Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mobilität
Startseite Alle NachrichtenMobilität
Verschärfte Maskenpflicht ab Samstag
 

Verschärfte Maskenpflicht ab Samstag

0

RMV verteilt Masken an Fahrgäste

Foto: Symbolbild © RMV/Stefanie Kösling
Foto: Symbolbild © RMV/Stefanie Kösling
Ab Samstag müssen in öffentlichen Verkehrsmitteln medizinische Masken getragen werden. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) will deshalb ab Montag eine Woche lang kostenlose FFP2-Masken an seine Fahrgäste verteilen.
Mit den neuen Beschlüssen zur Eindämmung des Coronavirus haben Bund und Länder auch die Maskenpflicht noch einmal verschärft. Ab Samstag müssen somit beim Einkaufen sowie im Öffentlichen Personennahverkehr medizinische Masken, also OP- oder FFP2-Masken, getragen werden. Stoffmasken oder Schals reichen dann nicht mehr aus. Um die Fahrgäste bei der Beschaffung der Masken zu unterstützen, verteilt der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ab Montag kostenlose FFP2-Masken.

Für die Verteilaktion hat der RMV eine sechsstellige Anzahl an FFP2-Masken bestellt. Ab Montag sollen sie eine Woche lang kostenlos an die Fahrgäste im Rhein-Main-Gebiet verteilt werden. Das Präventionsteam, das während der Corona-Pandemie vom RMV gebildet wurde, wird dazu die gesamte Woche über an verschiedenen Stationen im RMV-Gebiet unterwegs sein. Vor allem an viel frequentierten Stationen sollen die kostenlosen Masken verteilt werden, teilte ein Sprecher des RMV mit. Gestartet wird am Montag an der Frankfurter Hauptwache.

Schon seit April hat der RMV immer wieder kostenlose OP-Masken an seine Fahrgäste verteilt. Diese sollen auch künftig gratis ausgegeben werden. Die FFP2-Masken seien nach der einwöchigen Verteilaktion zum Selbstkostenpreis erhältlich, so der RMV.

Auch in Zukunft soll in den Bussen und Bahnen sowie an Stationen des RMV kontrolliert werden, ob Fahrgäste die Maskenpflicht einhalten. Seit 1. Januar können Verstöße vom Verkehrsverbund mit einer Vertragsstrafe, also einem Bußgeld von 50 Euro geahndet werden. „Die neue Landesverordnung gilt und es wird kontrolliert“, sagte ein RMV-Sprecher auf die Nachfrage, ob künftig auch beim Tragen einer nicht-medizinischen Maske ein Bußgeld fällig sei.

Durch die Corona-Pandemie haben sich die Fahrgastzahlen im RMV deutlich reduziert. Aktuell liege die Auslastung bei 40 Prozent, so der Verkehrsverbund. Die Maskenpflicht werde mittlerweile von den meisten Fahrgästen eingehalten. 99,7 Prozent der Fahrgäste würden ihre Maske zumindest auf Ansprache durch die Kontrolleure korrekt tragen, so der RMV.
 
22. Januar 2021, 12.00 Uhr
loe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
 
 
In neun Stadtteilen im Frankfurter Süden und Westen sollen Qualität, Durchgängigkeit und Sicherheit der Radverbindungen verbessert werden. Dafür hat die Stadt nun ein Radverkehrskonzept in Auftrag gegeben, an dem sich auch die Frankfurter:innen beteiligen können. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
Um weniger Emissionen zu produzieren, werden drei weitere Buslinien in Frankfurt auf Elektrobusse umgestellt: Insgesamt sollen 34 neue Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Das Bundesumweltministerium stellt dafür rund acht Millionen Euro zur Verfügung. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: TraffiQ/Krutsch
 
 
Aufgrund der Corona-Pandemie starten und landen aktuell deutlich weniger Flugzeuge am Frankfurter Flughafen. Die Deutsche Flugsicherung nutzt diesen Umstand und testet aktuell ein neues Anflugverfahren, bei dem größere Städte umflogen werden. Das Ziel: weniger Fluglärm. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
 
In einem Offenen Brief an Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) haben die Naturfreunde Deutschlands Bedenken hinsichtlich des Lückenschlusses der U-Bahn-Linie 4 geäußert. Sie empfehlen eine Strecke ohne direkten Anschluss an den Campus Westend. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: leg
 
 
Innenstadt: Weißadlergasse
0
Parkplätze sollen Gastronomie weichen
In der Weißadlergasse in der Innenstadt soll es künftig weniger Parkplätze geben. Damit wollen Planungs- und Verkehrsdezernat den Verkehr weiter beruhigen und mehr Platz für Außengastronomie schaffen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Unsplash/Maksim Zhashkevych
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  51