Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Mehr als 147 Millionen Passagiere
 

Mehr als 147 Millionen Passagiere

0

Das Terminal 2 wird 20

Foto: Fraport AG
Foto: Fraport AG
Vor genau 20 Jahren dockte das erste Flugzeug am Terminal 2 an. Mittlerweile sind von dort aus 147 Millionen Passagiere zu Flugreisen aufgebrochen oder gelandet. Wir blicken zurück auf die Geschichte des lichtdurchfluteten Gebäudes.
In den frühen Morgenstunden des 24. Oktobers 1994 zeigte sich, dass das Terminal 2 seinen künftigen Herausforderungen gewachsen war. Denn es dockte das erste Flugzeug an. Der Jumbo der Cathay Pacific kam aus Hong Kong und hatte 350 Fluggäste und 22 Besatzungsmitglieder nach Frankfurt gebracht. Bald betraten die Passagiere als erste offizielle Gäste den hellen Granitboden des als innovativ gerühmten Terminals.

20 Jahre sind vergangen. Das Terminal 2 hat seither 147 Millionen Passagiere ankommen und abfliegen gesehen. Das markante Glasgebäude mit einer Gesamtfläche von 306.000 Quadratmetern war in den 1990er Jahren eine Besonderheit, handelte es sich dabei doch um das erste Terminal auf der Welt, dass für eine neue Generation von Großraumflugzeugen konzipiert wurde. Bereits damals, als der Flugzeugtyp A380 noch nicht serienreif war, bereitete sich Fraport auf Flugzeugtypen mit größeren Spannweiten vor. Am Terminal 2 wurden nun schon mehr als 1.200 Flugbewegungen des A380, dem größten Passagierflugzeuges der Welt, gezählt. 18 Airlines zogen zur Eröffnung ins Terminal 2, heute sind dort mehr als 70 Fluggesellschaften untergebracht, darunter die Mitglieder der Airline-Allianzen „SkyTeam“ oder „OneWorld“.

Doch die bisherige Geschichte des Terminal 2 war nicht nur ruhmreich. Tragisch war das im März 2011 verübte Attentat auf amerikanische Soldaten in einem Bus vor dem Gebäude, bei dem zwei Personen ums Leben kamen und zwei weitere schwer verletzt wurden. Seit diesem Vorfall wurden die umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen am Frankfurter Flughafen weiter verschärft.

Was sich mit den Jahren auch verändert hat, sind die Größenordnungen. Wurden früher an passagierstarken Tagen bis zu 100.000 Reisende am Flughafen, sind es heute schon mehr als 200.000 Fluggäste. Ihnen ermöglicht die „Sky Line“ – eine Hochbahn zwischen Terminal 1 und 2, die 120 Personen pro Fahrt transportieren kann – ebenso wie die unterirdische Gepäckanlage, dass Umstiege von einem Flug zum anderen binnen 45 Minuten gewährleistet werden können.

Seit 2005 lockt die 2.730 Quadratmeter große Besucherterrasse Familien und Planespotter an. Mehr als 1,4 Millionen Besucher haben die Aussicht des beliebten Ausflugsziels bereits genossen. Derzeit aber wird die Terrasse modernisiert, damit sie im Frühjahr 2015 wieder eröffnet werden kann.
 
24. Oktober 2014, 10.52 Uhr
vc/nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Am Montag haben offiziell die Umbauarbeiten der B-Ebene am Frankfurter Hauptbahnhof begonnen. Bis 2024 soll diese freundlicher gestaltet werden. Auch für den Nordbau und die Haupthalle sind Modernisierungen geplant. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Visualisierung: Die neugestaltete Haupthalle des Frankfurter Hauptbahnhofs mit Blickrichtung Querbahnsteig © Schmist&Pütz Projektmanagement GmbH
 
 
„Eva“ beendet ihre Arbeit bis 2021
0
Umbau der U5: Erste Röhre fertiggestellt
Ein halbes Jahr lang hatte sich die Tunnelbohrmaschine „Eva“ nicht bewegt, Mitte Juni konnte sie wieder weiterbohren. Nun wurde die erste Röhre fertiggestellt. 2021 soll es mit den Bohrungen weitergehen, die Fertigstellung verlängert sich jedoch bis 2025. – Weiterlesen >>
Text: ffm/jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Aufgrund der vielen Autos will die Stadt die Straßen für den Radverkehr sicherer machen. Dafür hat das Amt für Straßenbau und Erschließung im Westend nun 365 Schilder für Radrouten aufgestellt, weitere Stadtteile sollen folgen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
 
Am Montag wurde der Luftreinhalteplan für Frankfurt vorgestellt. Sollten die Stickoxid-Messwerte im März den Grenzwert überschreiten, drohen Fahrverbote für die Innenstadt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Mehr Kontrollen der Maskenpflicht
0
RMV verschiebt tarifliche Preiserhöhung
Eigentlich hätte im Januar 2021 die Preiserhöhung für die Fahrkarten des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) angestanden. Der Aufsichtsrat hat sich nun dazu entschlossen die Preise bis zum Juli beizubehalten. Zudem soll die Maskenpflicht stärker kontrolliert werden. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © RMV/Jana Kay
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  48