Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wirtschaft
Startseite Alle NachrichtenWirtschaft
Sieger der Reklamefilmwerkstatt
 
Sieger der Reklamefilmwerkstatt
0
Die wahren Frankfurter Originale
Foto: Reklamefilmwerkstatt
Foto: Reklamefilmwerkstatt
Einen hessischen Zungenbrecher aufsagen? Kein Problem fürs multikulturelle Frankfurt. Entlang dieser schönen Idee, produzierten acht junge Menschen einen Werbespot für Binding, der sich sehen lassen kann.
Der Sieger der diesjähirgen Reklamefilmwerkstatt war schnell gefunden: Mit einem Spot für die Agentur Ogilvy und den Kunden Binding waren Reni Petrova, Lisa Meyer, Annett Aichele, Jan Riedel, Jan Kuhn, Josefa Gläser, Paula Lauterbach und Yasar Honneth erfolgreich. Der Plot ist schnell erzählt: Eine Straßenumfrage, aber eben nicht eine klassischer Natur mit gestellten Szenen:

Das Frankfurter Original

Gewonnen hat TEAM 2 mit dem Film "DAS FRANKFURTER ORIGINAL"HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN: Lisa Meyer / Josefa Gläser / Annett Aichele / Jan Kuhn / Jan Riedel / Paula Lauterbach / Yasar Honneth / Reni PetrovaUNTERSTÜTZT DURCH:Bausenwein StrohmaierAcht FrankfurtPlayroom Studios mit Universal Publishing Production MusicMBF Filmtechnik

Posted by Reklamefilmwerkstatt on Monday, 12 October 2015


Die besondere Herausforderung: Von der Aufgabenbeschreibung durch den Kunden bis zur Abgabe des Spots blieben den Teams nur 36 Stunden. In der Jury-Begründung heißt es: "Bildsprache, Protagonisten und Drehorte für den Film waren gut ausgewählt und haben das Kundenbriefing – einen starken regionalen Bezug abzubilden – auf überzeugende wie originelle Weise erfüllt.“

Die Reklamefilmwerkstatt soll nun auf weitere Städte übertragen werden. Ursprünglich als ergänzendes Angebot zum Reklamefilmpreis konzipiert, steht die in diesem Jahr wiederaufgenommene Reklamefilmwerkstatt nun auf eigenen Füßen. "Die Werkstatt wurde auch ohne den prominenten Rahmen des Awards sehr gut angenommen: Kurz nach der ersten Ausschreibung waren wir ausgebucht", freuen sich die Organisatoren Mark Gläser und Natascha Doller. Das Konzept treffe offensichtlich den Nerv der Branche, so Doller: "Unsere bisherigen Partner haben der Reklamefilmwerkstatt die Treue gehalten – und wir haben neue hinzugewinnen können."Nachdem sich Teilnehmer aus der gesamten Republik für die Reklamefilmwerkstatt 2015 angemeldet haben, sehen sich die Macher in ihrer Idee bestärkt, ihr Konzept in den kommenden Jahren auf weitere Städte zu übertragen.
16. Oktober 2015
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
 
 
Ein Entwurf von Hadi Teherani
0
Am Güterplatz entsteht der Spin Tower
Das Hamburger Architekturbüro Hadi Teherani konnte mit seinem Entwurf des 128 Meter hohen Hotel- und Büroturms bei einem Architekturwettbewerb überzeugen. 2018 soll mit dem Bau des Spin Towers am Güterplatz begonnen werden. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Hadi Teherani/ Groß & Partner
 
 
Die Commerzbank will 9.600 Stellen streichen. Die neue Zielsetzung heißt Digitalisierung und die schwächelnde Profitabilität anzukurbeln. Wo Wachstumspotenzial vorhanden ist, sollen 2300 neue Stellen entstehen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Nix mit Shoppen beim Museumsuferfest
2
Wieder scheitert der verkaufsoffene Sonntag
Für eine Sonntagsöffnung der Läden in der Innenstadt bedarf es guter Gründe. Die scheinen beim Museumsuferfest, bei der IAA und der Buchmesse nicht gegeben, so urteilte das Verwaltungsgericht. Tschüß verkaufsoffener Sonntag! – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Das Terminal 3 am Frankfurter Flughafen soll erst 2023 fertig sein, deutlich früher will Fraport den dazu gehörigen Flugsteig G in Leichtbauweise errichtet haben – für bis zu 6 Millionen Passagiere im Jahr. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Fraport
 
 
Vor Abriss von IBCF und Frankfurt Four
0
Abschied vom Deutsche-Bank-Areal in der City
Das Deutsche-Bank-Areal ist Geschichte. Dort wo derzeit ein Freiluftkino residiert sollen in wenigen Jahren Büros, Wohnungen und Geschäfte sein. Ein Besuch im legendären IBCF-Hochhaus vor seinem Abriss. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Nils Bremer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  83 
 
 

Twitter Activity