Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Maßnahme zur Vermeidung von Fahrverboten
 

Maßnahme zur Vermeidung von Fahrverboten

1

Kürzere Wartezeiten an Ampeln für den ÖPNV

Foto: Unsplash/Paul Volkmer
Foto: Unsplash/Paul Volkmer
Entlang der Tramlinie 12 und der Buslinie 36 sollen 24 Ampelanlagen modernisiert werden. Dadurch sollen die Wartezeiten für den ÖPNV verkürzt, ein gesünderes Stadtklima geschaffen und Fahrverbote vermieden werden.
Vergangenen Montag hat der Magistrat in seiner Sitzung beschlossen, 24 Ampelanlagen zu modernisieren und so die Wartezeiten für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) zu verkürzen. Von den Modernisierungsmaßnahmen sind Ampeln entlang der Tramlinie 12 und der Buslinie 36 betroffen. An fünf Anlagen muss die vorhandene Technik angepasst werden, neun Ampeln bekommen ein umfangreiches Update, bei zehn weiteren erneuert das Straßenverkehrsamt die gesamte Hardware bis hin zum Schaltschrank vollständig für den Digitalbetrieb. Neben dem positiven Effekt auf die Luftqualität sollen damit verkehrliche Störungen reduziert und Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit erhöht werden.

„Wir arbeiten die Punkte des gemeinsam mit unserer Nachbarstadt Offenbach erstellten Masterplanes NOx-Minderung konsequent ab. Unser Ziel bleibt die Schaffung eines gesünderen Stadtklimas und damit auch die Vermeidung von Fahrverboten“, äußert sich Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) zu dem Projekt. Er vertraue darauf, dass Magistrat und Stadtverordnete den Verkehrsdezernenten auch weiterhin im Kampf für saubere Luft und gegen Fahrverbote unterstützen.

Der Bund steuert 589 000 Euro bei, die Stadt unterstützt das Projekt mit 1,78 Millionen Euro. Die Mittel dafür stammen aus dem städtischen Etat und dem „Sofortprogramm Saubere Luft“ des Bundes. Dem Beschluss muss noch die Stadtverordnetenversammlung zustimmen. Oberbürgermeister Peter Feldmann und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) begrüßen die Entscheidung als wichtigen Schritt hin zu einem attraktiveren ÖPNV und Beitrag zu einem gesünderen Stadtklima.
9. Juli 2019
ffm/ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Ralph Lange am 9.7.2019, 20:16 Uhr:
Nicht nur der ÖPNV braucht neue Ampelschaltungen. Auch die Magistralen und der Cityring sollten auf "Grüne Welle" geschaltet werden. Denn fließender Verkehr belastet die Luft weniger als Stop-and-go.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Umweltministerin Hinz stellt zweites Ultimatum
2
Drohen nun doch Dieselfahrverbote?
In einem erneuten Schreiben wirft die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) der Stadt Frankfurt mangelnde Bereitschaft zur Luftreinhaltung vor. Hinz sehe demnach die Vermeidung des Fahrverbots bedroht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Sperrung der Übergänge an der A-Strecke
2
Neue Einschränkungen an gesperrter U-Bahn-Strecke
Seit vergangenen Montag ist die meistbefahrene U-Bahn-Strecke der Stadt gesperrt. Nun hat der VGF weitere Einschränkungen bekannt gegeben, die nicht nur die Pendlerinnen und Pendler betreffen werden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: red
 
 
Ergänzung im Frankfurter Mobiltätsmix
2
Die E-Roller sind da
Am vergangenen Samstag hat in Frankfurt der Verleih von E-Rollern begonnen. An 80 Orten im Stadtbezirk sind nun Stationen mit E-Rollern zu finden. Insgesamt stehen aktuell 400 Geräte zur Verfügung, die Zahl wird voraussichtlich noch steigen. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Römer-Koalition stellt gemeinsamen Antrag
3
Straßenbahnstrecken sollen verlängert werden
Die Fraktionen von CDU, SPD und die Grünen im Römer haben einen gemeinsamen Antrag mit der Forderung nach einer Verlängerung von Straßenbahnstrecken gestellt. Betroffen sind die Strecken nach Neu-Isenburg, Bad Vilbel und Offenbach. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Die Stadt Frankfurt und der Radentscheid Frankfurt haben sich nach viermonatigen Verhandlungen geeinigt. Durch einen Antrag der Koalitionsparteien soll Frankfurt anhand einer Vielzahl von Maßnahmen fahrradfreundlicher werden. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Radentscheid Frankfurt am Main
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  40