den Studierenden der beteiligten Institutionen, sondern allen Bürgerinnen und Bürgern offenstehen.

Die angedachten Maßnahmen basieren auf Ideen aus einem bundesweit ausgeschriebenen Studierendenwettbewerb, der von Herbst 2017 bis Frühjahr 2018 stattfand. In einem zweiten Ideenwettbewerb, der zum kommenden Wintersemester starten soll, sollen nun die Planungen für ein offenes „Haus der Wissenschaften“ konkretisiert werden.

Um die Vernetzung zwischen den beteiligten Institutionen nicht nur im städtischen Raum, sondern auch virtuell voranzutreiben, haben drei Studierende der University of Applied Sciences unter dem Namen „CampusConnects“ ein soziales Netzwerk für Frankfurter Studierende entwickelt. Dieses soll sowohl als App, als auch als Online Plattform verfügbar werden und neben Möglichkeiten zur Vernetzung unter anderem auch eine Jobbörse, eine Zimmervermittlung und Veranstaltungshinweise der beteiligten Bildungseinrichtungen bieten.

Die Planungen für eine Campusmeile werden seit 2016 vorangetrieben. Sie soll ähnlich wie das Museumsufer zur Vernetzung der beteiligten Institutionen beitragen und Frankfurts Profil als Wissenschaftsstadt auch überregional schärfen. Fraglich ist, wie die Aufenthaltsqualität am verkehrsreichen Alleenring gesteigert werden soll. Eine Verlagerung des Verkehrs in einen Tunnel ist laut Informationen der Frankfurter Rundschau seitens der Stadt nicht mehr angedacht.
 
18. September 2019, 10.16 Uhr
nre
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wissen
 
 
Forscherinnen und Forscher aus Frankfurt und Aachen haben nachgewiesen, dass Abwasserproben Aufschluss über Infektionszahlen in der Bevölkerung geben könnten. Die Methode kann den Behörden als Frühwarnsystem dienen. – Weiterlesen >>
Text: jwe/ez / Foto: Unsplash
 
 
In einer gemeinsamen Aktion sammeln Goethe-Universität und Universitätsklinikum seit März Gelder für die Forschung zur Corona-Pandemie. Das Ziel: Fünf Millionen Euro. Nach einer Großspende der Investmentbank Goldman Sachs wurden nun die ersten drei Millionen Euro erreicht. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Das Ergebnis einer nicht repräsentativen, hessischen Studie zeigt, dass die Zahl der unerkannten Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Main-Gebiet offenbar relativ gering ist. Getetstet wurden 1000 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Infraserv Höchst. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
 
Universitätsklinik: Corona-Forschung
3
Fortschritt bei Suche nach Covid-19-Medikament
Das Institut für Biochemie II der Goethe-Universität und die Medizinische Virologie der Uniklinik konnten gemeinsam Wirkstoffe ausfindig machen, die das SARS-CoV-2-Virus verlangsamen oder stoppen können. In den USA und Kanada beginnen bald klinische Studien. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Hessen hat mit seinen Hochschulen einen Digitalpakt im Umfang von 112 Millionen Euro geschlossen. Mit dem Geld wolle das Land „tiefgreifende Veränderungen“ in Lehre, Forschung, Infrastruktur und Verwaltung vornehmen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Helloquence/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  32