Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wissen
Startseite Alle NachrichtenWissen
Erste Grafikdesign-Biennale
 

0

Erste Grafikdesign-Biennale

Vom 10. bis zum 21. Mai findet in Offenbach zum ersten Mal eine Grafikdesign-Biennale mit Beteiligung Chinas in Deutschland statt. Veranstaltet wird das Spektakel von der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Offenbach und dem Deutsch-Chinesischen Kulturaustausch Kunst und Design e.V. In diesem Zeitraum werden mehr als 300 Plakate und 150 Bücher für Besucher im Offenbacher Schlachthof zu sehen sein. Namenhafte chinesische und deutsche Designer haben ihre Teilnahme zugesagt.
Zusätzlich veranstaltet die HfG eine dreitägige Vortragsreihe zu den Themen „Kultur und Integration“ und „Grafikdesign Deutschland/China“.
Die Veranstaltung erhoffen sich einen intensiven Austausch zwischen chinesischen und deutschen Designern und Filmemachern.
Den Auftakt zur Grafikdesign Biennale bildete bereits im November eine Ausstellung mit Arbeiten deutscher und chinesischer Designer in der chinesischen Metropole Xi´an.

Die Verflechtung von chinesischen und deutschen Gestaltern ist so alt wie die Geschichte des Bauhauses(1919-1933). Die Lehre der in Weimar und Dessau ansässigen Kunstschule beeinflusst bis heute die Kunst- und Designhochschulen Chinas. Doch trotz Internationalisierung, Globalisierung und digitaler Evolution sind sich die Länder in diesem Bereich weitgehend unbekannt. Dem chinesischen Design wird wohl im Zuge der Globalisierung und der wirtschaftlichen Beschleunigung des Landes auch hierzulande mehr Bedeutung beigemessen werden.
 
14. März 2010, 14.30 Uhr
julez82
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wissen
 
 
Ein unter Beteiligung der Universität Marburg entwickelter Impfstoff gegen das Covid-19-Virus wird demnächst in Hamburg an Probandinnen und Probanden getestet. Die erste Test-Impfung soll bereits Mitte Oktober stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
Die Universitätskliniken in Deutschland wollen sich besser vernetzen, um ihre Kompetenzen in der Corona-Forschung zu bündeln. Das Frankfurter Universitätsklinikum ist an acht von 13 Projekten beteiligt, an dreien in leitender Funktion. – Weiterlesen >>
Text: sie/red / Foto: Pexels
 
 
Forscherinnen und Forscher aus Frankfurt und Aachen haben nachgewiesen, dass Abwasserproben Aufschluss über Infektionszahlen in der Bevölkerung geben könnten. Die Methode kann den Behörden als Frühwarnsystem dienen. – Weiterlesen >>
Text: jwe/ez / Foto: Unsplash
 
 
 
In einer gemeinsamen Aktion sammeln Goethe-Universität und Universitätsklinikum seit März Gelder für die Forschung zur Corona-Pandemie. Das Ziel: Fünf Millionen Euro. Nach einer Großspende der Investmentbank Goldman Sachs wurden nun die ersten drei Millionen Euro erreicht. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Das Ergebnis einer nicht repräsentativen, hessischen Studie zeigt, dass die Zahl der unerkannten Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Main-Gebiet offenbar relativ gering ist. Getetstet wurden 1000 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Infraserv Höchst. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  32