Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wirtschaft
Startseite Alle NachrichtenWirtschaft
Tourismus in Frankfurt wächst
 

Tourismus in Frankfurt wächst

0

September mit Rekordergebnis

Foto: © Nicole Brevord
Foto: © Nicole Brevord
Seit Datenerhebung gab es noch nie so viele Übernachtungen in Frankfurt wie im September 2018. Die Zahlen zeigen auch, dass Frankfurt nicht nur eine geschäftige Pendlerstadt ist, sondern auch als Städtereiseziel immer beliebter wird.
Exakt 541.247 Gäste haben im September in Frankfurt übernachtet und insgesamt 958.755 Nächte in der Mainmetropole verbracht - solch hohe Zahlen gab es in Frankfurt noch nie, seit diese Daten erhoben werden. Gegenüber dem gleichen Zeitrahmen im Vorjahr bedeutet das ein Plus von 3,3 Prozent bei den Gästen und sogar 4,8 Prozent bei den Übernachtungen.

Das neue Rekordergebnis ist nicht auf besonders große oder länger andauernde Veranstaltungen zurückzuführen, wie man vermuten könnte. Außer der Internationalen Leitmesse Automechanika fanden keine weiteren Events, Messen oder sonstige Veranstaltungen in dieser Größenordnung statt. Die verantwortlichen Statistiker der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt schlussfolgern daher, dass internationale Gäste verstärkt aus dem Leisure-Segment, sprich dem Freizeittourismus, kamen. Neben ihrem berechtigten Ruf als geschäftige Pendlerstadt wird Frankfurt also auch mehr und mehr der Status eines beliebten Städtereiseziels zu Eigen. Generell könne man diesen Zuwachs wiederum vor allem auf die Eröffnung der neuen Altstadt zurückführen, die vom 28. bis 30. September mit einem großen Fest gefeiert wurde.

Unabhängig vom September beschreiben die Zahlen einen Zuwachs für das gesamte bisherige Jahr. Von Januar bis September kamen insgesamt 4.422.187 Übernachtungsgäste nach Frankfurt, die 7.627.495 Übernachtungen generierten. Das bedeutet beide Male einen deutlichen Zuwachs von 6,7 und 7,4 Prozent. Die durchschnittliche Verweildauer stieg dabei nur leicht von 1,71 auf 1,72 Tage an. Auch die Bettenauslastung blieb stabil bei 50,6 Prozent, was einer Zimmerauslastung von rund 71 Prozent entspricht.

Auffällig ist, dass sich die Zahl der Gäste aus dem Ausland deutlich erhöht hat. Im Jahr 2018 kamen bis September 10,4 Prozent mehr Touristen an den Main als bisher, aus Deutschland waren es 5,1 Prozent mehr. Besonders häufig sind Gäste aus den USA, China und den Arabischen Golfstaaten am Main zu treffen, einen deutlichen zweistelligen Zuwachs gab es auch bei Gästen aus europäischen Ländern, insbesondere aus Ungarn.
26. November 2018
Karl Linsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
 
 
Erster Laden in der Neuen Altstadt schließt wieder
2
Wieso läuft das Geschäft nicht?
Bettina Paul eröffnete vergangenen Sommer in der Neuen Altstadt ein Dessous-Geschäft. Der Laden läuft aber nicht – und Paul muss wieder schließen. Sie ist überzeugt: Der Standort ist schuld an ihrem Misserfolg. – Weiterlesen >>
Text: hei / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Trotz des schwierigen Marktumfeldes kann die Deutsche Bank nach drei verlustreichen Jahren im Gesamtjahr wieder einen Gewinn ausweisen und steht damit besser da als erwartet. Vorstandschef Christian Sewing zeigt sich zufrieden. Der Abbau von Arbeitsplätzen geht weiter. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Sheera Plawner
 
 
Investition von einer Viertelmilliarde geplant
0
Lufthansa will 5500 neue Mitarbeiter einstellen
2019 will sich die Lufthansa Group durch neue Mitarbeiter verstärken. Nachdem man im vergangenen Jahr viele Passagiere durch annullierte Flüge aufgrund mangelnden Personals verärgert hatte, will man nun in die Stabilisierung des Unternehmens investieren. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Fraport
 
 
 
Verurteilung von Ex-Deutsche-Börse-Chef
0
Nach Insider-Affäre: Carsten Kengeter muss zahlen
Nach illegalen Insidergeschäften musste Ex-Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter vor bereits knapp mehr als einem Jahr seinen Posten räumen. Trotz des von ihm und dem Vorstand eingelegten Widerspruchs, beharrte das Landgericht Frankfurt auf einer Geldbuße. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Deutsche Börse
 
 
Tourismuszahlen weiter auf Erfolgskurs
0
Wird die 10-Millionen-Marke bei Übernachtungen geknackt?
Durch das Kongress- und Messegeschäft war der Oktober ein guter Monat für das Frankfurter Tourismusgeschäft. Die Frankfurter Tourismus+Congress GmbH hält es deshalb für möglich, dass dieses Jahr noch die 10-Millionen-Marke bei Übernachtungen geknackt wird. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  90