Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wirtschaft
Startseite Alle NachrichtenWirtschaft
Über 9000 Quadratmeter angemietet
 

Über 9000 Quadratmeter angemietet

0

Co-Worker Spaces zieht in den Global Tower

Foto: GEG German Estate Group AG
Foto: GEG German Estate Group AG
Nachdem der Baustart für den Global Tower gefallen ist, wurde nun den erste Großmietvertrag abgeschlossen. Europas führender Co-Working-Anbieter Spaces wird 2020 mehr als 9000 Quadratmeter in dem Gebäude beziehen.
Im vergangenen Monat fiel der Startschuss für den Umbau des Global Towers, ein Projekt der GEG German Estate Group AG. Darin sollen modernste Büroflächen sowie Gastronomie- und Eventflächen Platz finden. Von den insgesamt 33 000 Quadratmetern Mietfläche wurden bereits mehr als 9 000 vermietet, und zwar an Co-Worker Spaces.

Unmittelbar nach Baubeginn hat die GEG den ersten großen Mietvertrag mit dem Tochterunternehmen des IWG abgeschlossen. Spaces ist Europas führender Co-Working-Anbieter und wird den Global Tower im Herbst 2020 beziehen. Es ist der größte Co-Working-Vertrag, der 2018 in Frankfurt abgeschlossen wurde. Spaces stellt den potenziellen Nutzern rund 700 flexible Arbeitsplätze zur Verfügung. Dazu zählen neben Arbeitsplätze im offenen Co-Working-bereich auch Einzel- und Teambüros.

Durch seine starke Ausrichtung auf den Dienstleistungs- und Beratersektor sowie der stark wachsenden FinTech-Branche, verlange die Stadt nach mehr flexiblen Arbeitsplatz-Lösungen wie dem Spaces-Konzept, heißt es seitens der GEG. Der Global Tower liefere mit seiner zeitlosen Architektur und seiner exklusiven Lage die optimale Immobilie für diese neue Art des Arbeitens.
13. September 2018
ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
 
 
Der Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte wird seine Position bis mindestens 2024 bekleiden. Gerade erst wurde der Vertrag des Fraport-Chefs vorzeitig um fünf Jahre verlängert. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Frankfurter Zustelldienst ist pleite
0
Mainversand stellt Betrieb ein
Aus wirtschaftlichen Gründen wird der Frankfurter Zustelldienst Mainversand zum 15. September den Geschäftsbetrieb einstellen. Das Kalkül, der gelben Post die Geschäftskunden abspenstig zu machen, ging wohl nicht auf. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Mainversand
 
 
Immer mehr Coworking-Anbieter eröffnen einen Standort in Frankfurt. Kunden dieser Arbeitsplatzvermieter sind unter anderem Start-Up-Unternehmen mit einem unsteten Platzbedarf. Das Geschäftsmodell erfährt eine starke Nachfrage. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Rawpixel/ Unsplash
 
 
 
Auch wenn der Monat Mai Frankfurt weniger Besucher bescherte als im Vorjahr, so zeichnet sich dennoch ab, dass in den ersten fünf Monaten erneut mehr Touristen in die Stadt kamen als zuvor und sie blieben länger. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Nirgendwo in Deutschland kaufen pro Stunde so viele Menschen ein, wie auf der Frankfurter Zeil. Das ergab eine Studie des Unternehmens Jonas Lang LaSalle. Bereits zum dritten Mal landet Frankfurts Shoppingmeile auf dem Spitzenplatz. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  88 

Twitter Activity