Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wirtschaft
Startseite Alle NachrichtenWirtschaft
Über 9000 Quadratmeter angemietet
 

Über 9000 Quadratmeter angemietet

0

Co-Worker Spaces zieht in den Global Tower

Foto: GEG German Estate Group AG
Foto: GEG German Estate Group AG
Nachdem der Baustart für den Global Tower gefallen ist, wurde nun den erste Großmietvertrag abgeschlossen. Europas führender Co-Working-Anbieter Spaces wird 2020 mehr als 9000 Quadratmeter in dem Gebäude beziehen.
Im vergangenen Monat fiel der Startschuss für den Umbau des Global Towers, ein Projekt der GEG German Estate Group AG. Darin sollen modernste Büroflächen sowie Gastronomie- und Eventflächen Platz finden. Von den insgesamt 33 000 Quadratmetern Mietfläche wurden bereits mehr als 9 000 vermietet, und zwar an Co-Worker Spaces.

Unmittelbar nach Baubeginn hat die GEG den ersten großen Mietvertrag mit dem Tochterunternehmen des IWG abgeschlossen. Spaces ist Europas führender Co-Working-Anbieter und wird den Global Tower im Herbst 2020 beziehen. Es ist der größte Co-Working-Vertrag, der 2018 in Frankfurt abgeschlossen wurde. Spaces stellt den potenziellen Nutzern rund 700 flexible Arbeitsplätze zur Verfügung. Dazu zählen neben Arbeitsplätze im offenen Co-Working-bereich auch Einzel- und Teambüros.

Durch seine starke Ausrichtung auf den Dienstleistungs- und Beratersektor sowie der stark wachsenden FinTech-Branche, verlange die Stadt nach mehr flexiblen Arbeitsplatz-Lösungen wie dem Spaces-Konzept, heißt es seitens der GEG. Der Global Tower liefere mit seiner zeitlosen Architektur und seiner exklusiven Lage die optimale Immobilie für diese neue Art des Arbeitens.
13. September 2018
ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
 
 
Studie zeigt: Arena würde viele Vorteile bieten
0
Multifunktionsarena - ein Gewinn für Frankfurt
Der Bau einer Multifunktionsarena in Frankfurt ist seit langer Zeit ein regelrechtes Hin und Her. Dabei hätte die Arena große wirtschaftliche Vorteile, wie eine Studie zeigt. Und auch Vertreter der Frankfurter Wirtschaft sprechen sich für die Errichtung aus. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Animation: Thomas Keßler
 
 
Oberbürgermeister Feldmann besucht Ho-Chi-Minh
0
Die Zukunft liegt im Osten
Fast eine Woche war Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) mit einer Delegation zu Besuch in Ho-Chi-Minh-Stadt. Dabei zeigte sich vor allem: Die vietnamesische Handelsstadt will wachsen – und dabei auf die Erfahrungen Frankfurts zurückgreifen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: rom
 
 
Frankfurter Sparkasse gibt sich souverän
1
Rigoroser Sparkurs zeigt Wirkung
Die Frankfurter Sparkasse hat im vergangenen Jahr Gewinne erzielt. Ohne konsequentes Sparprogramm wäre dies aber nicht möglich. Die Zahl der Filialen bleibt zum Vorjahr konstant bei 76 mitarbeiterbesetzen Filialen. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Frankfurter Sparkasse
 
 
 
Während das Top-Management sich über hohe Gehälter freuen darf, schrumpfen die Bonuszahlungen der Mitarbeiter pro Kopf kräftig. Der ehemalige Vorstandschef John Cryan erhält knapp 8,7 Millionen Euro. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: John Cryan (©Deutsche Bank)
 
 
Aby Rosen erwirbt Hochhaus in New York
1
Frankfurter kauft Chrysler Building
Der gebürtige Frankfurter Aby Rosen hat zusammen mit dem österreichischen Investor René Benko das Chrysler Building in New York gekauft. 151 Millionen Dollar haben die beiden dafür auf den Tisch legen müssen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Unsplash/Adrien Casanova
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  91